Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn 03.08.2018

Heilbronn (ots) – Heilbronn-Neckargartach: Undank ist der Welten Lohn

Stark alkoholisiert brachte am späten Donnerstagabend ein Rettungswagen einen 23-Jährigen ins Heilbronner Krankenhaus. Der Syrer klagte auch über Schmerzen und sollte deshalb von einer Ärztin behandelt werden. Er beleidigte diese jedoch und begann auch das Pflegepersonal anzupöbeln. Nachdem er der Ärztin gegenüber auch handgreiflich wurde, alarmierte das Personal die Polizei. Da der Mann auch weiterhin randalierte musste er auf das Polizeirevier mitkommen. Er konnte dann in einer Zelle seinen Rausch ausschlafen.

Eppingen: Teure Fahrt

Teuer wird die Fahrt mit seinem Auto durch Eppingen in der Nacht zum Freitag für einen 30-Jährigen. Eine Polizeistreife hielt den Mann und seinen Wagen an. Bei einer Kontrolle stellten die Beamten fest, dass er keinen Führerschein hat. Außerdem bemerkten sie, dass am PKW entstempelte Kennzeichen angebracht waren, was bedeutete, dass das Auto ohne Zulassung war. Auf den Kennzeichen waren allerdings Stempel der Stadt Heilbronn aufgeklebt. Deren Herkunft wird derzeit noch überprüft.

Heilbronn: Drei Verletzte nach Sachbeschädigung

Drei Verletzte waren die Folge einer Sachbeschädigung auf einem Parkplatz in Heilbronn in der Nacht zum Freitag. Die Polizei wurde kurz vor 1.30 Uhr alarmiert, weil sich ein Mann auf einem Parkplatz in der Etzelstraße immer wieder gegen geparkte Fahrzeuge warf. Eines von diesen wurde dabei beschädigt. Als der 29-Jährige von einem Passanten angesprochen wurde, ging er auf diesen los, schlug ihn und zerriss dessen T-Shirt. Auch den eintreffenden Polizeibeamten gegenüber benahm er sich äußerst aggressiv. Als die Polizisten ihm die Handschließen anlegen wollten, begann er zu schlagen. Er fand in den Beamten allerdings seine Meister und so konnte er leicht verletzt in einer Zelle untergebracht werden. Auch einer der Polizisten erlitt leichte Verletzungen. Der 29-Jährige ist bereits polizeibekannt.

Heilbronn: Exhibitionist in der Kilianstraße

Auf dem Gehweg der Heilbronner Kilianstraße war eine 81-Jährige am Donnerstagvormittag, kurz nach 11.30 Uhr, in Richtung Allee zu Fuß unterwegs. Ein ihr entgegenkommender Unbekannter blieb plötzlich stehen, öffnete seine Hose und zeigte der Seniorin ein Körperteil, das sie sicherlich gar nicht sehen wollte. Er sagte zu der Frau „Da guck“ und rannte in Richtung Kiliansplatz davon. Der hellhäutige Mann hat dunkle Haare, ist etwa 1,80 Meter groß und 30 bis 40 Jahre alt. Bekleidet war er mit einer kurzen, blauen Stoffhose und einem blauen T-Shirt. Die Polizei bittet Zeugen, denen der Mann aufgefallen ist oder Hinweise auf ihn geben können, sich unter der Telefonnummer 07131 6437600 beim Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt zu melden.

Heilbronn: Audi zerkratzt

Mit irgendeinem Gegenstand zerkratzte ein Unbekannter in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag in Heilbronn einen PKW. Der Besitzer hatte den schwarzen Audi auf einem Parkplatz in der Theresienstraße, Ecke Karlsruher Straße geparkt. Die Reparaturkosten der Kratzer in der Beifahrertür, der Motorhaube und am Kotflügel liegen weit im vierstelligen Bereich. Zeugen werden gebeten, dem Polizeirevier Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 104-2500 verdächtige Beobachtungen oder Hinweise zu melden.

Erlenbach/Neckarsulm: Vianos im Fokus von Dieben

Auf Mercedes Vianos haben es Unbekannte derzeit abgesehen. In Weinsberg wurde in der Nacht zum Donnerstag ein solches Fahrzeug gestohlen. In derselben Nacht scheiterte in der Neckarsulmer Bordighera Allee ein Diebstahl. Die Diebe hatten sich am Zündschloss des Wagens zu schaffen gemacht, allerdings gelang es ihnen nicht, das Fahrzeug kurzzuschließen. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag verschwand ein Viano von einem Parkplatz im Erlenbacher Schanzweg. Der graue Wagen mit dem amtlichen Kennzeichen HN JM 1604 ist grau und bereits acht Jahre alt. Hinweise in allen Fällen gehen an die Kriminalpolizei, Telefon 07131 104-4444.

Oedheim: Ermittlungen gegen Hundebesitzer

Weil er seinen Hund zum wiederholten Mal nicht angeleint auf dem Fuß- und Radweg in der Oedheimer Mühlgasse laufen ließ, sprach ein 64-Jähriger den Hundebesitzer an. Der sei dann auf ihn losgegangen und habe ihn auf den Boden gerissen, gab das Opfer bei der Polizei an. Der 64-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen. Da er mit dem Handy Fotos gemacht hatte, wollte der bislang Unbekannte das Handy an sich nehmen. Als eine Anwohnerin hinzukam, ging er weiter in Richtung Degmarn.

