Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn 20.08.2018

fsHH / Pixabay Archivbild Polizeieinsatz

Heilbronn (ots) – Heilbronn: Geschädigte gesucht

Einen PKW, der mehrfach auf die Gegenfahrspur gekommen sei und dort auch entgegenkommende Fahrzeuge gefährdet habe, meldete ein Verkehrsteilnehmer am Sonntagabend der Polizei. Die Beamten konnten den Fahrer des Fiat Ulysse, der von Klingenberg kommend bis zur Kolpingstraße, das ist die B 27 in Heilbronn, gefahren war, an den Wertwiesen anhalten und kontrollieren. Da ein Atemalkoholtest einen Wert von knapp zwei Promille ergab, musste der 50-Jährige zu einer Blutentnahme mitkommen. Sein Führerschein wurde einbehalten. Autofahrer, die auf der Strecke von Klingenberg bis zu den Wertwiesen von dem Fiat Ulysse gefährdet wurde, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104-2500 beim Polizeirevier Heilbronn zu melden.

Heilbronn: Busfahrerin klärt Unfallflucht

Einer Busfahrerin haben es ein Motorradfahrer und die Polizei zu verdanken, dass eine Unfallflucht rasch geklärt werden konnte. Am Sonntagnachmittag fuhr ein 20-Jähriger mit seiner Kawasaki auf der Cäcilienstraße und wollte am Wollhaus nach links abbiegen. Als die Ampel auf Grün schaltete, fuhr er los. Gleichzeitig kam allerdings von rechts ein Ford Fiesta auf der Urbanstraße herangefahren. Die Fahrerin müsste laut den Zeugen an der für sie geltenden Ampel Rot gehabt haben. Der Kradfahrer musste stark bremsen und stürzte dabei. Er zog sich leichte Verletzungen zu. Die Busfahrerin beobachtete den Unfall und notierte das Kennzeichen des Fords. Außerdem machte sie geistesgegenwärtig ein Foto von dem Wagen.

Heilbronn-Sontheim: In Garage eingebrochen

Das Tor einer Garage in der Sontheimer Max-Planck-Straße drückten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag gewaltsam auf und stahlen zwei Fahrräder. Bei diesen handelt es sich um ein schwarzes Pegasus Herren-Cityfahrrad und ein türkisfarbenes Herrenrad mit einem schwarzen Korb am Lenker. Da beim Öffnen des Garagentors, das normalerweise elektronisch geöffnet und geschlossen wird, Lärm entstanden sein müsste und die Täter sicherlich vor der Tat die Situation ausspioniert haben, hofft die Polizei auf Zeugen. Verdächtige Beobachtungen gehen an den Polizeiposten Heilbronn-Sontheim, Telefon 07131 253093.

Heilbronn: Mann braucht Energy-Drinks

360 Dosen eines bekannten Energy-Drinks lud ein Unbekannter am vergangenen Samstag in einem Lebensmittelmarkt in der Heilbronner Etzelstraße in einen Einkaufswagen und fuhr mit diesem ohne zu bezahlen hinaus. Er wurde allerdings dabei bemerkt und von einem Zeugen verfolgt. Als der Dieb die Verfolgung bemerkte, ließ er den Einkaufswagen stehen und flüchtete. Der Mann ist 30 bis 40 Jahre alt, 1,85 bis 1,95 Meter groß und hat ein gepflegtes, südosteuropäisches Erscheinungsbild. Seine Haare sind kurz und schwarz, er spricht akzentfreies Deutsch. Auffällig war, dass er normal geht, beim Rennen aber humpelt. Beim Anschauen des Videos einer Überwachungskamera erkannte eine Angestellte des Marktes den Mann wieder. Er versuchte vor vier Wochen schon einmal, einen vollen Einkaufswagen mit Dosen des selben Drinks zu stehlen. Auch damals war er entdeckt worden und ließ auf der Flucht seine Beute stehen. Die Polizei schließt nicht aus, dass dieser Markt nicht der einzige ist, in dem der Unbekannte seinen Durst nach Energy-Drinks stillen möchte und bittet beim Auftauchen des Täters in einem Markt umgehend, auch per Notruf 110, die Polizei zu verständigen.

