Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn 07.09.2018

fsHH / Pixabay Archivbild Polizeieinsatz

Heilbronn (ots) – Heilbronn: Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht

Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am Donnerstag in dem Zeitraum zwischen circa 9 Uhr und 12 Uhr in dem Parkhaus der Harmonie. Ein Unbekannter beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen geparkten Pkw der Marke BMW. Hierbei entstand ein Sachschaden an beiden rechten Türen des Pkws in Höhe von circa 1.500 Euro. Zeugen die Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07131 204060 an das Polizeirevier-Böckingen zu wenden.

Heilbronn: Verkehrsunfall mit erheblichen Sachschaden

Am Donnerstagabend, um circa 21 Uhr kam es in dem Kreuzungsbereich der Kreuzäckerstraße und der Pilgramstraße in Heilbronn zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Der Fahrer eines Audis befuhr die Pilgramstraße in Fahrtrichtung Kreuzäckerstraße. Im Kreuzungsbereich missachtete der Audi-Fahrer die Vorfahrt eines Mitsubishi-Fahrers. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, sodass der Audi ins Schleudern geriet und gegen eine Hauswand einer Bäckerei prallte. Der Fahrer zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Der Fahrer des Mitsubishi blieb unverletzt. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro.

Heilbronn: Diebstahl eines Rucksacks

Eine 86-jährige Frau war am Donnerstag, um circa 12 Uhr in einem Supermarkt in der Olgastraße in Heilbronn einkaufen. Nachdem sie ihre Einkäufe in ihrem Pkw verräumt hatte, brachte sie den Einkaufswagen zurück und vergaß hierbei ihren am Wagen hängenden Rucksack. Die Frau bemerkte nach circa 15 Minuten den Verlust ihres Rucksacks und fuhr zu dem Parkplatzgelände des Supermarktes zurück. Dort musste sie feststellen, dass ihr Rucksack samt Inhalt entwendet wurde. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07131 6437625 an den Polizeiposten Heilbronn zu wenden.

Brackenheim: Feuerwehr rückte wegen Pkw-Brand aus

Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am Donnerstag, um circa 12.45 Uhr in der Hermann-Bauer-Straße in Brackenheim. Dort kam es zu einem Brand eines Pkws der Marke BMW. Die freiwillige Feuerwehr von Brackenheim konnte das Feuer in kürzester Zeit löschen. Wie sich herausstellte, war ein technischer Defekt des Pkws die Ursache für das Feuer. Die Höhe des Sachschadens ist bislang noch nicht bekannt.

Heilbronn: Studentenparty lößt Einsatz aus

Eine große Studentenparty in einem Wohnheim in der Paulinenstraße in Heilbronn führte zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei. Um circa 23.50 Uhr ging bei der Feuerwehr Heilbronn ein Alarm einer Brandmeldeanlage aus dem genannten Gebäude ein. Die Feuerwehr rückte mit drei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften aus. Eine Polizeistreife vom Polizeirevier Neckarsulm rückte ebenfalls aus. Vor Ort konnten die Einsatzkräfte ein absolutes Chaos in dem Gebäude feststellen. Das Treppenhaus war verunreinigt und Gegenstände lagen herum, unter anderem sogar Baustellengitter. Im Eingangsbereich des Wohnheimes konnte durch die Feuerwehr ein angebranntes Grundgesetz festgestellt werden. Der Auslößer für den Alarm war jedoch ein missbräuchlich benutzer Feuerlöscher, der nicht zum Löschen des Buches benutzt wurde. Aufgrund von Zeugenaussagen gibt es bereits Hinweise zu beteiligten Personen. Auf diese kommen neben den Kosten des Einsatzes auch ein Ermittlungsverfahren zu.

Erlenbach: Weinberghütte aufgebrochen

Unbekannte brachen in dem Zeitraum von Donnerstag bis Mittwoch circa 19 Uhr in eine Weinberghütte in dem Bereich Schönbühl ein, indem sie die Holzeingangstüre aufhebelten und ein Fenster vermutlich mit einem Stein einschlugen. In der Hütte nahmen die Personen alte Kalender von den Wänden und machten damit ein kleines Feuer. Der Eigentümer verständigte die Polizei, nachdem er am Mittwoch seine Hütte vermüllt vorgefunden hatte. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07132 9371400 an das Polizeirevier Neckarsulm zu wenden.

Erlenbach: Einbruch in Autozentrum

Zu einem Einbruch kam es in dem Zeitraum von Mittwoch circa 18 Uhr bis Donnerstag circa 7 Uhr in der Weinsberger Straße in Erlenbach. Unbekannte verschafften sich Zutritt in das Verkaufsbüro eines Autohauses und durchsuchten dort sämtliche Schränke und Schubladen. Die Türen zu weiteren Räumlichkeiten brachen die Personen ebenfalls auf und verursachten ein großes Chaos. Danach flüchteten sie mit ihrer Beute. Den Unbekannten gelang es einen Tresor mit sämtlichen Autoschlüsseln und Unterlagen zu entwenden. Auch eine Geldkassette mit Kleingeld im Wert von circa 50 Euro war bei der Beute dabei. Am Donnerstagmorgen konnte ein Spaziergänger im Bereich des Wilfenseewegs den entwendeten Tresor mit samt dem Inhalt auffinden. Zeugen, die in dem Zeitraum von Mittwoch bis Donnerstag verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07132 9371410 an das Polizeirevier Neckarsulm zu wenden.

