Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn 31.08.2018

fsHH / Pixabay Polizei im Einsatz

Heilbronn (ots) – Kirchardt: Radfahrer gestürzt, VW Passat gesucht

Die Polizei sucht nach einem Unfall am Donnerstagnachmittag in Kirchardt einen schwarzen VW Passat Kombi und dessen Fahrer. Gegen 15.40 Uhr fuhr ein 24-Jähriger mit seinem Fahrrad auf der Heilbronner Straße und bog an einer abknickenden Vorfahrt in die Hauptstraße ein. Als er gerade auf die Hauptstraße eingefahren war wurde er von dem schwarzen VW Passat überholt. Das Auto fuhr recht schnell so nah an ihm vorbei, dass er stürzte, obwohl es zu keiner Berührung kam. Der Radfahrer zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu. Der Lenker des Passats gab Gas und fuhr weiter. Bei ihm handelt es sich um einen 25 bis 30 Jahre alten Mann, der zur Unfallzeit eine Schildmütze trug. Hinweise auf den Unfallverlauf, den Passat und den Passatfahrer werden erbeten an das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950.

Heilbronn: Wer nicht hören will….

Weil er randalierte und den Gastwirt beleidigte, warf dieser am Freitagmorgen, kurz vor 4 Uhr, einen Gast aus seinem Lokal. Der 29-Jährige wollte den Rauswurf nicht akzeptieren und randalierte auf der Straße weiter, weshalb die Polizei hinzugerufen wurde. Da der Mann trotz mehrfachem Zureden der Beamten keine Ruhe gab und immer wieder in die Gaststätte zurück wollte, legten ihm die Polizisten Handschließen an und nahmen ihn mit zur Dienststelle. In einer Zelle konnte er dann seinen Rausch ausschlafen.

Heilbronn: Gaststättenkontrollen

22 Beanstandungen waren das Ergebnis einer Gaststättenkontrolle am Donnerstagabend in Heilbronn. Zwei Streifen des Reviers und des Polizeipostens Innenstadt statteten 17 Gaststätten einen „Besuch“ ab. Leider mussten sie jede Menge beanstanden. Es wurden Verstöße gegen Auflagen, das Gaststättengesetz, die Spielverordnung und das Landesnichtraucherschutzgesetz festgestellt. Die Gastwirte müssen jetzt, je nach Verstoß, auf Post von der Behörde oder dem Finanzamt gefasst sein.

Heilbronn: Einbruch misslungen

Ohne Beute mussten sich in der Nacht zum Donnerstag Unbekannte trollen, die in ein Fotostudio in der Heilbronner Kernerstraße einbrechen wollten. Die Täter drückten zunächst eine Holztür mit körperlicher Gewalt auf, um an die Studiotür zu gelangen. Diese zu öffnen schafften sie jedoch nicht. Hinweise auf die Einbrecher hat die Polizei keine.

Heilbronn: Alkohol am Lenker

Offensichtlich war Alkohol die alleinige Ursache eines Unfalls am Donnerstagnachmittag in Heilbronn. Gegen 16.30 Uhr fuhr ein 47-Jähriger mit seinem Fahrrad auf der Oststraße. Als er stürzte, verletzte er sich leicht. Ein Atemalkoholtest erbrachte trotz der frühen Stunde einen Wert von fast 2,8 Promille. Deshalb wurde ihm eine Blutprobe entnommen und er wird eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr bekommen.

Neckarsulm: Blanke Zerstörungswut

Offenbar ohne etwas stehlen zu wollen, drang in der Nacht zum Donnerstag ein Unbekannter in das Sportheim des TC Neckarsulm im Schwalbenweg ein. Am Gebäude wurden zwei Türen aufgebrochen und eine Scheibe eingeworfen. Im Sportheim zerstörte der Eindringling Inventar, nahm Getränke aus dem Kühlschrank und warf Pokale sowie Werkzeug auf den Boden. Verdächtige Beobachtungen im Bereich des Schwalbenwegs, des Plattenwaldwegs und der Kochendorfer Straße möchten unter der Telefonnummer 07132 93710 dem Polizeirevier Neckarsulm gemeldet werden.

Ilsfeld: Unfallzeugen gesucht

Die Polizei sucht nach einem Unfall in Ilsfeld am Donnerstag Zeugen. Gegen 9.45 Uhr beobachtete eine Zeugin, wie auf dem Parkplatz des Ärztehauses in der König-Wilhelm-Straße ein weißer PKW rückwärts ausparkte und dabei gegen einen auf der gegenüberliegenden Seite geparkten Smart fuhr. Anschließend fuhr der Fahrer oder die Fahrerin weg, ohne die Personalien zu hinterlassen. Die Zeugin übermittelte dem Besitzer des Smarts das Kennzeichen vom Verursacherfahrzeug. Eine Überprüfung durch die alarmierte Polizei war allerdings nicht möglich, da sich offenbar ein Ablesefehler eingeschlichen hatte. Die Zeugin und weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07134 9920 beim Polizeirevier Weinsberg zu melden.

Heilbronn: Doppelt dumm gelaufen

Mit mittelschweren Verletzungen musste der Rettungsdienst am Donnerstagabend einen 21-Jährigen ins Krankenhaus fahren. Der junge Mann stürzte in der Ludwigsburger Straße mit seinem Fahrrad und erlitt dabei Verletzungen. Beim Überprüfen des Fahrrades kam heraus, dass dieses vor über einem Jahr gestohlen wurde. Gegen den Syrer wird nun wegen Diebstahls ermittelt.

Widdern: Polizeibeamter verletzt

Einen alkoholisierten Autofahrer in der Daimlerstraße in Möckmühl meldeten am Dienstagabend Verkehrsteilnehmer. Der zunächst Unbekannte fuhr mit seinem Wagen in Richtung Widdern, wo er von der Polizei angetroffen und kontrolliert werden konnte. Da er sich weigerte, zu einer Blutentnahme mitzukommen, mussten die Polizeibeamten zugreifen. Als er sich heftig wehrte, erlitt ein Polizist leichte Verletzungen. Mit Handschließen versehen ging er dann trotzdem mit ins Krankenhaus zur Entnahme einer Blutprobe. Sein Führerschein wurde einbehalten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von immerhin knapp 2,6 Promille.

A 6/Bad Rappenau: Autofahrer schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein Autofahrer bei einem Unfall auf der A 81 am Freitagmorgen. Kurz vor 6 Uhr fuhr ein 71-Jähriger mit seinem Lexus zwischen den Anschlussstellen Sinsheim und Bad Rappenau auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Heilbronn. Aus nicht bekannten Gründen prallte sein PKW gegen das Heck eines vorausfahrenden Sattelzugs. Anschließend schleuderte der Lexus nach links, prallte dort mehrfach gegen die Betongleitwand und blieb dann stehen. Ein nachfolgender BMW überrollte auf der Fahrbahn liegende Trümmerteile und wurde ebenfalls beschädigt. Der Lexus-Fahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren. Da der Verkehr für längere Zeit nur über den Standstreifen fließen konnte, kam es zu einem längeren Stau. Den entstandenen Sachschaden an den drei Fahrzeugen und der Betongleitwand schätzt die Polizei insgesamt auf deutlich über 50.000 Euro.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1