Polizei Berichte Region Neckar-Odenwald-Kreis 19.08.2018

Hans / Pixabay

Heilbronn (ots) – Buchen: Namenstafeln von Gedenkstätte entwendet – Hinweise erbeten

Zeugenhinweise im Zusammenhang mit dem Diebstahl von Namenstafeln an der „Kriegerhain-Anlage“ erhofft sich das Polizeirevier Buchen. Im Zeitraum vom 1. Mai bis 27- Juli entwendeten unbekannte Täter von allen 65 Gedenksteinen der Gedenkstätte „Kriegerhain-Anlage“ die Namenstafeln. Jede Namenstafel ist aus Messing und war mit zwei Schrauben und Dübeln am Gedenkstein befestigt. Die Gedenkstätte liegt an der Landesstraße 522 zwischen Hettingen und Rinschheim und ist ausgeschildert. Der entstandene Schaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Wer verdächtige Beobachtungen im Bereich der Gedenkstätte gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizei Buchen unter der Telefonnummer 06281 9040 in Verbindung zu setzen.

Höpfingen: Zu tief ins Glas geschaut und Pkw gefahren

Anzeichen auf eine Alkoholisierung stellten Beamte des Polizeireviers Buchen anlässlich einer Kontrolle am Samstag kurz vor 2 Uhr in Höpfingen bei einem 31-jährigen Fahrer eines Audis fest. Da ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,2 Promille ergab, musste der Mann die Beamten zu einer Blutentnahme begleiten. Sein Führerschein wurde einbehalten. Auf ihn kommen eine Anzeige und ein Entzug der Fahrerlaubnis zu.

Mosbach: Mit über 2 Promille auf Pedelec unterwegs

Aufgrund seiner unsicheren Fahrweise fiel am Sonntag, gegen 3 Uhr in Mosbach in der Heidelberger Straße ein 46-jähriger Fahrer eines Pedelec einer Streife des Polizeireviers Mosbach auf. Bei der Kontrolle stellten die Beamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft des 46-Jährigen fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp über 2 Promille. Er musste daraufhin die Beamten zu einer Blutentnahme begleiten. Auf ihn kommen nun eine Anzeige und eine Verlängerung des bereits bestehenden Entzugs der Fahrerlaubnis zu.

Billigheim-Sulzbach: Drei Verletzte aufgrund eines explodierenden Petroleumkanisters

Drei schwer verletzte Personen forderte die Explosion eines Petroleumkanisters am Sonntag gegen 1 Uhr in der Nelkenstraße in Billigheim-Sulzbach. Ein 51-jähriger schüttete Petroleum in ein Tischfeuer, welches angeblich aus war. Dabei entzündete sich der Petroleumkanister und explodierte im Anschluss. Hierbei wurden der 51-Jährige und sowie zwei seiner Gäste im Alter von 43 und 37 Jahren schwer verletzt. Zwei der Verletzten wurden mit dem Rettungswagen in Kliniken gebracht, einer mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik.

Mosbach: Feuerwehreinsatz aufgrund eines Schwelbrandes – Zeugen gesucht

Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am Freitag kurz nach 14 Uhr in Mosbach in der Nähe der ehemaligen Neckartalkaserne. Die Feuerwehr Diedesheim war mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort, um den Schwelbrand im Wald im Bereich des Hügelgrab Weges zu löschen. Da am Brandort verbranntes Zeitungspapier vorgefunden wurde, hat die Polizei die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Wer am Freitag im Bereich des Brandortes verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, diese der Polizei Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090 zu melden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1