Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn 27.07.2018

Heilbronn: Ermittlungen gegen sechs weitere Justizvollzugsbeamte

Wie in einer zurückliegenden Pressemitteilung bekannt gegeben wurde, ermitteln die Staatsanwaltschaft Heilbronn und die Kriminalpolizei Heilbronn gegen einen Justizvollzugsbediensteten wegen des Verdachts der Bestechlichkeit und Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Arzneimittelgesetz. Die Ermittlungen richteten sich zunächst gegen einen Bediensteten der Justizvollzugsanstalt Heilbronn sowie gegen weitere Personen, darunter Inhaftierte, ehemalige Strafgefangene sowie Verdächtige aus deren Umfeld. Inzwischen wurden gegen sechs weitere Bedienstete der Justizvollzugsanstalt wegen Verstößen gegen das Betäubung- und Arzneimittelgesetz Ermittlungen eingeleitet. Am Donnerstag wurden bestehende Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt und die Wohnungen der Bediensteten sowie die Kleiderspinde und Wertfächer in der JVA durchsucht. Die durchgeführten Durchsuchungsmaßnahmen führten zum Auffinden weiterer Beweismittel, darunter auch Betäubungs- und Dopingmittel. Die Ermittlungen dauern noch an.

Heilbronn (ots) – Lauffen/B27: Schwerer Verkehrsunfall auf der B 27 bei Lauffen

Zu einem tragischen Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person und drei Schwerverletzten kam es am heutigen Freitagmorgen gegen 5.30 Uhr auf der B 27 bei Lauffen. Der 24-jährige Fahrer eines VW-Pritschenwagens geriet auf der B 27 zwischen Lauffen und Kirchheim aus bisher unbekannter Ursache nach links in den Gegenverkehr. Dort stieß das Fahrzeug mit einem entgegenkommenden Opel Corsa und anschließend mit einem Seat Ibiza zusammen. Der 29-jährige Fahrer des Corsa wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und verstarb an der Unfallstelle. Der Fahrer des Pritschenwagens und die beiden männlichen Insassen des Seat wurden schwer verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 17.000 Euro geschätzt. Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Staatsanwaltschaft Heilbronn hat die Erstellung eines Sachverständigengutachtens angeordnet. Die Unfallstelle ist momentan noch für zirka eine Stunde voll gesperrt.

Heilbronn: Wer war der aufmerksame Zeuge?

Ein unbekannter aufmerksamer Zeuge hat am Mittwoch dafür gesorgt, dass eine Autobesitzerin nicht auf einem Unfallschaden sitzen bleibt. Die Frau hatte ihr Fahrzeug gegen 8 Uhr in der Heilbronner Steinstraße geparkt und war gegen 17 Uhr zu dem Wagen zurückgekehrt. In der Zwischenzeit beschädigte ein Unbekannter den vorderen linken Bereich des Pkw und fuhr davon. Der Zeuge beobachtete den Vorfall und hinterließ eine Notiz mit dem Kennzeichen des unbekannten Unfallverursachers. Nun bittet das Polizeirevier Heilbronn den unbekannten Hinweisgeber sowie mögliche weitere sich unter der Telefonnummer 07131/104-2500 zu melden.

Roigheim: Strohballen sorgen für Unfall

Strohballen waren am Donnerstagabend die Ursache für einen Unfall in Roigheim. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer, vermutlich ein Landwirt, verlor gegen 21.30 Uhr einen Strohballen auf der Fahrbahn der Landstraße zwischen Möckmühl und Roigheim. Der Fahrer bemerkte den Verlust anscheinend nicht und fuhr weiter. Gegen 22.30 Uhr war ein anderer unbekannter Verkehrsteilnehmer auf der Landstraße in Richtung Möckmühl unterwegs. Er wich dem Strohballen aus, der auf seiner Fahrbahn lag. Hierbei wechselte derjenige auf die Gegenfahrbahn. Zu diesem Zeitpunkt befuhr ein 51-Jähriger mit einem Citroën dieselbe Straße in Richtung Roigheim. Um einen Zusammenstoß mit dem Pkw auf derselben Fahrbahn zu vermeiden, wich der Mann mit seinem Fahrzeug nach links aus. Dabei stieß sein Fahrzeug mit dem Strohballen zusammen, der sich dabei öffnete, sodass sich das komplette Stroh auf der Fahrbahn verteilte. Am Citroën entstand Sachschaden. Die freiwillige Feuerwehr Roigheim reinigte die Fahrbahn. Bislang ist nicht bekannt, woher der Strohballen stammte und wer der unbekannte Verkehrsteilnehmer war, der auf die Gegenfahrbahn auswich. Die betreffenden Personen oder Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07132/9371-0 beim Polizeirevier Neckarsulm zu melden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1