Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn 10.04.2018

carstenoschmann / Pixabay

Heilbronn (ots) – Heilbronn-Frankenbach: Roller in den Bach geworfen

Mehrere Jugendliche haben bei Frankenbach einen Roller in den Leinbach geworfen, wurde der Polizei am Montagabend gemeldet. Die Ermittlungen ergaben, dass die Unbekannten in der Zeit zwischen 19 und 19.30 Uhr ein älteres Moped neben der Skaterbahn am Riedweg zuerst zusammentraten und es dann in das Bachbett geworfen haben. Außerdem haben sie Benzin über die Skaterbahn geleert und dieses angezündet. Der Roller wurde von der Feuerwehr aus dem Leinbach geholt. Wem er gehört, ist unklar. Hinweise auf die Täter gibt es keine.

Eppingen: LKW gegen PKW und Haus

Leichte Verletzungen erlitt eine Autofahrerin bei einem Unfall am Montagnachmittag in Eppingen. Die 60-Jährige fuhr mit ihrem Toyota auf der Ittlinger Straße, als ein 53-Jähriger mit seinem LKW von der Berwanger Straße einbog und den PKW dabei offenbar übersah. Durch den Aufprall wurde der Mercedes Atego gegen eine Hauswand gelenkt. An den Fahrzeugen und dem Gebäude entstand Sachschaden in Höhe von knapp 10.000 Euro.

Bad Rappenau: Vier Beteiligte, ein Verletzter

Ein leicht Verletzter und über 20.000 Euro Sachschaden waren die Folgen eines Unfalls am Montagmorgen bei Bad Rappenau. Kurz vor 7 Uhr fuhr ein 57-Jähriger mit seinem Audi A6 von Obergimpern kommend in Richtung Autobahn. An der Auffahrt zur A 6 standen aufgrund der auf Rotlicht geschalteten Ampel zwei PKW, die er offensichtlich zu spät sah. Sein PKW prallte gegen das Heck eines stehenden Audi A1, der durch die Wucht des Zusammenstoßes auf den davor stehenden Fiat einer 20-Jährigen geschoben wurde. Der A6 wurde nach dem Zusammenprall nach links abgelenkt und geriet dabei in den Gegenverkehr, wo er mit der Zugmaschine eines Sattelzuges zusammen stieß. Die Fahrerin des Audi A1 erlitt leichte Verletzungen.

Eppingen: So geht´s nicht

Einen Treffer landeten Beamte des Polizeireviers Eppingen, als sie am Montagmorgen einen 30-Jährigen in der Nähe des Eppinger Bahnhofs kontrollierten. Am Roller, mit dem der Mann unterwegs war, war ein Kennzeichen des Jahres 2003 angebracht. Der Fahrer hatte keine Fahrerlaubnis. Nun muss er mit entsprechenden Anzeigen rechnen.

Heilbronn: Einbrecher in der Shisha-Bar

Das Fenster eines Nebenraums einer Shisha-Bar in der Heilbronner Wilhelmstraße wuchteten Unbekannte in der Nacht zum Montag auf. Die Diebe stiegen in das Gebäude ein und gelangten so in den Gastraum, wo sie drei Geldspielautomaten aufhebelten und leerten. Aus der Kühltheke stahlen sie mehrere Flaschen Spirituosen. Da die Polizei keine Hinweise auf die Einbrecher hat, werden Zeugen, die im Zeitraum zwischen 02.30 Uhr und 12 Uhr in der Wilhelmstraße, Ecker Werderstraße, verdächtige Personen beobachtet haben, gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104-2500 beim zuständigen Revier Heilbronn zu melden.

Heilbronn: Silberner Kleinwagen mit Unfallschaden gesucht

Die Polizei sucht nach einem Unfall mit Fahrerflucht am Montagvormittag in Heilbronn einen silbernen Kleinwagen und dessen Fahrer. Der Unbekannte fuhr kurz nach 10 Uhr mit seinem Auto auf der Karl-Wüst-Straße. Der Wagen streifte auf der Kreuzung mit der Austraße den Seat Leon eines 52-Jährigen. Anschließend gab der Unfallverursacher Gas und flüchtete. Von dem PKW des Geflüchteten ist nur bekannt, dass es sich um einen silbernen Kleinwagen, eventuell einen Opel Corsa handelt. Zeugen, die Angaben zum Unfallverlauf oder zu einem silbernen PKW mit einem Unfallschaden an der Front machen können, möchten sich beim Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, melden.

