Polizei-Berichte Region Neckar-Odenwald-Kreis 16.11.2017

Hans / Pixabay

Buchen-Hainstadt: Zapfwelle gestohlen

Auf eine Zapfwelle hatten es Diebe in der Zeit von 08. auf 09. November in der Hainsterbachstraße in Hainstadt abgesehen. Die Welle mit Sternprofil der Marke Walterscheid hat einen Wert von 600 Euro und war an einem Sichelmulchgerät angebracht, welches auf einem Grundstück neben der Straße stand. Das Polizeirevier Buchen sucht Zeugen des Diebstahls, welche sich unter Telefon 06281 9040 melden sollen.

Mosbach: Nach Unfall geflüchtet

Einen Sachschaden von ca. 1.000 EUR verursachte ein bislang Unbekannter am Mittwochabend mit seinem Fahrzeug. Eine 25-Jährige hatte ihren roten Hyundai gegen 18:00 Uhr in der Oberen Milbe in Neckarelz geparkt. Als sie etwa eine Stunde später zurückkehrte, stellte sie einen Streifschaden an der linken Seite der vorderen Stoßstange fest. Offenbar hatte ein anderes Fahrzeug, vermutlich beim Rangieren, den Hyundai gestreift und verließ danach unerkannt den Unfallort. Wer Hinweise zu dem Unfall geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 06261 8090 bei dem Polizeirevier Mosbach zu melden.

Mosbach: Auto beschädigt und geflüchtet

Ihren weißen Fiat 500 stellte eine Schülerin am Mittwochmorgen, gegen 8:00 Uhr, auf dem Parkplatz der Ludwig-Erhard-Schule in Mosbach ab. Als die 19-Jährige um 16:00 Uhr zu ihrem Auto zurückkehrte musste sie einen Schaden von ca. 750 EUR an der Stoßstange vorne links feststellen. Der noch unbekannte Unfallverursacher beging Unfallflucht. Wer Hinweise zu dem Unfall geben kann, wird gebeten, das Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090 zu kontaktieren.

Mosbach: Diebstahl von Geldbeutel aus der Jackentasche

Ein bislang unbekannter Täter entwendete am Mittwoch, gegen 11:00 Uhr, den Geldbeutel einer 77-Jährigen. Die Seniorin begab sich am Morgen in einen Lebensmittel-Discounter in der Hauptstraße in Mosbach. Als sie an der Kasse ihren Einkauf bezahlen wollte bemerkte sie, dass sich ihr schwarzer Kunstledergeldbeutel nicht mehr in der Jackentasche befand. Eine auffälliges Anrempeln oder Ablenken hatte die Dame nicht bemerkt. Der entstandene Schaden beträgt ca.140EUR. Wer verdächtige Wahrnehmungen machen konnte, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090 zu melden.

Lähmung resultiert wohl nicht aus Auseinandersetzung in Diskothek

Buchen. Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, welche sich in der Nacht vom 16. auf den 17. September in einer Diskothek in Buchen zutrug, war sehr hoher Wahrscheinlichkeit nach nicht Ursache der Querschnittlähmung des Opfers, wegen der dieses kurz nach der Tat in einer Spezialklinik behandelt werden musste. Behandelnde Ärzte bestätigten, dass die Lähmung nicht im Zusammenhang mit der Körperverletzung in Buchen steht. Damals war es zum Konflikt zwischen den beiden Männern gekommen, bei dem ein 27-Jähriger den 21-jährigen Geschädigten geschlagen haben soll. Gegen den Älteren wird nun wegen einfacher Körperverletzung ermittelt. Weshalb die Lähmung bei dem Opfer eingetreten ist, ist Staatsanwaltschaft und Polizei nicht bekannt.

PP Heilbronn

 

Bilder Wertheimer Weihnachtsmarkt 15.12.2013