Polizei Berichte Region Main-Tauber-Kreis vom 30.08.2019

WerbePartner Nachrichten

Gastronomie

Gastro Tipp : Pizza Pasta Express – Wertheim-Hofgarten Am Bildacker 29 , Liefer- und Abholservice

Anzeige Nach über 3 Monaten Umbauzeit ist Pizza Pasta Express Wertheim ca. 1 km nach Wertheim-Hofgarten Am Bildacker 29 , in größere und moderne Räume Umgezogen.Das Team vom Pizza Pasta Express freut sich auf Ihren […mehr]

Gastronomie

Schlemmer Express Wertheim – Chicken Wings Menü mit Pommes Frites oder Salat + Erfrischungsgetränk 8,- Euro

Anzeige Gastro Tipp : Schlemmer Express Wertheim – Bestes Döner Kebab , Burger und vieles mehr seit über 20 Jahren Chicken Wings Menü mit Pommes Frites oder Salat + Erfrischungsgetränk 8,- Euro Chicken Wings und […mehr]

Bistro,Cafe,Eisdielen,Cocktailbar

Eis Boutique Cafe de Filippo Wertheim am Engelsbrunnen – Seit über 20 Jahren – Ganzjährig durchgehend geöffnet

Ihre Eis Boutique Cafe de Filippo  am Engelsbrunnen in der Fußgängerzone – Feinste Eisspezialitäten – Seit 1999 für Sie in Wertheim ( siehe Auswahl Bildergalerie unten) Ganzjährig durchgehend geöffnet Herbst-/ Wintersaison Oktober – März – […mehr]

Golda / Pixabay Symbolbild

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Großrinderfeld: Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten -Berichtigung des Sachverhalts-

Am Freitag, gegen 13.45 Uhr, fuhr ein 62-Jähriger mit seinem Ford Transit aus dem Industriegebiet Gerchsheim auf die K 2811. Hierbei missachtete er die Vorfahrt einer aus Richtung Schönfeld kommenden 51-jähigen Fahrerin eines Opel Meriva. Obwohl die Frau noch versuchte auszuweichen, kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Beide Fahrzeugführer wurden schwer verletzt, die Opelfahrerin wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der Sachschaden beträgt ca. 20.000 Euro. Außer zwei Polizeistreifen waren 33 Mann der Feuerwehren Großrinderfeld am Unfallort. Die K 2811 war zur Unfallaufnahme bis 15.30 Uhr voll gesperrt.
Bad Mergentheim: Exhibitionist ermittelt – Weitere Geschädigte gesucht

In den letzten Wochen meldeten sich mehrere Frauen bei der Polizei und gaben an, dass ihnen ein unbekannter Mann mit exhibitionistischen Handlungen gegenüber trat. Insbesondere in einem Parkhaus in der Bad Mergentheimer Innenstadt und auf einem Parkplatz eines Freizeitbades trat der Mann in Erscheinung. Bei der Person soll es sich um einen circa 178 Zentimeter großen Mann mit dunklem Teint gehandelte haben. Er war mit einem grünen älteren Opel Astra mit dem Teilkennzeichen „COC“ unterwegs. Dank der übereinstimmenden Personenbeschreibung war es der Kriminalpolizei Tauberbischofsheim möglich einen Tatverdächtigen zu ermitteln. Der 25-jährige Deutsche räumte ein an den Tatörtlichkeiten gewesen zu sein, ein exhibitionistisches Verhalten stritt er ab. Der Personenbeschreibung nach soll der Tatverdächtige auch für drei bislang noch ungeklärte Fälle im Mai 2019 verantwortlich sein. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen und die Kriminalpolizei Tauberbischofsheim suchen nach möglichen weiteren geschädigten Personen und Zeugen der Vorfälle. Diese werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09341 810 an das Kriminalkommissariat Tauberbischofsheim zu wenden.

Bad Mergentheim: Radmuttern gelöst – Zeugen gesucht

Deutlich fataler hätte ein Vorfall am Donnerstag bei Bad Mergentheim ausgehen können. Der Fahrer eines VWs befuhr um circa 11 Uhr die Frankenstraße. Während der Fahrt löste sich plötzlich das linke Vorderrad vom PKW. Glücklicherweise reagierte der Fahrer richtig und bremste sein Auto ab. Aus polizeilicher Sicht wurden die Radmuttern des Reifens durch einen Unbekannten in dem Zeitraum von Dienstag bis Donnerstag gelöst. Bei der Tatörtlichkeit könnte es sich um die Igersheimer Straße handeln. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten geben können. Diese werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09341 810 an das Polizeirevier Tauberbischofsheim zu wenden.

Wertheim: Einfach davon gefahren – Zeugen gesucht

Einfach davon gefahren ist am Freitag zwischen 00.45 Uhr und 00.55 Uhr ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug, nachdem er einen Verkehrsunfall verursachte. Der Fahrer befuhr den Kiesweg in Wertheim. Vermutlich aufgrund eines Durchfahrt Verboten Schildes wendete der Unbekannte sein Fahrzeug. Hierbei streifte er zunächst einen Metall-Zaun-Pfosten im Robert-Bunsen-Weg. Anschließend muss der Fahrer rückwärts gefahren sein und prallte hierbei wieder gegen einen anderen Zaun. Anwohner wurden durch den Aufprall geweckt und konnten einen Pritschenwagen ohne Plane davon fahren sehen. Insgesamt entstand Sachschaden von knapp 200 Euro. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09342 91890 an das Polizeirevier Wertheim zu wenden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1