Polizei Berichte Region Neckar-Odenwald-Kreis vom 03.06.2019

Golda / Pixabay Symbolbild

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Walldürn: Ohne Führerschein aber alkoholisiert am Steuer

Zeugen machten die Polizei am Sonntagabend, gegen 20.30 Uhr, auf einen in auffälliger Fahrweise durch Walldürn fahrenden Autofahrer aufmerksam. Ein Chrysler war dort zügig durch die Straße „Im Eiderbachtal“ gefahren, obwohl dort nur 30 km/h erlaubt sind. Die Beamten konnten wenig später den verlassenen Pkw auffinden und nach einer kurzen Fahndung auch die drei Insassen ausfindig machen. Die Zeugen hatten gut hingeschaut und deshalb war es für die Beamten möglich festzustellen, wer den Chrysler gefahren hatte. Der 22-jährige Fahrzeugführer stand bei der anschließenden Überprüfung unter Alkoholeinfluss und räumte den Polizeibeamten gegenüber ein, nicht im Besitz eines Führerscheins zu sein. Wegen des Ergebnisses des Alkoholvortests in Höhe von 1,3 Promille musste der Mann die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen der Fahrt unter Alkoholeinfluss und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Auch der Halter des Chrysler wird Post von der Staatsanwaltschaft bekommen. Er hat die Fahrt des 22-Jährigen mit dem Chrysler nämlich ermöglicht und muss deshalb mit einer Anzeige rechnen.

Ravenstein: Mehrere Autospiegel beschädigt – Zeugen gesucht

Mehrere hundert Euro Sachschaden verursachte eine bislang unbekannte Person an einen schwarzen VW zwischen dem 26. Mai und Samstag in der Mozartstraße in Hüngheim. Der Besitzer des Fahrzeuges hatte dieses am Fahrbahnrand abgestellt und musste bei seiner Rückkehr eine Woche später feststellen, dass der linke Außenspiegel beschädigt war. Zwischen Mittwoch und Donnerstag wurde in derselben Straße von ebenfalls bislang Unbekannten der linke Außenspiegel eines VW Golfs und das an einem Wohnhaus daneben angebrachte Regenrohr beschädigt. Wer beobachtet hat, wie es zu den Schäden kam, soll sich unter der Telefonnummer 06281 9040 beim Polizeirevier Buchen melden.

Mudau: Weidezaun gestohlen

Ein elektrischer Weidezaun samt Zubehör wurde zwischen Freitagabend und Samstagmorgen von einer Weide im Bereich Mudau gestohlen. Die Gegenstände waren auf einer Wiese zwischen der Donebacher Straße und der Amorbacher Straße aufgebaut und wurden in der Nacht komplett entwendet. Dabei handelt es sich um rund 600 Meter Zaun, den dazugehörigen Pfosten und Litzen sowie einem mit einer Kette gesicherten Solarweidegerät. Durch den Diebstahl entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Verbleib der Gegenstände geben können oder die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, in Verbingung zu setzen.

Buchen: Einbruch in Einfamilienhaus

Vermutlich über den Balkon im ersten Obergeschoss eines Einfamilienhauses in der Straße Am Lausenberg in Rinschheim verschafften sich Unbekannte zwischen Mittwochnachmittag und Freitagmorgen Zutritt zu dem Gebäude. Die Personen hebelten die Türe auf und durchsuchten dann im Innern mehrere Räume. Die Höhe des Diebstahlschadens ist noch nicht bekannt. Fest steht, dass die Unbekannten Bargeld mitgehen ließen. Die Polizei Buchen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen unter der Telefonnummer 06281 9040 um Hinweise.

Buchen: Wegweiser gestohlen

Mehrere hundert Euro Diebstahlschaden verursachten Unbekannte, in dem sie zwischen 20. und 28. Mai das an der Kreisstraße zwischen Buchen und Stürzenhardt angebrachte Verkehrszeichen mit der Aufschrift „Stürzenhardt“ entwendet haben. Wer Hinweise zu dem Diebstahl geben kann oder weiß wo sich das Schild befindet, soll sich beim Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, melden.

Mosbach: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Auf einem Schaden von rund 1.500 Euro bleibt eine Opel-Besitzerin sitzen, wenn nicht ermittelt werden kann, wer den Wagen am Freitag zwischen 12.20 Uhr und 13.20 Uhr beschädigt hat. Die Frau hatte das Auto in Mosbacher Straße in Neckarelz in der Nähe des Badischen Hofs am Straßenrand geparkt und musste bei ihrer Rückkehr feststellen, dass der rechte Kotflügel und die Stoßstange erheblich beschädigt waren. Der Schadensverursacher hatte sich entfernt, ohne auf die Frau zu warten oder die Polizei zu rufen. Deshalb werden jetzt Zeugen gesucht. Diese sollen sich unter der Telefonnummer 06261/8090 beim Polizeirevier Mosbach melden.

Neckarzimmern: Rad macht sich selbständig und verursacht Sachschaden

Verhältnismäßig glimpflich aber teuer endete ein Verkehrsunfall am Samstag, gegen 9 Uhr, auf der Bundesstraße in Neckarzimmern. Ein 36-Jähriger war in Höhe der ehemaligen Fähre mit einem Renault und einem Anhänger unterwegs als sich ein Rad des Anhängers aus unbekannten Gründen löste und in den Gegenverkehr rollte. Dort prallte es gegen den Audi eines 52-Jährigen. Der getroffene Pkw war nach dem Aufprall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von 5.000 Euro.

Billigheim: Motorradfahrer verletzt sich bei Unfall

Noch unklar ist, warum ein Motorradfahrer am Samstagnachmittag, gegen 18 Uhr, von der Landstraße zwischen Sulzbach und Billigheim abkam. Auf einem Feldweg neben der Landstraße kam der 38-Jährige zu Fall und verletzte sich dabei. Von einem Rettungswagen wurde der Biker mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Honda-Maschine des Mannes war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst abtransportiert werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1