Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn 03.06.2018

Heilbronn (ots)

Bad Rappenau: Auto beschädigt – Zeugen gesucht

Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro verursachte eine unbekannte Person im Zeitraum zwischen Mittwochabend und Donnerstagabend an einem in der Oststraße in Bad Rappenau abgestellten Audi A 4. Der Audi war dort in der Nähe der S-Bahn-Haltestelle geparkt und wurde auf unbekannte Weise am vorderen rechten Kotflügel sowie auch an der Heckklappe zerkratzt. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950, in Verbindung zu setzen.

Gemmingen: Wer wurde gefährdet?

In Schlangenlinien fahrend war ein 54-Jähriger mit seinem Opel Zafira am Freitag, gegen 16.30 Uhr, auf der Bundestraße 293 bei Sulzfeld unterwegs. Zeugen meldeten dies per Notruf der Polizei und teilten auch die Position des Autos mit, sodass die Beamten den Fahrer kurze Zeit später im Freizeitweg in Gemmingen kontrollieren konnten. Obwohl ein Vortest einen Wert von mehr als zwei Promille ergab und Zeugen die unsichere Fahrweise beobachtet hatten, gab der 54-Jährige an, erst nach der Fahrt getrunken zu haben. Die Ausrede half dem Mann nicht und er musste die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Mann musste seinen Führerschein den Beamten übergeben. Das Polizeirevier Eppingen sucht nun nach Personen, die möglichweise durch die Fahrweise des Opel-Fahrers gefährdet wurden und bittet um Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer 07261 60950.

Heilbronn: Junggesellenabschied lief aus dem Ruder

Zu einer größeren Auseinandersetzung kam es in der Nacht auf Sonntag in einem Lokal in der Heilbronner Hafenstraße. Mehrere junge Männer, die gemeinsam einen Junggesellenabschied feierten, hatten wohl zu stark dem Alkohol zugesprochen, was Verantwortliche des Lokals dazu veranlasste die Gruppe nach draußen zu verweisen. Dies passte den jungen Leuten nicht, noch im Lokal griffen sie einen Türsteher an. Die Folge war eine handfeste Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, bei der es auch Verletzte gab. Aufgabe der Polizei ist es nun zu ermitteln, wer in welcher Form an dem Streit beteiligt war und wer wen verletzt hat.

Neckarwestheim: Umgekippte Suppenschüssel führt zu Unfall

Dass entsprechende Ladungssicherung auch bei kleinen Dingen wichtig ist, musste eine 67-jährige Autofahrerin am Freitagvormittag, gegen 9.30 Uhr, auf der Reblandstaße in Neckarwestheim feststellen. Die Frau transportierte auf dem Beifahrersitz ihres Skodas eine Suppenschüssel. Als diese in einem Kreisverkehr umkippte, versuchte die Frau sie abzufangen. Dadurch abgelenkt kam die Frau von der Fahrbahn ab und fuhr über den Gehweg gegen einen Fahnenmast neben der Fahrbahn. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.800 Euro. Ob es der Frau gelang die Schüssel zu retten ist nicht bekannt.

Offenau: Wer wurde gefährdet?

Mehrfach auf die Gegenfahrbahn geriet ein älterer Autofahrer am Samstag, gegen 12.15 Uhr bei seiner Fahrt durch Offenau. Der Mann war mit einem weißen Fiat in Richtung Gundelsheim unterwegs und fiel durch seine Fahrweise anderen Verkehrsteilnehmern auf. Diese verständigten die Polizei, welche den Mann im Anschluss kontrollieren konnte. Das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, bittet nun Autofahrer, denen Mann mit seinem weißen Fiat ebenfalls aufgefallen ist und die möglicherweise gefährdet wurden, um Hinweise.

Neuenstadt: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zu einem Zusammenstoß eines Fords mit einem geparkten Opel Zafira kam es am Samstag, gegen 14.30 Uhr, auf der Cleversulzbacher Straße in Neuenstadt. Der Ford-Fahrer war gerade im Begriff an dem Opel vorbeizufahren, als ein Audi entgegenkam. Da der Audi-Lenker weder seine Geschwindigkeit verringerte noch nach rechts fuhr, musste der Ford-Fahrer abrupt nach rechts fahren, was zur Folge hatte, dass es zum Zusammenstoß mit dem geparkten Opel kam. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Der Audi-Fahrer setzte indes seine Fahrt in Richtung Ortsmitte fort ohne anzuhalten. Das Polizeirevier Neckarsulm bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Auskünfte zu dem dunklen Audi geben können, unter der Telefonnummer 07132 93710 um Hinweise.

Neckarsulm: 1.500 Euro Schaden verursacht und geflüchtet

Ohne sich um den von ihr verursachten Schaden in Höhe von rund 1.500 Euro zu kümmern, entfernte sich eine Mercedes-Fahrerin am Freitag, gegen 18.50 Uhr von einer Unfallstelle auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Rötelstraße in Neckarsulm,. Eine Audi-Fahrerin hatte ihren Wagen auf dem Parkplatz abgestellt. In ihrer Abwesenheit versuchte die Mercedes-Fahrerin rechts neben der Frau einzuparken. Dabei fuhr sie gegen den Audi. Nach dem Unfall stiegen zwei Insassen aus dem Mercedes aus und begutachteten den Schaden. Statt jedoch auf die Geschädigte zu warten oder die Polizei zu rufen, stiegen die Insassen wieder in das Auto und setzen die Fahrt fort. Aus diesem Grund werden nun Zeugen des Unfalls gesucht. Diese sollen sich beim Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, melden. Bei dem Verursacherfahrzeug soll es sich um einen schwarzen Mercedes GLE handeln, der durch den Unfall vorne links beschädigt sein dürfte.

Zaberfeld: Frau angefahren und geflüchtet

Schwere Verletzungen zog sich eine Fußgängerin bei einem Unfall am Samstagabend, gegen 18.30 Uhr, auf der Leonbronner Straße in Zaberfeld zu. In einer starken Rechtskurve erfasste die 79-jährige Nissan-Fahrerin die 62-Jährige, die gerade über die Straße lief. Die Fußgängerin wurde durch die Luft geschleudert und dann möglicherweise sogar noch teilweise von der Autofahrerin überfahren, bis sie mit schweren Verletzungen auf der Straße liegen blieb. Die 79-Jährige blieb kurz nach der Unfallstelle stehen, kümmerte sich aber nicht um die Verletzte und fuhr nach Hause. Durch das Kennzeichen, welches durch die Wucht des Aufpralls an der Unfallstelle abfiel und zurückblieb, konnte die Unfallverursacherin schnell ermittelt werden. Ihren Führerschein musste die Seniorin gleich den Beamten übergeben. Auf sie kommt nun eine Strafanzeige zu. Die schwer verletzte Fußgängerin musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1