Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn 13.04.2018

fsHH / Pixabay Archivbild Polizeieinsatz

Heilbronn (ots) – Heilbronn-Böckingen: Mintgrünes Auto mit Unfallschaden gesucht

Nach einem Unfall in der Nacht zum Mittwoch in Heilbronn-Böckingen sucht die Polizei ein mintgrünes Auto, das vermutlich rechts vorne einen Unfallschaden haben müsste. Ein 46-Jähriger parkte am Dienstagabend seinen Ford Focus in der Eppinger Straße und bemerkte am Mittwochmorgen den Schaden, dessen Höhe die Polizei auf über 3.000 Euro schätzt. Vermutlich war ein Unbekannter von der Heckenstraße in die Eppinger Straße eingebogen und dabei mit seinem Wagen an dem geparkten Ford hängen geblieben. Nach dem Unfall flüchtete der Verursacher. Hinweise auf den mintgrünen PKW oder dessen Fahrer werden erbeten an das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060.

Heilbronn: Einbrecher in der Shisha-Bar

Drei Geldautomaten brachen Unbekannte in der Nacht zum Freitag in einer Heilbronner Shisha-Bar auf. Die Diebe wuchteten zunächst eine Hintertür an dem Gebäude in der Frankfurter Straße auf und gelangten so in das Haus. Im Schankraum nahmen sie sich die Geldautomaten vor, öffneten diese gewaltsam und leerten sie. Hinweise auf die Täter hat die Polizei keine. Verdächtige Beobachtungen im Bereich der Frankfurter Straße sollten dem Polizeirevier Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 104-2500 mitgeteilt werden.

Heilbronn: Rollerfahrer verletzt

Mit zum Glück nur leichten Verletzungen musste der Rettungsdienst am Donnerstagmorgen nach einem Unfall in Heilbronn einen Rollerfahrer ins Krankenhaus bringen. Der 17-Jährige fuhr mit seinem Moped auf der Neckargartacher Brücke und wechselte vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Dabei übersah er offensichtlich den Mercedes eines dort fahrenden 30-Jährigen. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge stürzte der Jugendliche und verletzte sich dabei.

Heilbronn: Radfahrerin verletzt

Schwere Verletzungen erlitt eine Radfahrerin bei einem Unfall am Mittwochabend in Heilbronn. Die 53-Jährige radelte durch den Kreisverkehr in der Max-Planck-Straße und wurde von einem PKW überholt. Die Autofahrerin wollte mit ihrem Opel Corsa direkt vor dem Fahrrad aus dem Kreisverkehr hinaus fahren, so dass es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge kam. Die Radfahrerin stürzte und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden.

Neckarsulm-Amorbach: Radfahrer verletzt

Einen verletzten Radfahrer musste der Rettungsdienst am Donnerstagnachmittag nach einem Unfall in Neckarsulm-Amorbach ins Krankenhaus bringen. Der 18-Jährige fuhr mit seinem Sportrad auf dem Radweg vom Olgaweg in Richtung Oedheimer Straße und bog auf diese ein. Gleichzeitig fuhr dort aus Richtung Amorbacher Straße kommend ein 48-Jähriger mit seinem PKW und es kam zum Zusammenstoß. Der junge Radler stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Am Audi entstand Sachschaden in Höhe von über 2.000 Euro.

Untergruppenbach: Autofahrer verletzt

Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt und Polizei waren am Donnerstagmorgen wegen eines Unfalls auf der Straße zwischen Untergruppenbach und Löwenstein im Einsatz. Zuvor war ein 39-Jähriger mit seinem Mercedes in Richtung Löwenstein unterwegs. Aus einem nicht bekannten Grund kam das Fahrzeug nach einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Obstbaum. Der Fahrer erlitt mittelschwere Verletzungen und wurde mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht. Am Mercedes entstand Totalschaden.

Beilstein: Anhänger herrenlos

Offenbar aufgrund eines technischen Defekts löste sich am Donnerstagmorgen der Anhänger eines landwirtschaftlichen Gespanns und machte sich selbstständig. Ein 29-Jähriger fuhr mit seinem Traktor und zwei an diesem angebrachten Anhängern von Prevorst in Richtung Gronau. Im Laufe einer Gefällstrecke löste sich der hintere Anhänger und kippte. Dadurch rutschte ein auf dem Anhänger stehender Aufsitzrasenmäher auf die Straße, prallte gegen die Front des Fiats einer entgegen kommenden Frau. Danach landeten die Maschine und das Auto in einer Böschung. Die Fiat-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren. Am Rasenmäher entstand Totalschaden, der Schaden am PKW wurde auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

Heilbronn: Video aus Whats App Gruppe stellt keine Gefahr dar

Was am frühen Morgen bei den Eltern eines Sontheimer Kindergartens verständlicher Weise zu großem Aufruhr führte, stellte sich nach intensiven Ermittlungen der Polizei als Verwechslung dar. In der Whats App Gruppe der Eltern wurde in der Nacht zum Freitag ein Video hochgeladen, in welchem ein maskierter, dunkelhäutiger Mann in ausländischer Sprache eine Botschaft abgab. Das Video wurde nach jetzigen Erkenntnissen der Polizei vom Vater eines in den Kindergarten in Sontheim gehenden Kindes eingestellt. Er selbst ist nicht auf dem Video zu sehen. Stattdessen ist auf dem Video eine politische Botschaft eines Oppositionellen aus Togo, der auf die dortige Regierung schimpft und daher zu Zwecken der Nichterkennbarkeit maskiert ist. Der Vater, selbst Togolese, wollte das Video an einen Landsmann senden und verwechselte die Empfänger, sodass das Video in der Whats App Gruppe des Kindergartens landete. Um sein Missgeschick zu beheben trat er aus der Gruppe aus, was verständlicher Weise zu weiteren Verwirrungen gesorgt hat. Der 46-Jährige Familienvater lebt bereits seit 1999 in Heilbronn und hat sowohl die deutsche als auch die togoische Staatsbürgerschaft. Die Polizei hat in den Morgenstunden die Klärung des Vorfalls sehr ernst genommen da zunächst nicht klar war, welche Botschaft aus dem Video hervorgeht.

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1