Polizei Berichte Region Neckar-Odenwald-Kreis 13.03.2018

Hans / Pixabay

Walldürn: Trotz Gegenverkehr überholt und Unfall verursacht

Da ein Autofahrer überholte, obwohl er nicht überblicken konnte, dass der Gegenfahrstreifen vor ihm frei ist, kam es am Montagmorgen, gegen 8 Uhr, zu einem Unfall auf der Bundesstraße zwischen Schneeberg und Rippberg bei Walldürn. Ein 21-Jähriger war mit einem Fiat-Kleintransporter in Richtung Rippberg unterwegs und überholte einen Lastwagen. Dazu fuhr er einem Auto hinterher, welches ebenfalls zum Überholen angesetzt hatte. Dem Autofahrer gelang es den Überholvorgang vor dem Lastwagen abzuschließen. Für den 21-Jährigen genügte die Überholstrecke nicht, da zwischenzeitlich ein in Richtung Schneeberg fahrender Renault Twingo entgegenkam. Trotz eines Ausweich- und Bremsversuches beider Fahrzeuglenker kam es zur Kollision der Fahrzeuge, wodurch die beiden 19 und 12 Jahre alten Insassen des Kleinwagens leicht verletzt wurden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Der Renault war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.

Mosbach: Unfallflucht nach Zeugenhinweis aufgeklärt

Immer wieder sucht die Polizei nach Straftaten und Unfällen in Presseaufrufen nach Zeugen. Wie hilfreich deren Hinweise sein können, zeigt ein aktueller Fall aus Mosbach. Eine Frau hatte am Montag beobachtet, wie eine Audi-Fahrerin in der Straße Am Henschelberg in Mosbach mit ihrem Fahrzeug an einem VW-Kleinwagen hängen geblieben war. Die Frau fuhr anschließend weiter ohne sich um den Schaden zu kümmern. Ermittelt werden konnte sie dennoch – durch den Tipp der Hinweisgeberin. Diese hatte die Polizei informiert und dadurch dafür gesorgt, dass der Besitzer des Volkswagens nicht auf seinem Schaden sitzen bleibt.

Aglasterhausen: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Ihren Audi A 1 hatte eine Autofahrerin am Samstag, zwischen 10 und 12 Uhr, auf dem Parkplatz eines Supermarkts im Gewerbegebiet Im oberen Tal in Aglasterhausen abgestellt. Als sie nach dem Einkauf wieder zu dem Kleinwagen zurückkam, musste sie feststellen, dass dieser auf der linken Seite zerkratzt war und Schaden in Höhe von mehr als 1.000 Euro entstanden ist. Der Verursacher hatte sich bereits entfernt und weder die Frau noch die Polizei über den Unfall informiert. Der Polizeiposten Aglasterhausen sucht Zeugen des Vorfalls und bittet diese sich unter der Telefonnummer 06262 9177080 zu melden.

Mosbach: Polizeieinsatz an Gymnasium

Im Laufe des heutigen Vormittags wurde ein 18-Jähriger Schüler eines Mosbacher Gymnasiums von seinen Eltern als vermisst gemeldet. Zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung konnte seitens der Polizei nicht ausgeschlossen werden, dass der Schüler sich in einer psychischen Ausnahmesituation befindet und ein Messer bei sich hat. Er hatte vor seinem Verschwinden in der Nacht mit einem Messer seine Mutter bedroht. Am Morgen fanden die Eltern dann ein leeres Zimmer vor. Um auszuschließen, dass sich der Vermisste in seiner Schule befand, wurde seitens der Polizei angeordnet, dass die Schule geordnet geräumt wird, um im Inneren nach der Person zu suchen. Der Schulbetrieb wurde daher eingestellt und die Schüler wurden aufgefordert, die Schule zu verlassen und nach Hause zu gehen. Der Abgang der Schüler wurde durch die Polizei überwacht. Der Schüler befand sich nicht im Schulgebäude, weshalb die Suche der Polizei weitergeht.

PP Heilbronn

 

Bildergalerie Kerwa Party Wertheim-Dertingen 31.10.2014