Lauffen: Nach Unfall geflüchtet

Auf über 3.000 Euro schätzt die Polizei einen Schaden, auf dem eine 54-Jährige sitzen bleibt, wenn der Verursacher eines Unfalls am Montagvormittag in Lauffen nicht ermittelt werden kann. Die Frau parkte ihren Land Rover um 10.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Bahnhofstraße. Als sie nur zehn Minuten später zurückkam, hatte der PKW einen starken Streifschaden auf der Fahrerseite. An diesem Schaden fand die alarmierte Polizei schwarze Lackantragungen und sucht nun nach einem schwarzen PKW mit einem entsprechenden Unfallschaden. Hinweise gehen an das Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090.

Heilbronn: Auf Mann eingeschlagen

Zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus musste ein 39-Jähriger, nachdem er am Sonntagabend von zwei Unbekannten zusammengeschlagen wurde. Der Türke war gegen 20 Uhr mit seiner Familie in der Sülmer City in Richtung K3 unterwegs. Gegenüber des dortigen Fast Food-Restaurants saßen zwei Männer, bei denen es sich offensichtlich um Kurden handelte, und unterhielten sich in ihrer Sprache. Als seine zehnjährige Tochter fragte, was das für eine Sprache sei, erklärte es ihr der Vater, woraufhin das Mädchen den türkisch-kurdischen Konflikt angesprochen hat. Das hörte einer der Kurden und reagierte sofort aggressiv. Die Familie ging deshalb schnellen Schrittes zu einem Parkplatz in der Turmstraße zu ihrem dort geparkten BMW. Als die Mutter und die drei Kinder bereits im Wagen saßen und der Vater noch den Kinderwagen einlud, kamen die Unbekannten und schlugen mehrmals mit Schlagstöcken auf den 39-Jährigen ein. Danach flüchteten sie in Richtung eines Discounters. Einer der Täter ist 30 bis 35 Jahre alt, knapp 1,80 Meter groß, hat ein schmales Gesicht, kurze schwarze Haare und trägt einen schwarzen Vollbart. Auffällig war eine große Uhr mit einem breiten Lederband am rechten Handgelenk. Der andere Täter ist 20 bis 25 Jahre alt und wirkte leicht dicklich. Auch er hat kurze schwarze Haare und einen schwarzen Vollbart. Seine obere Zahnreihe ist lückenhaft und an der rechten Halsseite hat er ein auffälliges Tattoo, das aus Zahlen und Buchstaben besteht. Um den Hals trug er eine große Goldkette. Hinweise auf die beiden Unbekannten gehen an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Bad Wimpfen: Sinnlose Zerstörungswut

Die Polizei sucht einen oder mehrere Täter, die in der Nacht zum vergangenen Sonntag in Bad Wimpfen beide Außenspiegel eines geparkten PKW zerstörten. Ein 22-Jähriger hatte seinen Audi A5 Coupé auf dem Seegartenparkplatz geparkt, als die Unbekannten beide elektrischen Außenspiegel abtraten. Da die Gehäuse beider Spiegel total zertrümmert wurden, geht die Polizei davon aus, dass die Täter mehrfach gegen diese getreten oder geschlagen haben. Hinweise gehen an den Polizeiposten Bad Wimpfen, Telefon 07063 93340.

A 6/Neckarsulm: Unfallflucht misslungen

Sehr weit kam der Verursacher eines Unfalls am Sonntagnachmittag nicht. Der 88-Jährige fuhr mit seinem Mercedes an der Anschlussstelle Neckarsulm in Richtung Mannheim auf die A 6 auf. Da er es offenbar nicht schaffte, sich einzuordnen, fuhr er mit seinem Wagen auf die Betongleitwand. Auf dieser fuhr der PKW mehrere Meter mit den rechten Rädern bis der Fahrer das Lenkrad nach links riss. Daraufhin schleuderte das Auto quer über beide Fahrspuren und prallte mit großer Wucht gegen die Mittelschutzplanke. Obwohl dabei die Aufhängung des linken Vorderrades abriss fuhr der Senior weiter bis zur Anschlussstelle Untereisesheim und von dort in Richtung Böllinger Höfe, wo er wegen einer inzwischen unübersehbaren Rauchentwicklung an seinem Wagen von anderen Autofahrern angehalten und festgehalten wurde, bis die alarmierte Polizei eintraf. Verletzt wurde zum Glück niemand, der Schaden geht jedoch in die Tausende.

Foto: (v.r.) Heilbronns Polizeipräsident Hans Becker dankte Jubilar Hans-Peter Gerwig für 40 Jahre engagierten Polizeidienst. Auf dem Bild außerdem Hans-Jürgen Ott, Leiter der Diensthundeführerstaffel und Personalrat Jürgen Heinrich

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1