Polizei Berichte Region Neckar-Odenwald-Kreis vom 13.07.2019

Beeki / Pixabay , Symbolbild

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Adelsheim: Brand einer Scheune – über 100 Einsatzkräften vor Ort

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in Leibenstadt in der Vorstadtstraße zu einem Brandausbruch. Gegen Mitternacht geriet eine Scheune in Brand. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf das angebaute Wohnhaus verhindert werden. Die Scheune brannte nieder. Nach ersten Schätzungen dürfte die Schadenshöhe mindestens im sechsstelligen Bereich anzusiedeln sein. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen, da eine eventuelle Brandlegung nicht auszuschließen ist. Die Feuerwehren aus Adelsheim, Osterburken, Buchen und Leibenstadt waren mit über 100 Einsatzkräften vor Ort.

Buchen: Gebäudebrand

Am Freitagabend wurde starke Rauchentwicklung aus einem Mehrfamilienhaus in der Josef-Martin-Kraus-Straße gemeldet. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand unter Kontrolle und letztendlich gelöscht werden. Das Mehrfamilienhaus musste komplett geräumt werden. Zur Brandursache kann derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Der Brandherd lag im Küchenbereich. Nach ersten Schätzungen dürfte die Schadenshöhe mindestens im fünfstelligen Bereich anzusiedeln sein. Eine Bewohnerin erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde zur ersten Versorgung in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Die Feuerwehr war mit über 30 Einsatzkräften vor Ort. Darüber hinaus waren Notarzt, Rettungsdienst sowie die Polizei im Einsatz. Das Polizeirevier Buchen hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Mosbach-Neckarelz: Brand auf dem Gelände der Abfallbeseitigungsanlage Neckarelz

Am Freitag, 12.07.2019, um 18.05 Uhr, kam es auf dem Gelände der Abfallbeseitigungsanlage in der Luttenbachtalstraße im Bereich Bau und Abbruch zu einem Brand. Nach ersten Erkenntnissen befand sich vermutlich in der letzten Anlieferung des Tages unerlaubte brandverursachende Stoffe in Form einer Zigarette, heißer Asche oder ähnliches. Das Feuer breitete sich zunächst, unter großer Rauchentwicklung, auf ca. 50 qm aus, konnte jedoch durch die eingesetzten Feuerwehren der Stadt Mosbach und Neckarelz-Diedesheim mittels Drehleiter schnell unter Kontrolle gebracht werden. Nach Aussage der Feuerwehr bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr für die Bevölkerung. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Der Brand wurde durch vor Ort installierte Wärmebildkameras erkannt und es wurde automatisch Alarm ausgelöst.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1