Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn vom 05.03.2019

Hans / Pixabay

Heilbronn (ots)

Bad Friedrichshall: Nach Unfall geflüchtet

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls, der sich am Abend des vergangenen Samstags in Bad Friedrichshall ereignete. Der Besitzer eines schwarzen Audis parkte seinen Wagen kurz vor 19 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Kochendorfer Rathaus. Als er gegen 23.30 Uhr zurückkam, war das Auto links hinten beschädigt. Ein Unbekannter war offensichtlich beim Ein- oder Ausparken mit seinem Fahrzeug an dem Audi hängen geblieben und nach dem Unfall geflüchtet, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Die Höhe des Schadens wird von der Polizei auf über 2.000 Euro geschätzt. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

A 81/Abstatt: LKW-Anhänger umgeweht

Große Behinderungen gab es am Dienstagmorgen auf der A 81 wegen einer Windböe. Kurz vor 5 Uhr fuhr ein mit Holzbrettern beladener Lastzug in der Höhe von Abstatt in Richtung Stuttgart. Plötzlich erfasste eine starke Windböe den Anhänger, der dadurch ins Schlingern geriet und umstürzte. Der Hänger blieb auf dem Standstreifen liegen, die Ladung verteilte sich auf eine Länge von 200 Metern auf dem rechten Fahrstreifen. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 7.000 Euro. In dem Stau, der sich vor der Unfallstelle bildete, kam es zu einem Auffahrunfall mit zwei Sattelzügen. Bei beiden Unfällen wurde niemand verletzt.

A6: Britischer LKW überladen

Unglaubliches stellten Beamte der Verkehrspolizei am späten Montagabend auf der A 6 bei Heilbronn fest. Ein Kleinlaster aus Großbritannien, der in Richtung Nürnberg unterwegs war, war so überladen, dass die Reifen an den Radabdeckungen streiften. Bei einer Wiegung wurde dann klar, warum das so war. Der LKW hatte ein zulässiges Gesamtgewicht von 3.500 Kilogramm. Tatsächlich wog er aber 7.350 Kilogramm. Das heißt, er war um 110 Prozent überladen. Der rumänische Fahrer musste einen Teil seiner Fracht abladen, bevor er weiterfahren durfte.

Bad Rappenau-Obergimpern: Polizisten gebissen

In einen Finger und das Gesicht biss eine 20-Jährige am Montagabend einem Polizisten. Die junge Frau war in der Obergimperner Sporthalle auf der dortigen Faschingsveranstaltung. Weil sie in der Halle randalierte und andere Gäste angriff, wurde die Polizei alarmiert. Die 20-Jährige ließ sich nicht beruhigen und „tobte“ laut Polizeibericht. Als ein Polizeibeamter nach ihr griff, um sie aus der Menschenmenge zu ziehen, biss sie diesem in einen Finger. Daraufhin kam es zu einem Gerangel, in dessen Verlauf beide zu Boden fielen. Die 20-Jährige warf sich auf den Ordnungshüter und biss ihm kräftig ins Gesicht. Dann konnte sie festgenommen und auf das Polizeirevier gebracht werden. Später wurde bekannt, dass sie vorher schon in der Sporthalle einen Gast gebissen hatte. Der Polizist musste ärztlich versorgt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von eineinhalb Promille bei der Frau. Bereits eine halbe Stunde vor diesem Vorfall hatte die Polizei auf der Faschingsfeier einschreiten müssen. Ein 15-Jähriger, der sich stark alkoholisiert in der Halle befand, wurde vom Sicherheitsdienst aus der Halle gewiesen. Er versuchte dann, über den Hintereingang in die Halle zu gelangen. Als er von der Security erwischt wurde, verhielt er sich sehr aggressiv und beleidigend. Als eine Polizeistreife eintraf, rastete er regelrecht aus, so dass ihm Handschließen angelegt werden mussten. Erst als ihn seine Mutter auf dem Polizeirevier in Eppingen abholte, wurde der polizeibekannte Jugendliche ruhiger.

Heilbronn: Sinnlose Gewalt

Die Polizei rätselt, warum Unbekannte am vergangenen Wochenende in einem Heilbronner Gewerbegebiet alles Mögliche zerstörten und hohen Sachschaden anrichteten. Die Täter verbogen auf einem Parkplatz beim Gewerbekomplex Blue Office 3.0 in der Ferdinand-Braun-Straße 18 Metallschilder. Von drei Kunstobjekten wurde eins umgeknickt und beschädigt, ein anderes wurde gestohlen. Außerdem warfen die Unbekannten einen großen Blumenkübel um und rissen die eingepflanzten Hortensien aus. Auch eine in einen anderen Kübel gepflanzte Konifere rissen sie aus und nahmen diese mit. Derzeit geht die Polizei von drei Tätern aus. Verdächtige Beobachtungen in der Nacht von Freitag auf Samstag, in der Zeit zwischen 22 Uhr und 1.30 Uhr, sollten dem Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, gemeldet werden.

Lauffen: Über das Bein gefahren

Weil er einen abgefallenen Auspuff an seinem Fiat Ducato befestigen wollte, legte sich ein 49-Jähriger am Mittwochnachmittag unter den in der Lauffener Schillerstraße geparkten Wagen. Als er darunter lag, streckte er ein Bein etwas auf die Straße hinaus. Eine 29-Jährige fuhr mit ihrem PKW an der Stelle vorbei und übersah dabei offensichtlich aufgrund der tief stehenden Sonne das Bein. Ihr Auto fuhr über dieses hinweg. Der Mann hatte Glück, er musste im Krankenhaus lediglich ambulant behandelt werden.

Lauffen: Einbrecher auf der Baustelle

Bauwerkzeuge in einem Wert von mehreren tausend Euro stahlen Unbekannte am vergangenen Wochenende von einer Baustelle in Lauffen. Die Täter brachen in der Orffstraße auf dem Baustellengelände einen Baucontainer auf, in dem sich die Werkzeuge befanden. Hinweise auf die Täter hat die Polizei keine.

Beilstein: Einbrecher überrascht

Einen Schlag aus Richtung der Terrassentür und gleich darauf noch einen zweiten hörte die Bewohnerin eines Hauses in der Königsberger Straße in Beilstein am Montagabend, kurz vor 19.30 Uhr. Da auch noch der Hund zu bellen begann, war schnell klar, dass etwas nicht stimmte. Als sie nachschaute, stellte sie fest, dass die Terrassentür aufgebrochen wurde. Der Einbrecher war offensichtlich ohne Beute geflüchtet, als er den Hund bellen hörte. Die Polizei hofft auf Zeugen, denen zur tatrelevanten Zeit im Bereich der Königsberger Straße eine verdächtige Person oder Personen aufgefallen sind. Hinweise werden erbeten an den Polizeiposten Ilsfeld, Telefon 07062 915550.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1