Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn 02.09.2018

Heilbronn (ots)

Stadt- und Landkreis Heilbronn:

Heilbronn-Böckingen: Zechpreller landen in der Zelle

Zwei Gäste eines Hotels in der Böckinger Kastellstraße, mussten am Freitagabend unter Polizeibegleitung das dortige Restaurant verlassen und wurden anschließend in Gewahrsam genommen. Zuvor randalierten die Männer und wurden vom Hotel mit einem Hausverbot belegt. Auch nach Eintreffen der Beamten verhielten sich die beiden Gäste aggressiv und wollten zudem die entstandene Rechnung nicht bezahlen. Zur Verhinderung von weiteren Störungen mussten beide ihren Rausch in einer Zelle ausschlafen.

Cleebronn: Zeugen nach dreister Unfallfluch gesucht

Die Polizei Lauffen fahndet nach einem roten Kleinwagen. Der Pkw hat vermutlich drei Türen und müsste rundherum stark unfallbeschädigt sein. Am Samstagabend, gegen 20 Uhr, raste der Fahrer dieses Wagens in Cleebronn auf einem Feldweg, von der Strombergstraße her kommend in Richtung Güglingen. Beim Erkennen eines entgegenkommenden Fahrzeugs musste der Unbekannte eine Vollbremsung tätigen und verlor hierbei offenbar die Kontrolle über den Pkw. Er touchierte zunächst den entgegenkommenden Wagen und schleuderte anschließend in einen Weinberg. Nachdem der Pkw zum Stillstand gekommen war, gab der Lenker Vollgas und raste in Richtung Güglingen davon. Im Pkw sollen sich zwei jüngere Männer befunden haben. Wer Hinweise zu dem stark beschädigten roten Kleinwagen oder zum Unfallgeschehen machen kann, wird darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Lauffen, Telefon 07133 2090, zu melden.

Gundelsheim: Auto überschlägt sich auf regennasser Fahrbahn

Ein 21-Jähriger fuhr auf der regennassen Kreisstraße zwischen Bachenau und Tiefenbach am Freitagabend, gegen 22.10 Uhr, vermutlich zu schnell. In einer Linkskurve brach das Heck seines Audis aus, der Wagen kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Glücklicherweise verletzte sich der Mann nur leicht. Zur Beobachtung musste er jedoch im Krankenhaus verbleiben. An seinem Audi entstand Schaden in Höhe von 15.000 Euro.

Neckarsulm: Fahrraddieb scheitert am Schloss und hinterlässt hohen Schaden

Am Spiralschloss eines Rennrads, welches zwischen dem oberen Querrahmen und einem Metallteil am Fahrradunterstellplatz in der Neckarsulmer NSU-Straße angebracht war, scheiterte am Freitag ein Fahrraddieb. Obwohl der mutmaßliche Täter einen Metallfahrradständer eines anderen Rades abriss und mit diesem versuchte das Schloss zu sprengen oder abzureißen, hielt dieses den Bemühungen stand. Stattdessen hinterließ der Unbekannte eine starke Eindellung am Querrahmen. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. Zeugen die am Freitag, in der Zeit von 7.40 Uhr bis 16.35 Uhr im Bereich des Fahrradunterstellplatzes verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden gebeten, sich beim Polizeirevier in Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden.

Bad Friedrichshall: Radfahrer verletzt

Beim Einfahren in den Kreisverkehr von der Ohrnberger Straße in die Hagenbacher Straße in Bad Friedrichshall, übersah die Fahrerin eines Mazdas am Freitagnachmittag, gegen 16.05 Uhr, einen sich bereits im Kreisverkehr befindlichen Radfahrer. Das Fahrrad wurde hierbei frontal erfasst worauf der Fahrer stürzte und sich mehrere Schürfwunden zu zog.

Heilbronn: Dienstfahrzeuge der Polizei beschädigt

Zwei zivile Dienstfahrzeuge der Kriminalpolizei wurden in der Nacht zum Sonntag beschädigt. Unbekannte stachen in der Zeit von Samstag, 23.30 Uhr bis Sonntag, 5 Uhr, die jeweils linken Reifen der Fahrzeuge mittels eines spitzen Gegenstands platt. Glücklicherweise wurden die Schäden vor Fahrtantritt bemerkt. Beide Einsatzfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07131 104-4444 entgegen.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1