Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn 07.08.2018

fsHH / Pixabay Archivbild Polizeieinsatz

Heilbronn (ots) – Eppingen: Unter Drogeneinfluss am Steuer

Hinweise auf den Konsum von Drogen stellten Polizeibeamte des Revieres Eppingen bei einer Kontrolle am Montagabend bei einem 18-jährigen Autofahrer fest. Der junge Mann fuhr gegen 22 Uhr durch die Elsenzstraße in Eppingen und wurde von den Beamten dort angehalten. Da ein Drogentest positiv verlief, musste der 18-Jährige sein Auto stehen lassen und die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten. Auf ihn kommen nun ein Fahrverbot und eine Anzeige zu.

Eppingen: Ein Leichtverletzter und hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Eine leicht verletzte Person und Schaden in Höhe von rund 25.000 Euro sind die Folgen eines Unfalls am Montagmorgen an der Einmündung der Westtangente in die Kreisstraße zwischen Eppingen und Mühlbach bei Eppingen. Ein 43-Jähriger war mit seinem Skoda auf der Kreisstraße in Richtung Mühlbach unterwegs und missachtete an der Westtangente die Vorfahrt einer 20-jährigen Opel-Fahrerin. Die Verkehrsregelung ist dort derzeit wegen einer Baustelle an der B 293 geändert. Bei der Kollision verletzte sich derSkoda-Fahrer leicht. Die beiden Autos waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit.

Heilbronn: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ein schwarzer Audi A 4 wurde zwischen Freitagabend und Montagnachmittag in der Goethestraße, Nähe Pfühlstraße, in Heilbronn beschädigt. Die Besitzerin des Audis hatte ihren Wagen am Fahrbahnrand abgestellt und musste bei ihrer Rückkehr feststellen, dass dieser an der linken Fahrzeugseite erheblich beschädigt worden war. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro. Der Unfallverursacher, welcher möglicherweise mit einem größeren Fahrzeug oder einem Transporter unterwegs war, entfernte sich von der Unfallstelle ohne die Audi-Besitzerin zu verständigen oder die Polizei zu rufen. Aus diesem Grund werden nun Zeugen gesucht, die den Unfall beobachtet haben. Hinweise gehen an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 1042500.

Heilbronn: Bauarbeiter nach Streit leicht verletzt

Zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 29-jährigen Autofahrer und einem 50-jährigen Arbeiter kam es am Montagmorgen auf der Albertistraße, am Bahnübergang der Hafenbahn in Höhe des Salzwerks in Heilbronn. Die Fahrbahn war dort wegen Markierungsarbeiten gesperrt. Offenbar um einen Umweg zu vermeiden fuhr der Autofahrer bei Rotlicht und trotz einer Absperrung in die Baustelle ein und durchquerte diese, obwohl mehrere Arbeiter auf das Fehlverhalten hinwiesen. Am anderen Ende der Baustelle, kurz vor dem Fahrziel des Autofahrers, kam es dann zu einem Vorfall, bei dem ein Arbeiter leicht verletzt wurde. Da die Angaben der Beteiligten voneinander abweichen, muss die Polizei nun versuchen herauszufinden, ob der Arbeiter durch den Autofahrer leicht angefahren wurde und dadurch verletzt wurde oder ob er sich von den fahrenden Pkw gestellt hat und die Verletzungen so entstanden sind. Zeugen, die den Hergang des Streits beobachtet haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, zu melden.

Neudenau: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Der Fahrer eines Sattelzuges ist möglicherweise der Verursacher eines größeren Sachschadens an einem Gebäude in der Siglinger Straße in Neudenau. Am Montag, gegen 15 Uhr, wurde dem Polizeirevier Neckarsulm gemeldet, dass dort in einer Spitzkehre in Fahrtrichtung Allfeld ein Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war und gegen eine Mauer geprallt war, wodurch auch die Fassade des Anwesens in Mitleidenschaft gezogen wurde. Da sich der Schaden in einer Höhe von mehr als einem Meter befindet, ist denkbar, dass dieser von dem Sattelzug stammt. Laut Zeugenhinweisen kam es an der Engstelle am Montag, gegen 10.30 Uhr, zu einer Begegnung zwischen einem Traktor und einem Lastwagengespann, welches ein Ausweichmanöver des Sattelzugs auf den Bürgersteig zur Folge hatte. Der Unfallverursacher meldete den Schanden weder dem Hausbesitzer noch der Polizei und fuhr einfach weiter. Aus diesem Grund sucht das Polizeirevier Neckarsulm nun unter der Telefonnummer 07132 / 93710 nach Zeugen.

