Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn 27.08.2018

Heilbronn (ots) – Heilbronn: Reifenstecher gesucht

Die Polizei sucht einen Unbekannten, der am Sonntag in Heilbronn-Böckingen alle Reifen eines Autos zerstochen hat. Eine 24-Jährige parkte ihren VW Lupo in der Nacht zum Sonntag gegen Mitternacht in der August-Mogler-Straße vor dem Gebäude Nummer 16. Als sie am Morgen wieder zu dem Wagen kam, waren die Reifen platt. Die Polizei hofft auf Zeugen, die verdächtige Beobachtungen machten. Hinweise gehen an das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060.

Bad Rappenau: Beifahrerin verletzt

Zur stationären Behandlung musste der Rettungsdienst am Sonntagvormittag die Beifahrerin eines Autos nach einem Unfall bei Bad Rappenau ins Krankenhaus fahren. Ein 61-Jähriger fuhr mit seinem Dacia von Bad Rappenau in Richtung Kirchardt, als der Wagen aus ungeklärtem Grund in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts auf den Grünstreifen geriet. Wahrscheinlich steuerte der Fahrer zu stark nach links, weshalb das Auto zu schleudern begann, umkippte, in einen Rübenacker schlidderte und sich dort komplett überschlug. Die beiden Insassen konnten sich selbst aus dem total beschädigten Wrack befreien. Die 50 Jahre alte Beifahrerin erlitt mittelschwere Verletzungen.

Heilbronn: Unfallverursacher gesucht

Über 1.000 Euro Sachschaden hinterließ ein Unbekannter an einem in der Heilbronner Robert-Bosch-Straße geparkten PKW. Ein 33-Jähriger parkte den Opel am Freitag, gegen 17 Uhr, vor dem Gebäude Nummer 52. Als er am Sonntagmittag wieder zu dem Fahrzeug kam, war dieses beschädigt. Offensichtlich war ein Unbekannter beim Ein- oder Ausparken mit seinem Auto gegen den PKW gefahren. Er fuhr anschließend weg, ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Heilbronn: Sportliche Beamte

Keine Chance hatte ein 32-Jähriger, der am Sonntagmorgen in Heilbronn vor der Polizei flüchten wollte. Eine Streife wollte den Mann in der Hafenstraße kontrollieren, weil er sich beim Anblick des Streifenwagens auffällig versteckte. Zunächst verhielt sich der Serbe normal. Als er aber bemerkte, dass den Beamten auffiel, dass mit seinem Pass etwas nicht stimmt, rannte er plötzlich über die Gleise in Richtung BuGa-Gelände, wo er einen Zaun überklettern wollte. Die Beamten waren jedoch schneller und konnten ihn einholen. Es kam zu einer Rangelei, die der Mann verlor. Am Ende lag er, mit Handschließen versehen, auf dem Boden. Der Grund seiner Flucht war wohl sein Pass, der seit 2015 abgelaufen ist. Der 32-Jährige ist polizeibekannt wegen Wohnungseinbrüchen.

Schwaigern: Ölwanne aufgerissen

Die Polizei sucht einen Unbekannten, von dessen Fahrzeug oder Anhänger ein Schrottteil auf die Straße gefallen ist. Am Samstagvormittag fuhr ein 34-Jähriger gegen 11.50 Uhr mit seinem Ford Mondeo von Gemmingen in Richtung Stetten. In Höhe des Modellflugplatzes überfuhr er mit seinem Wagen ein auf der Fahrbahn liegendes Metallstück, wodurch die Ölwanne des Autos aufgerissen wurde. Diese lief komplett leer und es bildete sich eine großflächige Ölspur. Die Polizei musste die Straße halbseitig sperren und zur Reinigung eine Spezialfirma hinzurufen. Zeugen, denen am Samstagvormittag auf dieser Strecke ein Fahrzeug, eventuell auch einen Anhänger, aufgefallen ist, dessen Ladung aus Schrott bestand und von dem das Teil eventuell herabgefallen ist, möchten sich unter der Telefonnummer 07133 2090 beim Polizeirevier Lauffen melden.

