Polizei Berichte Region Neckar-Odenwald-Kreis 22.06.2018

fsHH / Pixabay Polizei im Einsatz

Heilbronn (ots) – Buchen-Eberstadt: Zwei Schwerverletzte nach Vorfahrtsverletzung

Zwei schwer verletzte Personen und ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalles, der sich am Mittwoch kurz nach 17 Uhr auf der Landesstraße zwischen Buchen und Bofsheim ereignete. Der 53-jährige Lenker eines Skoda wollte von Eberstadt kommend auf die Landesstraße einfahren. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines 57-jährigen Mazda-Fahrers, der auf der Landesstraße in Richtung Bofsheim unterwegs war. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, welche von der Fahrbahn abgewiesen wurden und an der Böschung zum Stehen kamen. Beide Fahrer wurden schwer verletzt von Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die beiden total beschädigten Pkw mussten abgeschleppt werden.

Buchen-Eberstadt: Baggerschaufeln entwendet – Zeugen gesucht

Im Zeitraum von Dienstag, 17 Uhr, bis Donnerstag, 15.30 Uhr, wurden in Buchen-Eberstadt von einer gegenüber dem Friedhofsparkplatz liegenden Baustelle zwei Baggerschaufeln entwendet. Der Wert der beiden Schaufeln wird auf zusammen 800 Euro geschätzt. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 / 9040 in Verbindung zu setzen.

Rosenberg-Sindolsheim: Unfall nach Ausweichmanöver – Zeugen gesucht

Hinweise zu einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag gegen 13.15 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Bofsheim und Sindolsheim ereignete, erhofft sich das Polizeirevier Buchen. Kurz vor Sindolsheim kam dem 18-jährigen Lenker eines Ford Focus ein schwarzes Cabriolet der Marke Mazda mitten auf der Fahrbahn entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der 18-Jährige nach rechts auf den Grünstreifen aus. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses geriet nach links in den Hang und überschlug sich dort. Der junge Mann wurde leicht verletzt, am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Der Fahrer beziehungsweise die Fahrerin des Mazdas setzte die Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Wer Hinweise zum unfallverursachenden Fahrzeug beziehungsweise dessen Fahrer oder Fahrerin machen kann, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen unter 06281 / 9040 zu melden.

Mosbach: Unter Alkoholeinwirkung Pkw geführt

Der Polizei wurde am Donnerstagmorgen ein betrunkener Mercedes-Fahrer gemeldet. Der 22-jährige konnte von einer Streife des Polizeireviers Mosbach an seiner Wohnadresse angetroffen werden. Eine Überprüfung bestätigte die Alkoholisierung. Da der 22-Jährige aggressiv und äußerst beleidigend den Beamten gegenübertrat, fuhr eine weitere Streife zur Unterstützung an. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem jungen Mann einen Wert von über 1,6 Promille. Er musste daraufhin die Beamten zu einer Blutentnahme begleiten, sein Führerschein wurde einbehalten. Neben der Anzeige wegen des Fahrens unter Alkoholeinwirkung kommt ein weiteres Strafverfahren wegen der Beleidigungen auf den 22-Jährigen zu.

Haßmersheim-Hochhausen: Enkeltrickbetrug leider geglückt – Zeugenaufruf

Hinweise zu einem Enkeltrickbetrug, der sich am vergangenen Montag zwischen 15.30 Uhr und 17.10 Uhr in Haßmersheim-Hochhausen ereignete, erhofft sich das Kriminalkommissariat Mosbach. Gegen 15.30 Uhr erhielt eine 78-Jährige Hochhäuserin einen Anruf von einer angeblichen Bekannten, die eine schlimme Lage vortäuschte und dringend Bargeld benötige. Die Angerufene stimmte zu, einen Geldbetrag zur Verfügung zu stellen. Da die Anruferin aufgrund eines Notartermins nicht selbst vorkommen konnte, wurde vereinbart, das Geld von einer Bekannten abholen zu lassen. Nachdem die 78-Jährige das Geld von der Bank geholt hatte, erschien eine weibliche Person an ihrer Haustüre, der sie den Geldbetrag übergab. Diese wird wie folgt beschrieben:

   -	etwa 30 bis 40 Jahre alt, -	ca. 160 cm groß, -	sehr schlanke 
Gestalt, -	trug schwarze, glatte und nach hinten gekämmte Haare, - 
keine Brillenträgerin, -	vom Teint her ein südländischer Typ -	bei 
der Geldübergabe trug sie eine hellblaue Jeans, ein T-Shirt und eine 
dunkelfarbige Sommerjacke.

Beamte des Kriminalkommissariats Mosbach haben im Zusammenhang mit dieser Tat folgende Fragen:

   1) Wer hat zur Tatzeit im Bereich des Oberen Höhweges in 
      Hochhausen eine Frau gesehen, auf welche die Beschreibung 
      zutrifft?
   2) Wem sind dort Personen aufgefallen, auch Männer, die sich 
      auffällig und beobachtend verhielten?
   3) Wem sind dort Fahrzeuge in verdächtiger Weise aufgefallen, 
      insbesondere mit auswärtigen Kennzeichen?
Die Hinweise werden an die Polizei Mosbach unter der Telefonnummer 06261 / 8090 erbeten.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1