Bad Friedrichshall: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Ein Bedienfehler führte vermutlich zu einem Unfall am Montagabend an der Einmündung der Landstraße von Allfeld kommend auf die Landstraße zwischen Herbolzheim und Untergriesheim. Eine 19-Jährige war mit ihrem Toyota von Allfeld kommend in Richtung Jagst unterwegs und fuhr an der Einmündung ohne anzuhalten zunächst über die Landstraße und einen Grünstreifen hinweg. In einem Graben zwischen der Fahrbahn und einem Radweg blieb der beschädigte Kleinwagen dann stehen. Bei dem Unfall wurden die Fahrerin sowie eine 20-jährige Mitfahrerin leicht verletzt und es entstand ein Schaden in Höhe von 4.000 Euro an dem Toyota. Die Unfallverursacherin wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Neuenstein: 60-Jähriger wegen versuchten Mordes und versuchter schwerer Brandstiftung in Haft

Ein 60-Jähriger steht im Verdacht, in der Nacht von Sonntag auf Montag in einem Neuensteiner Ortsteil einen Teil eines großen Paletten-Stapels angezündet zu haben und anschließend geflüchtet zu sein. Zeugen bemerkten das Feuer und alarmierten die Rettungskräfte, bevor die Flammen auf den Paletten-Stapel und ein nur wenige Meter entferntes Wohnhaus übergreifen konnten, in welchem sich mehrere Personen aufhielten, welche teils schliefen. Weil davon auszugehen ist, dass dem Verdächtigen bewusst war, dass durch die Brandlegung diese Personen zu Tode kommen könnten, ist nicht nur von versuchter schwerer Brandstiftung, sondern auch von versuchtem (heimtückischen) Mord auszugehen. Bei dem Einsatz waren die freiwillige Feuerwehr Neuenstein und die Löschgruppe Kirchensall vor Ort. Aufgrund weiterer Zeugenhinweise konnte der Tatverdächtige durch Polizeibeamte in Tatortnähe vorläufig festgenommen werden. Noch am Montag wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgereicht Öhringen vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte.

Offenau: Fahndung mit Polizeihubschrauber nach Raubüberfall in Kasino

Nach einem Raubüberfall auf ein Kasino in Offenau kam es am späten Sonntagabend zu einem größeren Polizeieinsatz. Kurz vor Mitternacht hatten zwei vermummte Männer die Spielstätte im Talweg betreten und im Gebäude mehrere Personen mit Messern bedroht. Die beiden Unbekannten forderten die Herausgabe von Bargeld, bedrängten einen Angestellten hinter der Kasse und raubten dann einen niedrigen Geldbetrag. Anschließend flüchteten die Männer mit der Beute zu Fuß in Richtung der Ortsmitte von Offenau. Zum Tatzeitpunkt befanden sich mehrere Kunden sowie Angestellte in den Räumlichkeiten des Kasinos. Die Personen blieben unverletzt. Im Rahmen der Fahndung nach den beiden Unbekannten waren ein Polizeihubschrauber sowie zahlreiche Streifenwagen im Einsatz. Anhand von Zeugenbeschreibungen ergibt sich folgendes detailliertes Bild der Täter: Beide seien circa 180 bis 182 Zentimeter groß, schlank und im Alter von 18 bis 25 Jahren. Die vermutlich aus Osteuropa stammenden Männer trugen jeweils ein Küchenmesser in der rechten Hand und sprachen mit osteuropäischem Akzent. Einer der Unbekannten war mit einem schwarzen, dünnen, anliegenden Langarmshirt, einer blauen Jeanshose mit Ausbleichungen an den Oberschenkeln, schwarzen Nike-Turnschuhen mit weißem Nike-Schriftzug und weißer Sohle sowie einer schwarzen Mütze auf dem Kopf, weißen Handschuhen aus Baumwolle und einer weißen Maskierung bekleidet. Sein Komplize trug einen beigen Hut mit dunklem Hutband, eine schwarze, weit geschnittene Regenjacke mit weißem Schriftzug auf der linken Brustseite, eine schwarze Jeanshose, schwarze Schuhe mit breiter weißer Sohlenkante, weiße Handschuhe aus Baumwolle und eine weiße Maskierung. Die Staatsanwaltschaft Heilbronn und die Kriminalpolizei bitten in Bezug auf die beschriebenen Männer und den Vorfall um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131/104-4444 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1