Polizei Berichte Region Neckar-Odenwald-Kreis vom 05.03.2019

fsHH / Pixabay Polizei im Einsatz

Heilbronn (ots)

Neunkirchen/Neckarkatzenbach: Silberner Kleinwagen gesucht

Auf der Strecke von Neckarkatzenbach in Richtung Guttenbach beschädigte der Fahrer eines Lkws am Montagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, mit seinem Laster einen Telefonmast. Der entstandene Sachschaden wird auf 6.000 Euro geschätzt. Dem Lkw- Fahrer, der von Neckarkatzenbach in Richtung Guttenbach fuhr, kam kurz nach dem Ortsausgang Neckarkatzenbach in einer Rechtskurve ein silberner Kleinwagen auf seiner Fahrspur entgegen. Nur durch ein beherztes Ausweichen nach rechts konnte der Brummi-Fahrer einen Zusammenstoß verhindern. Die Polizei Mosbach sucht Zeugen des Unfalls. Diese werden darum gebeten, sich unter der Telefonnummer 06261 8090 zu melden.

Mosbach: Mountainbikes aufgefunden

Zwei Mountainbikes wurden in der Nacht zum Montag in der Pfalzgraf-Otto-Straße in Mosbach am Zaun eines Anwesens abgelegt. Es wird vermutet, dass die Räder zuvor missbräuchlich für eine Spritztour durch Mosbach verwendet wurden. Es handelt sich hierbei um ein Rad der Marke Serious, überwiegend schwarz und Teile in hellgrün mit einer 21-Gang Schaltung. Das zweite Rad der Marke Bulls ist überwiegend orangefarben mit Teilen in hellblau. Beide Räder wurden verwahrt. Die Besitzer können sich beim Polizeirevier in Mosbach, Telefonnummer 06261 8090, melden.

Lohrbach: Faschingsumzug verläuft ohne Probleme

Nachdem der Beginn des Lohrbacher Faschingsumzugs am Rosenmontag witterungsbedingt auf 18.44 Uhr verschoben wurde, kam es bis zu seinem Ende gegen 20.30 Uhr, zu keinen nennenswerten polizeilichen Vorkommnissen. Nach dem Ende der Straßenreinigungsarbeiten wurde die Umzugsstrecke gegen 21.40 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. Auch bei der anschließenden Party in der Sporthalle blieb es überwiegend ruhig und friedlich. Kleinere Streitigkeiten konnten vor Ort geschlichtet werden. Einige Halbstarke traten beim Verlassen der Halle Mülltonnen um. Auf Weisung der Polizei sammelten sie den Abfall wieder feinsäuberlich ein. Einigen Fahranfängern mussten zudem die Verhaltensregeln beim Autofahren und vor allem beim Befahren von Kreisverkehren nahegebracht werden. Personen hingen aus den Wägen und die Kreisel wurden mehrfach durchfahren. Zu gravierenden Ausschreitungen kam es indes nicht.

Buchen: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zwischen Samstag, 18.30 Uhr und Sonntag, 14.20 Uhr, wurde auf dem Parkplatz beim Kurgebäude im Höhlenweg in Buchen ein schwarzer Ford Focus beschädigt. Der Besitzer stellte einen frischen Heckschaden auf der rechten Fahrzeugseite fest. Zeugen die den Unfall, der vermutlich beim Ein- oder Ausparken geschah, beobachten konnten, werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden.

Buchen: Körperverletzungen und Sachbeschädigungen am Rosenmontag

Einige Einsätze am Rosenmontag mit Körperverletzungen und Sachbeschädigungen,ein betrunkener Pkw-Fahrer und eine gebrochene Glasscheibe an der Eingangstür eines Wohnhauses: Ganz ruhig verlief der Rosenmontag in Buchen nicht. Gegen 16 Uhr suchten vier junge Männer Schutz im überdachten Eingangsbereich eines Gebäudes in der Vorstadtstraße vor dem Regen. Nachdem sich weitere Zuschauer dazu gesellten wurde das Gedränge so groß, dass dadurch die Verglasung der Haustür zu Bruch ging. Die später zur Nische kommenden Personen suchten daraufhin sofort das Weite. Beim Mia Julia Konzert auf dem Musterplatz kam es gegen 19.30 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Besucher und einem Ordner. Nach ersten Ermittlungen soll der betrunkene Gast (2,2 Promille) einem Ordner einen Faustschlag verpasst haben, nachdem dieser ablehnte einen Kumpel an einem Hintereingang einzulassen. Insgesamt verlief das Konzert aus polizeilicher Sicht reibungslos. Bezüglich der Besucherzahl wird auf die Angaben des Veranstalters verwiesen. Gegen 21.20 Uhr trat eine Gruppe Halbstarker in der Obergasse die Außenspiegel eines im Hof abgestellten Mercedes ab. Die Übeltäter beleidigten die Anwohner, welche sie auf das Fehlverhalten ansprachen und flüchteten. Noch während der Sachverhalt durch die Polizei aufgenommen wurde, kam die Gruppe wieder in der Obergasse vorbei. Beim Erblicken der Polizei rannten die jungen Personen weg. Einer der Spiegeltreter konnte festgenommen werden. Möglicherweise waren seine 1,5 Promille ausschlaggebend für sein Verhalten. Der 17-Jährige wurde an seinem Geburtstag im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen von Verwandten abgeholt. Gegen 3 Uhr wurde dem Polizeirevier Buchen ein betrunkener Autofahrer gemeldet. Dieser soll mehrfach mit seinem Wagen in der Hochstadtstraße vor dem Prinz-Carl auf und ab gefahren sein und sich zudem aggressiv und beleidigend verhalten haben. Dieses Verhalten legte er auch nicht ab als die Polizei eintraf. Ihm mussten Handschellen angelegt werden. Im Zuge der weiteren Maßnahmen kam das Lama in dem Mann durch. Er bespuckte die Beamten und folgte keinerlei Anweisungen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, da der Alkoholtest 1,3 Promille ergab. Den Rest der Nacht verbrachte er in einer Zelle des Reviers.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1