Polizei Berichte Region Neckar-Odenwald-Kreis 16.05.2018

fsHH / Pixabay

Heilbronn (ots) – Buchen: Sachbeschädigung an Kindergarten – Zeugen gesucht

Im Zeitraum von Montagabend bis Dienstagmorgen sprühten Unbekannte in Buchen am Kindergarten in der Göttweiger Straße mit einem mitgebrachten Feuerlöscher in die dortigen Sträucher und auf den Boden. Von dem Täter oder den Tätern wurde darüber hinaus der Briefkasten des Kindergartens beschädigt. Wer verdächtige Beobachtungen in diesem Bereich gemacht hat, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 / 9040 zu melden.

Höpfingen, Walldürn: Angebliche Enkelin braucht wieder Geld

Betrüger schlugen in den vergangenen Tagen wieder telefonisch in Höpfingen und Walldürn zu. Nach der alt bekannten Masche rief eine Frau bei den Geschädigten an und gab sich als deren Enkelin aus. Sie brauche so schnell wie möglich Geld für einen Wohnungskauf oder einen Notar-Termin und würde jemanden vorbeischicken um dieses abzuholen. Glücklicherweise fielen die Angerufenen nicht auf die Masche herein und informierten die Polizei. Diese rät auch weiterhin alle Betroffenen bei ähnlichen Anrufen die Notrufnummer 110 oder das zuständige Polizeirevier zu informieren. Außerdem sollten nie persönliche Daten herausgegeben oder Angaben zu Wertsachen am Telefon gemacht werden.

Rosenberg/Sindolsheim: Vogeldiebe

Aus einer Voliere entwendeten Unbekannte zwischen Sonntag, 21 Uhr, und Montag, 7.30 Uhr, in der Sindolsheimer Bergstraße ein Goldfasanenpaar. Wer Hinweise auf den Verbleib der Tiere geben kann oder im angegebenen Zeitraum verdächtige Personen beobachtet hat, wird gebeten, sich mit dem Polizeiposten Adelsheim unter der Telefonnummer 06291 648770 in Verbindung zu setzen.

Hardheim: Auto übersehen

Eine 34-Jährige übersah am frühen Mittwochmorgen ein Auto beim Ausparken und verursachte so einen Verkehrsunfall in Walldürn. Die Frau wollte aus einem Parkplatz im Theodor-Heuss-Ring ausparken, wobei sie aber einen in diesem Moment vorbeifahrenden Opel eines 56-Jährigen übersah, sodass sich die beiden PKW streiften. Glücklicherweise wurde dabei keiner der Beteiligten verletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf zirka 2.500 Euro geschätzt.

Walldürn: Betrunken Auto gefahren

Offenbar zu tief ins Glas hatte ein 63-Jähriger geschaut, bevor er sich am frühen Mittwochmorgen in Walldürn an das Steuer seines Autos gesetzt hatte. Der Mann wurde gegen 1.30 Uhr in der Theodor-Heuss-Straße von Polizisten kontrolliert, welche bereits zu Beginn der Kontrolle Alkohol in der Atemluft des 63-Jährigen wahrnahmen. Ein anschließend freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest zeigte dann einen Wert von zirka 2,2 Promille. Nach dieser Erkenntnis musste der Mann die Beamten ins Krankenhaus zu einer Blutentnahme begleiten. Den Fahrzeugschlüssel übergaben die Ordnunghüter der fahrtüchtigen Beifahrerin, den Führerschein gab der alkoholisierte Fahrer freiwillig ab.

Mudau: Nach Unfall einfach weggefahren – Zeugen gesucht

Einfach weggefahren ist ein Unbekannter am Dienstagmittag in Mudau nachdem er mit seinem Auto ein anderes beschädigt hatte. Eine 36-Jährige hatte ihren braunen Audi Q5 gegen 12.20 Uhr in der Langenelzer Straße auf Höhe des dortigen Kindergartens geparkt. Als sie nach kurzer Zeit wieder an ihr Auto zurückkam, war ein frischer Streifschaden an diesem. In der kurzen Abwesenheit der Frau muss ein Unbekannter mit seinem Auto an dem Q5 hängen geblieben sein. Ohne sich um den Schaden in Höhe von zirka 2.000 zu kümmern, flüchtete der Unfallverursacher. Da in der Langenelzer Straße zu dieser Zeit ein reger Verkehr herrschte, hoffen die Beamten des Polizeireviers Buchen auf Zeugenhinweise. Personen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise auf den Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug geben können, sollten sich unter der Telefonnummer 06281 9040 melden.

Mosbach: Auffahrunfall

Zwei Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von zirka 4.500 Euro sind das Ergebnis eines Auffahrunfalls am Dienstagmorgen in Mosbach. Eine 31-Jährige war mit ihrem VW Golf auf der Renzstraße unterwegs und sah offensichtlich zu spät, dass eine vor ihr mit ihrem VW Polo fahrende 49-Jährige verkehrsbedingt halten musste, sodass sie auf diesen auffuhr. Beide Fahrerinnen wurden leicht verletzt.

Mosbach: Vorfahrt missachtet

Weil ein 19-Jähriger am Dienstag in Mosbach offenbar die Verkehrsregel „Rechts vor Links“ nicht einhielt, kam es zu einem Verkehrsunfall. Der junge Mann war gegen 16.50 Uhr mit seinem PKW in der Sudetenstraße unterwegs, welcher mit dem von rechts heranfahrenden Auto einer 56-Jährigen einer kollidierte. Die Polizei schätzt den dabei entstandenen Sachschaden auf zirka 10.000 Euro. Personenschaden entstand nicht.

Aglasterhausen: Von Fahrbahn abgekommen

Wahrscheinlich war Unachtsamkeit der Grund für einen Unfall am Dienstagnachmittag bei Aglasterhausen. Ein 29-Jähriger war gegen 13 Uhr mit seinem VW Passat auf der B292 in Fahrtrichtung Mosbach unterwegs, als dieser kurz vor der zweiten Ausfahrt nach Aglasterhausen von der Fahrbahn abkam und gegen die Leitplanke stieß. Glücklicherweise wurde der Mann bei dem Unfall nicht verletzt. Der Sachschaden am nicht mehr fahrbereiten PKW wird auf zirka 4.000 Euro geschätzt. Wie hoch der Schaden an den vier durch den Unfall beschädigten Leitplankenelementen ist, kann derzeit noch nicht beziffert werden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1