Neckarwestheim: Lügen haben kurze Beine

Die Erfahrung, dass es sich nicht lohnt, zu versuchen, die Polizei anzulügen, musste eine Frau am Sonntagabend machen. Verkehrsteilnehmer meldeten, dass auf der Strecke zwischen Winzershausen und Pfahlhof ein Auto im Wald liegen würde. Der Fahrer des Wagens sei noch da und stehe offenbar unter alkoholischer Beeinflussung. Als die Polizei eintraf, war kein Fahrer mehr da. Kurz darauf kam eine Frau an die Unfallstelle, die angab, sie sei gefahren. Den Grund des Weggehens von der Unfallstelle begründete sie damit, dass sie ihr Kind nach Hause brachte und dann gleich wieder zurückkehrte. Aus mehreren Gründen glaubten ihr die Ordnungshüter nicht und fanden rasch heraus, dass sie nur ihren Mann schützen wollte. Nun muss sie mit einer Anzeige wegen Vortäuschens einer Straftat rechnen.

Löwenstein: Zwei Verletzte bei Unfall

Ein Motorradfahrer und seine Sozia wurden bei einem Unfall am Samstagabend bei Löwenstein leicht verletzt. Der 46-Jährige fuhr mit seiner Harley-Davidson auf der B 39 von Obersulm in Richtung Löwenstein, als ein 55-Jähriger an der Einmündung aus Richtung Vorhof mit seinem Mercedes-Sprinter auf die B 39 einbog und dabei das Motorrad offensichtlich übersah. Der Krad-Lenker und seine 44 Jahre alte Sozia stürzten bei dem Zusammenprall und erlitten dabei die Verletzungen. Die Frau wurde vom Rettungsdienst zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Den entstandenen Sachschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf weit über 10.000 Euro.

Heilbronn: Tatverdächtiger Einbrecher ermittelt

Bargeld erbeutete ein Einbrecher, der Anfang August an einem Vormittag in ein Firmengebäude in der Heilbronner Klarastraße eindrang. Der zunächst Unbekannte ging ins Büro und stahl dort Bargeld. Der Diebstahl wurde von einer Überwachungskamera aufgezeichnet. Anhand dieses Films erkannten Beamte der Heilbronner Kriminalpolizei am vergangenen Donnerstag den polizeibekannten Mann. Der 47-Jährige konnte jedoch nicht festgenommen werden, denn er „sitzt“ bereits. Ein Tag nach dem Diebsstahl wurde er von einer Polizeistreife gesehen. Die Beamten wussten, dass nach ihm aufgrund mehrerer Haftbefehle gesucht wurde und nahmen ihn fest. Er hatte eine größere Summe an Geld bei sich, das er angeblich angespart hatte. Bei seiner Festnahme hatte der Mann außerdem eine kleine Menge Heroin bei sich. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.

Wüstenrot: Mann schlägt Frau

Vor seinem Haus halte ein kleiner schwarzer PKW, aus dem eine Frau flüchten wollte, was allerdings vom Fahrer des Wagens verhindert wurde. Der Mann habe anschließend auf die Frau eingeschlagen. Danach sei das Auto in Richtung Lohmühle weitergefahren. Das wurde am Sonntagvormittag aus der Schmellenhöfer Straße in Wüstenrot gemeldet. Kurz darauf ging eines zweite Meldung aus Beilstein ein. Der PKW stand auf der Hauptstraße, die beiden Insassen hätten laut gestritten. Dann sei die Frau aus dem Auto geflüchtet und habe um Hilfe geschrien. Die Streife des Weinsberger Polizeireviers konnte die beiden in Beilstein antreffen und den 29-Jährigen vorläufig festnehmen. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war es in dem Auto im Laufe eines heftigen Streits aufgrund Privatangelegenheiten zu sogenannten wechselseitigen Körperverletzungen gekommen. Als die Frau in Wüstenrot versuchte zu flüchten, soll ihr Lebensgefährte sie geschlagen und dann im „Schwitzkasten“ die ganze Fahrt bis nach Beilstein festgehalten haben. Beide erlitten bei den Auseinandersetzungen mehrere leichte Verletzungen. Gegen den 29-Jährigen wird ermittelt wegen Freiheitsberaubung und gefährlicher Körperverletzung.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1