Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn 05./06.05.2018

Heilbronn (ots) – Stadt- und Landkreis Heilbronn

Bad Wimpfen: Krad-Fahrer nach Kollision mit PKW schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 23-jähriger Krad-Fahrer am Sonntag um 12.50 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der L 530. Der Fahrer eines PKW Mazda fuhr von Bad Wimpfen in Richtung Bad Rappenau, wobei es kurz vor einer Kuppe auf Höhe einer Feldwegeinmündung zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Krad Yamaha kam. Der Kradfahrer, der zum Unfallzeitpunkt einen Helm trug erlitt bei dem Sturz schwere Verletzungen. Nach seiner Erstversorgung durch den Notarzt wurde er mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus abtransportiert. Der 59-jährige Mazda-Fahrer, seine Beifahrerin und zwei Kinder wurden bei dem Verkehrsunfall nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt. Die Fahrbahn wurde für zwei Stunden für den Verkehr gesperrt. Am PKW entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2 000 Euro, am Krad ca. 10 000 Euro.

Nachtrag :

Zur Klärung des Unfallhergangs werden Zeugen gesucht, welche gebeten werden, sich unter der Telefonnummer 07134 / 5130 mit der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg in Verbindung zu setzen. Von besonderem Interesse ist hierbei der Fahrzeugführer, welcher unmittelbar hinter dem Pkw Mazda fuhr.

Heilbronn-Böckingen: Gebäudebrand

Rund 300.000 Euro Sachschaden entstand am Samstag, dem 05.05.2018, gegen 21.30 Uhr, bei einem Brand in der Heuchelbergstraße. Nach bisherigen Ermittlungen hatte ein 50-Jähriger auf einer Terrasse, welche zwei Wohngebäude verbindet, einen Gasgrill entzündet. Aus bislang unbekannten, noch zu rekonstruierenden, Gründen trat aus dem Grill oder der Gasflasche eine Stichflamme aus, wodurch die Holzverkleidung der Terrasse in Brand geriet. Dieser griff auf die beiden daneben befindlichen Wohngebäude über. Ein Wohngebäude wurde durch den Brand unbewohnbar, das Zweite im ersten und zweiten Obergeschoss sowie im Dachgeschoss stark beschädigt. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Die Berufsfeuerwehr Heilbronn war mit neun Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften vor Ort. Zudem waren ein RTW, ein Notarzt sowie fünf Polizeifahrzeuge im Einsatz.

Eppingen: Hohen Sachschaden in Schule verursacht

Am Freitagabend nutzen vier 13jährige Kinder ein offenstehendes Fenster an der Kraichgau-schule in Elsenz um in das Gebäudeinnere zu gelangen. Hier zündelten diese mit mitgebrachten Feuerzeugen und Zündhölzern bis schließlich ein Kleinbrand ausbrach. Die vier flüchteten, konnten aber durch die Polizei habhaft gemacht werden. Das Polizeirevier Eppingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand gelöscht werden. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden in Höhe vom ca. 95.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr Eppingen war mit insgesamt sieben Löschfahrzeugen und 51 Einsatzkräften im Einsatz. Ebenfalls im Einsatz war der Rettungsdienst mit ihren Ersthelfern aus Eppingen und Elsenz sowie fünf Rettungsfahrzeugen, zwei Notärzte und einem leitender Notarzt.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*