Polizei Berichte Region Neckar-Odenwald-Kreis vom 10.10.2019

WerbePartner Nachrichten

Gastronomie

Gastro Tipp : Pizza Pasta Express – Wertheim-Hofgarten Am Bildacker 29 , Liefer- und Abholservice

Anzeige Nach über 3 Monaten Umbauzeit ist Pizza Pasta Express Wertheim ca. 1 km nach Wertheim-Hofgarten Am Bildacker 29 , in größere und moderne Räume Umgezogen.Das Team vom Pizza Pasta Express freut sich auf Ihren […mehr]

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf : CNC Fräsmaschine Fabrikat MAHO – Messepreis 9.500,00 Euro – Statt 12500,00 Euro

CNC Fräsmaschine Fabrikat MAHO – Messepreis 9.500,00 Euro – Statt 12500,00 Euro   CNC Fräsmaschine Fabrikat: MAHO Typ: 600E Baujahr 1991 Steuerung: CNC 432 Version 70v • Einschaltstunden: 12000h Technischen Details: x-Achse: 600mm y-Achse: 450mm […mehr]

Feinkost,Käse,Spezialitäten

Feinkost Paradies Rödermark – Hausgemachte Mediterrane Spezialitäten aus Spanien,Italien,Griechenland und Türkei

WerbePartner Nachrichten Auf den Frischemärkten in Ihrer Region – Qualtität, die Sie schmecken Mittwochs auf dem Wertheimer Marktplatz von 09.00 – 18.00 Uhr Als Familienbetrieb widmen wir uns täglich der Herstellung von frischen Feinkostsalaten, Cremes […mehr]

Alexas_Fotos / Pixabay

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Mosbach: Böller landet in Kinderwagen

Mit einem Schrecken kamen Eltern eines Kleinkindes am Dienstag um 18:54 Uhr an der S-Bahnhaltestelle Mosbach davon. Eine vierköpfige Gruppe aus Jugendlichen und Kindern zündeten mehrere Böller an der Haltestelle. Daraufhin wurden sie von den Eltern aufgefordert dies zu unterlassen. Einige Minuten später wurde aus Richtung der Unterführung ein Böller nach oben zur Haltestelle geworfen. Der Böller landete unglücklicherweise im Kinderwagen des einjährigen Kleinkindes. Der Vater des Kleinkindes reagierte sofort und holte das Kleinkind aus dem Kinderwagen. Das Polster des Kinderwagens, die Jacke und die Hose des Kleinkindes wurden dadurch beschädigt. Nach jetzigem Ermittlungsstand besteht der Verdacht, dass die Böller von einem 13-Jährigen geworfen wurden. Beim Eintreffen der Beamten des Polizeireviers Mosbach führte der mutmaßliche Werfer noch drei Böller mit sich. Diese wurden durch die Beamten sichergestellt. Es handelt sich hierbei um Böller in Form von kleinen Kugeln, die frei erhältlich sind.

Mosbach: Gefährliches Überholmanöver

Zu einem waghalsigen Überholmanöver kam es am Montag, gegen 16:30 Uhr, auf der Neckarelzer Straße in Fahrtrichtung Mosbacher Kreuz am Ortausgang Mosbach. Hierbei überholte ein schwarzer Audi trotz Gegenverkehr einen Sattelzug. Im weiteren Verlauf der zweispurigen Bundesstraße 27, überholte der schwarze Audi mehrere Fahrzeuge verbotswidrig rechts, ehe er auf die linke Fahrspur wechselte. Zeugen die die Fahrweise des Audifahrers beobachten konnten oder selbst gefährdet wurden, werden darum gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, in Verbindung zu setzen.

Osterburken: Gartenmöbel entwendet

Am vergangenen Wochenende entwendeten unbekannte Täter aus einem Gartengrundstück in der Kreuzstraße in Osterburken eine massive dreisitzige Teakholzbank samt zwei Sesseln. Der Wert des Diebesguts beträgt circa 1500 Euro. Zeugenhinweise zum Diebstahl, nimmt der Polizeiposten Adelsheim, Telefon 06291 648770, entgegen.

Robern/Wagenschwend: Frontalzusammenstoß im Kurvenbereich

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit hohem Sach- und Personenschaden, kam es am Mittwochvormittag auf der Strecke zwischen Robern und Wagenschwend auf Gemarkung Fahrenbach. Der 29-Jährige Fahrer einer nagelneuen Mercedes E-Klasse kam auf der kurvenreichen und für ihn abschüssigen Strecke in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Die Gründe hierfür sind derzeit noch unklar. Auf der Gegenfahrbahn kollidierte das Fahrzeug frontal mit einem entgegenkommenden Betonmischer, der von einem 51-Jährigen gelenkt wurde. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes zurückgeschleudert und fiel circa sechs Meter eine Böschung hinunter. Der Betonmischer Lkw schlitterte durch den Grünstreifenbereich, beschädigte hierbei ein Warnschild und kam schließlich zum Stillstand. Nach bisherigen Erkenntnissen blieb der 51-Jährige unverletzt. Der 29-Jährige Mercedes-Fahrer musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei derzeit auf circa 80.000 Euro. Die Feuerwehr Robern war mit acht Einsatzkräften und einem Fahrzeug am Unfallort. Der Rettungsdienst war mit einer Notarztwagenbesatzung und zwei Rettungswägen im Einsatz. Die Strecke musste für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt werden, eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1