Polizei Berichte Region Neckar-Odenwald-Kreis 24.08.2018

Hans / Pixabay

Heilbronn (ots) – Buchen: Beim Rangieren nachfolgenden Pkw übersehen

Den hinter seinem Mercedes Sprinter wartenden Pkw Seat einer 24-Jährigen übersah ein 20-Jähriger beim Rangieren am Donnerstagmorgen im Odenwaldweg in Buchen. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

Schefflenz: Unter Alkoholeinwirkung beim Abbiegen Unfall verursacht

Sachschaden in Höhe von zirka 8.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag, kurz nach 13.30 Uhr, in der Hauptstraße in Schefflenz ereignete. Ein Geländewagen Isuzu mit Anhänger und dahinter ein Sattelzug befuhren in Schefflenz die Hauptstraße in Richtung Adelsheim. Plötzlich wechselte der 47-jährige Lenker des Isuzu auf die Gegenfahrbahn und zog anschließend, ohne auf den nachfolgenden Sattelzug zu achten, nach rechts in Richtung eines Anwesens. Der 42-jährige Fahrer der Sattelzugmaschine konnte trotz Vollbremsung ein Auffahren nicht vermeiden. Durch den Aufprall wurde der Anhänger vom Isuzu gerissen und kam nach mehreren Metern zum Stehen. Bei der Unfallaufnahme wurden beim Fahrer des Isuzu Anzeichen auf alkoholische Beeinflussung festgestellt. Da ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 0,94 Promille ergab, musste er die Beamten zu einer Blutentnahme begleiten. Sein Führerschein wurde einbehalten. Auf ihn kommen nun eine Anzeige und der Entzug der Fahrerlaubnis zu.

Neckarzimmern: Pkw zerkratzt – Hinweise erbeten

Hinweise zu einer Sachbeschädigung, die am Donnerstag zwischen 16 Uhr und 20 Uhr in Neckarzimmern in der Straße Zum Wiegele begangen wurde, erhofft sich das Polizeirevier Mosbach. Im oben genannten Zeitraum wurde an einem dort geparkten weißen Mercedes GLA die gesamte Karosserie zerkratzt. Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Wer Hinweise zum Täter beziehungsweise den Tätern machen kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Mosbach unter 06261 8090 in Verbindung zu setzen.

Mosbach: Rauchmelder löst Feuerwehreinsatz aus

Weil am Donnerstag, kurz vor Mitternacht, in Mosbach im Buchenweg ein Rauchmelder Alarm auslöste, musste die Feuerwehr Mosbach mit fünf Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften ausrücken. Ein Brand konnte nicht festgestellt werden. Die schwache Batteriespannung des Rauchmelders könnte für die Auslösung des Alarms in Frage kommen.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1