Obersulm: Qualm im Kellerschacht

Rauch aus einem Wohnhaus in der Affaltracher Straße in Obersulm wurde am Donnerstagnachmittag gemeldet. Die ausgerückte Obersulmer Feuerwehr stellte fest, dass in einem Kellerschacht Laub vor sich hinkokelte und sich so der Qualm entwickelte. Wahrscheinlich hatte jemand eine Zigarettenkippe in den Schacht hinein geworfen. Die Bewohner waren nicht zuhause. Die Polizei nimmt diesen Vorfall zum Anlass, aufgrund der Trockenheit vor achtlosem Wegwerfen von Kippen zu warnen. Auch Hecken, Büsche und natürlich der Waldboden sind knochentrocken, so dass es leicht zu Bränden kommen kann.

Eppingen: Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Eine Katze wurde einem Motorradfahrer am Donnerstagmittag zum Verhängnis. Der 64-Jährige fuhr mit seiner Honda von Kleingartach in Richtung Eppingen, als plötzlich das Tier die Straße überquerte. Der Motorradfahrer leitete eine Vollbremsung ein, erwischte die Katze mit seiner Maschine aber trotzdem noch und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er stürzte. Der Notarzt stellte am Unfallort lebensgefährliche Verletzungen fest, woraufhin der Mann mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen wurde. Die Katze überlebte den Zusammenprall mit dem Motorrad nicht.

Ilsfeld: Umweltfrevler laden Mülltanks ab

Vier große Öltanks mit einem Fassungsvermögen von jeweils 2.000 Liter luden Unbekannte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag an einem Waldrand zwischen Flein und Ilsfeld ab. Die Umweltfrevler müssen sicherlich mit einem großen Fahrzeug angefahren sein, um die Tanks in der Nähe der Engelsberghöfe abzuladen. Drei Tanks waren leer, in einem befanden sich noch etwa 250 Liter Heizöl. An der Abladestelle lief eine kleine Menge Öl aus, was vom Ilsfelder Bauhofmitarbeitern beseitigt wurde. Die Polizei sucht Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 07062 915550 beim Polizeiposten Ilsfeld melden möchten.

Heilbronn: Nach Sexualstraftat Zeugen gesucht

Die Kriminalpolizei Heilbronn sucht Zeugen, die sich am vergangenen Samstagmorgen in Heilbronn am Hauptbahnhof oder in der Mozartstraße aufhielten und verdächtige Beobachtungen machten, die sie zu diesem Zeitpunkt eventuell noch nicht mit einer Straftat in Verbindung brachten. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen saß eine junge Frau an diesem Samstag in der Zeit zwischen 5:00 und 5.30 Uhr gegenüber der Bus- und S-Bahn-Haltestellen am Hauptbahnhof, vor den dortigen Speisegaststätten auf einer Bank. Sie sei von zwei Männern angesprochen worden. Laut Aussage der Frau sei sie von den beiden am Handgelenk und an der Schulter gepackt worden und an einem in der Bahnhofstraße gelegenen Computergeschäft vorbei über einen Fußweg in die Mozartstraße gezogen worden. Dort habe sie in einen weißen Kleinwagen einsteigen müssen, der gegenüber einem Hotel geparkt gewesen sei. Bei dem Auto soll es sich um ein neueres Modell ähnlich einem Audi A 1 gehandelt haben. In dem Wagen sei es zu sexuellen Übergriffen gekommen. Danach hätten die mutmaßlichen Täter ihr Opfer gehen lassen. und seien in Richtung Frankfurter Straße weggefahren.

Beide Täter wurden als Südländer beschrieben, eventuell aus dem arabischen Raum. Der eine sei etwa 25 Jahre alt und kleiner als 1,60 Meter. Er habe breite Schultern und wirke sportlich. Bekleidet sei er mit einem grünen Tanktop gewesen, welches mit einem schwarzen Aufdruck am Rücken versehen gewesen sein soll. Seine Haare seien schwarz und kurz gewesen, er habe einen Dreitagebart getragen. Der zweite Unbekannte sei ungefähr 30 Jahre alt und mit 1,80 bis 1,85 Meter deutlich größer als sein Komplize gewesen. Er habe eine Durchschnittsfigur gehabt und sei mit einer schwarzen langen Hose sowie einem roten Adidas-T-Shirt bekleidet gewesen. Der Bart des Mannes sei etwas länger als ein Dreitagesbart und seine Haare seien dunkel und kurz gewesen.

Da sich zur Tatzeit am Bahnhofsvorplatz und eventuell auch in der Mozartstraße Menschen aufhielten, hofft die Kriminalpolizei auf Zeugen und hat folgende Fragen: – Wer hat die beiden, oben näher beschriebenen Männer am Bahnhofsvorplatz oder in der Mozartstraße gesehen? – Hat jemand beobachtet, wie die Frau angesprochen oder von der Sitzbank weggezogen wurde? – Wem ist das kleine weiße Auto vor dem Hotel in der Mozartstraße aufgefallen? – Hat jemand gesehen, als der Wagen abgestellt oder weggefahren wurde? – Kann jemand den PKW näher beschreiben? – Wer kann sonstige Hinweise zum Tatverlauf oder zu den Tätern geben?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 104-4444 in Verbindung zu setzen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1