Neuenstadt: Einbrecher beim Metzger

Eine Metzgereifiliale in einem Einkaufsmarkt in der Öhringer Straße in Neuenstadt haben sich Einbrecher am vergangenen Wochenende als Ziel ausgesucht. Die Unbekannten brachen in der Nacht zum Sonntag die Schiebetür zu dem Geschäft auf und durchwühlten im Laden und im Nebenraum alle Schubladen. Sie brachen einen angeschraubten Tresor heraus und nahmen diesen komplett mit. Der Tresor wurde noch am Sonntag bei Ellhofen aufgebrochen gefunden. Die Polizei bittet Zeugen, die in der Nacht zum Sonntag in der Öhringer Straße in Neuenstadt oder bei Ellhofen verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich mit dem Posten in Neuenstadt, Telefon 07139 47100, in Verbindung zu setzen.

Bad Friedrichshall: Kind bei Unfall verletzt

Weil ein 50-Jähriger wenden wollte, kam es am Samstagnachmittag bei Bad Friedrichshall zu einem Unfall, bei dem eine Neunjährige leichte Verletzungen erlitt. Der Mann fuhr mit seinem Smart auf der Heilbronner Straße in Richtung B 27. Auf der Auffahrt zur Bundesstraße wendete er trotz der dort angebrachten durchgezogenen Linie. Dabei übersah er offenbar den Skoda eines heranfahrenden 32-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem das im Skoda sitzende Mädchen verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von fast 10.000 Euro.

Heilbronn-Böckingen: Alles Einbruch oder was?

Einen Einbruchalarm an einem Wohnhaus in Heilbronn-Böckingen meldete am Sonntagabend eine Sicherheitsfirma. Die Polizei umstellte das Gebäude mit mehreren Streifen. Es wurde festgestellt, dass ein Kellerfenster aufstand und an der Gebäuderückseite Werkzeug lag. Dann wurde das Haus, mit Unterstützung eines Diensthundes, durchsucht. Im Gebäude war ein Gartenhandschuh über einen Bewegungsmelder gestülpt worden. Es standen mehrere Schubladen und Türen an Schränken offen. Ein Täter wurde nicht mehr angetroffen. Als die Hauseigentümer heim kamen, konnte alles aufgeklärt werden. Das Kellerfenster wurde von den Bewohnern auf gelassen, das Einbruchwerkzeug gehört auch den Hausbesitzern und den Bewegungsmelder hatten diese selbst außer Gefecht gesetzt, weil er nervte. Die Schränke standen auf, weil neue Schränke angeliefert werden sollen und man schon mit dem Ausräumen der alten begonnen hatte.

Ilsfeld: Frau belästigt, festgenommen

Einer 22-Jährigen streichelte ein Mann am Sonntag, gegen 1.30 Uhr auf dem Ilsfelder Holzmarkt durch das Haar. Als diese ihn aufforderte, das gefälligst zu unterlassen, hielt er sie zunächst fest. Als sich die junge Frau dagegen wehrte, schlug er ihr ins Gesicht, wobei ihre Brille beschädigt wurde. Daraufhin griffen Kräfte des Sicherheitspersonals ein und hielten den Mann fest, bis die alarmierte Polizei eintraf.

Heilbronn/Fürfeld: Einsatz von Spezialkräften der Polizei

Am Sonntagnachmittag kam es in Fürfeld zu einem Einsatz von
Spezialkräften der Polizei. Es handelte sich hierbei um eine gezielte
Festnahme im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens der Kriminalpolizei
Heilbronn wegen Rauschgifthandels. Hierbei wurden zwei Personen
vorläufig festgenommen, die auf Antrag der Staatsanwaltschaft
Heilbronn im Laufe des Tages einem Haftrichter beim Amtsgericht
Heilbronn vorgeführt werden. Nähere Informationen können derzeit aus
ermittlungstaktischen Gründen nicht veröffentlicht werden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1