Polizei Berichte Region Neckar-Odenwald-Kreis vom 23.10.2019

cocoparisienne / Pixabay - Polizei im Einsatz

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Hardheim: Totalschaden nach Zusammenstoß

Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und Unachtsamkeit stießen ein Hyundai und ein Lkw zusammen. Der Fahrer des Hyundai fuhr am Dienstagmorgen, gegen 7.40 Uhr, auf der Landesstraße zwischen Hardheim und Riedern mit offenbar überhöhter Geschwindigkeit aus einer langgezogenen Rechtskurve heraus. Hierbei kam der Wagen auf die Gegenfahrbahn. Grund für das Verhalten könnte Ablenkung gewesen sein. Nach seinen eigenen Angaben hatte der Fahrer zuvor auf sein Navigationsgerät geschaut. Auf der Gegenfahrbahn fuhr ein Lkw. Dessen Fahrer erkannte die Situation, bremste stark ab und wich über den Grünstreifen am Fahrbahnrand aus. Er vermied so einen Frontalzusammenstoß. Der Pkw kollidierte jedoch mit der linken Fahrzeugseite gegen die Fahrzeugfront des Lkw. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 33.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Elztal: Gefährliches Überholmanöver

Als grobverkehrswidrig und rücksichtlos könnte man das Verhalten einer bisher unbekannten Pkw-Lenkerin bezeichnen. Diese überholte in ihrem VW Multivan am Dienstagabend, gegen 18.15 Uhr, einen Tanklastzug. Kurz nach dem Ortsausgang von Auerbach scherte die Fahrerin des Multivans trotz entgegenkommenden Verkehrs aus. Dass es nicht zum Frontalzusammenstoß kam, ist nur auf die gute Reaktion des Lkw-Fahrers, sowie der, der Fahrzeugführerin eines entgegenkommenden Fahrzeugs zurückzuführen. Verletzt wurde niemand. Zeugen des Vorfalls sollen sich beim Polizeirevier in Mosbach, Telefon 06261 8090, melden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1