Ilsfeld: Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht

Gesucht werden Zeugen, die am Donnerstag in dem Zeitraum von 11 Uhr bis 13 Uhr in der Rathausstraße in Ilsfeld einen Unfall beobachten konnten. Ein Unbekannter fuhr vermutlich mit seinem Pkw beim Ein-oder Ausparken gegen einen direkt vor dem Rathaus geparkten Pkw der Marke Smart. Danach entfernte sich der Fahrer und hinterließ an dem Smart ein Sachschaden im Bereich des Kotflügels vorne rechts in Höhe von circa 1.000 Euro. Zeugen die Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07134 9920 an das Polizeirevier Weinsberg zu wenden.

Beilstein: Flächenbrand – Zeugen gesucht

Die Feuerwehr rückte am Mittwoch, um circa 14 Uhr zu einem Flächenbrand im Bereich Farnersberg in Beilstein aus. Laut eines Zeugen brannte dort ein Wiesengrundstück. Vor Ort waren die freiwillige Feuerwehr Beilstein mit 17 Einsatzkräften und die freiwillige Feuerwehr Untergruppenbach mit zwölf Einsatzkräften. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr rechtzeitig und vollständig gelöscht werden bevor es auf das unmittelbar angrenzende Waldstück übergriff. Der Zeuge konnte zuvor einen schwarzen Pkw beobachten, wie dieser an dem Grundstück vorbeifuhr und etwas aus dem Fenster warf. Danach soll es angefangen haben zu brennen. Zeugen die diesen Pkw gesehen haben oder Hinweise zu dem Brand geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07062 915550 an den Polizeiposten Ilsfeld zu wenden.

Bad Rappenau: Militärsattelzug fährt auf Smart

Glück hatte der Fahrer eines Smart am Mittwochabend, gegen 18.05 Uhr, bei Bad Rappenau auf der Autobahn 6. Der Wagen fuhr auf der mittleren Spur zwischen Sinsheim-Steinsfurt und Bad Rappenau. Der 67-jährige Lenker musste aufgrund des stockenden Verkehrs mehrfach die Geschwindigkeit seines Kleinwagens verringern. Offenbar reagierte ein hinter ihm fahrender Sattelzugfahrer auf eines der Bremsmanöver zu spät und fuhr mit seinem Militärlaster auf den Smart auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Smart auf einen VW-Crafter geschoben, dieser wiederum auf einen vorausfahrenden Subaru. Der Smart- und der VW-Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 20.000 Euro geschätzt. Zeitweise war durch den Unfall nur ein Fahrstreifen der Bundesautobahn 6 befahrbar. Es kam zu einem Rückstau von circa fünf Kilometern Länge.

Schwaigern/Heilbronn: Motorrad ohne Kennzeichen gefährdet Verkehr

Weil er mit seiner rot-schwarzen Suzuki auf der Fahrt von Schwaigern nach Heilbronn gleich mehrfach Fahrzeuge trotz Gegenverkehr überholte, ermittelt die Verkehrspolizeidirektion in Weinsberg gegen einen 46-jährigen Motorradfahrer. Der Mann fiel einer zivilen Streifenwagenbesatzung aufgrund seiner Fahrweise auf. Stoppen konnten sie das Zweirad erst bei einem Tankstopp an einer Tankstelle in Heilbronn-Bö ckingen. Begonnen hatte die Fahrt gegen 16.40 Uhr auf der Bundesstraße 293 an der Einfahrt Schwaigern bei der dortigen Tankstelle. Das Motorrad hatte kein Kennzeichen und fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Nun bittet das Verkehrskommissariat Weinsberg Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Rasers beeinträchtigt, behindert oder gefährdet wurden, sich unter der Telefonnummer 07134/513-0 zu melden.

Mundelsheim / Hardthausen : Hohe Schäden nach Aquaplaning

Unfällen 50.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Aquaplaning-Unfall am Donnerstagabend auf der Autobahn 81 zwischen Ilsfeld und Mundelsheim. Vermutlich infolge der Witterung nicht angepasster Geschwindigkeit, kam der Fahrer eines Porsches, gegen 19.50 Uhr, ins Schleudern, kollidierte frontal mit der rechten Schutzplanke und kam schließlich entgegen der Fahrrichtung auf dem Standstreifen zum Stehen. Verletzt wurde der Fahrer hierbei nicht. Der Schaden an der Schutzplanke wird auf 1.200 Euro geschätzt. Zuvor kam es bereits am frühen Donnerstagmorgen zu einem Unfall auf der Gemarkung Hardthausen, Autobahn 81, zwischen Möckmühl und Neuenstadt, verlor der Fahrer eines Mercedes Kombi wegen einer Wasserlache die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte über die Autobahn, bis er schließlich nach der Kollision mit einem Verkehrszeichen auf dem Seitenstreifen zum Stehen kam. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro. Der Fahrer blieb auch hier unverletzt.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1