Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn vom 08.03.2019

Rico_Loeb / Pixabay , Polizei im Einsatz

 

Heilbronn: Autofahrer verletzt

Leichte Verletzungen erlitt ein Autofahrer bei einem Unfall am Donnerstagabend in Heilbronn. Der 20-Jährige befuhr mit seinem Mercedes die Schillerstraße und wollte die Goethestraße queren. Dabei prallte sein Wagen mit dem VW Polo eines dort fahrenden 20 Jahre alten Mannes zusammen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes der beiden PKW wurde der Polo in Richtung des rechten Fahrbahnrands geschleudert und stieß dort noch gegen einen geparkten VW Golf. Der Daimler-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. An den drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von knapp 20.000 Euro. Da bei der Unfallaufnahme Unklarheiten zum Unfallhergang aufkamen werden Zeugen gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104-2500 mit dem Polizeirevier Heilbronn in Verbindung zu setzen.

Langenbrettach: Schuppen in Flammen

Gerade noch rechtzeitig bemerkten Anwohner in Brettach am Donnerstagmorgen, dass in der Brennofenstraße ein Schuppen in Flammen stand. Die rasch eintreffende Feuerwehr konnte ein Ausbreiten des Brandes auf das Wohnhaus verhindern. Ein Holzverschlag brannte völlig nieder, das Dach des massiven Schuppens, an den der Verschlag angebaut war, fing zu einem Drittel Feuer. Die Höhe des entstandenen Sachschadens liegt nach ersten Schätzungen bei rund 5.000 Euro. Die Brandursache ist unklar.

Heilbronn: Dreister Dieb isst Schmuck

Ein gestohlener Ring landete am Donnerstagmittag vermutlich im Magen eines Diebes. Der 51-Jährige hielt sich im Laden eines Juweliers in der Heilbronner Sülmerstraße auf und machte sich an einer Vitrine zu schaffen. Dabei wurde er beobachtet und von der Inhaberin angesprochen. Wie sich herausstellte hatte er bereits den Schlosszylinder der Vitrine ausgebaut. Er warf diesen in den Einkaufskorb eines Kunden, schob etwas in den Mund, das er mit einer auffälligen Schluckbewegung hinunterschluckte und wollte das Geschäft verlassen. Dabei wurde er von der Besitzerin und ihrem Ehemann gehindert, obwohl er drohte, sie zu schlagen. Er konnte von der alarmierten Polizei festgenommen werden. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen einschlägig polizeibekannten Mann. Da aus der Vitrine ein Ring fehlte, schließt die Polizei nicht aus, dass er diesen hinuntergeschluckt hat. Da das Schmuckstück allerdings nur einen geringen Wert hat, wurde auf entsprechende Maßnahmen zum Auffinden des Rings verzichtet.

Lehrensteinsfeld/Ellhofen: Autos gestohlen

Autodiebe treiben im Unterland weiterhin ihr Unwesen. In der Nacht zum Donnerstag stahlen Unbekannte einen in der Lehrensteinsfelder Mörikestraße geparkten Audi A7 Sportback. Der Wagen stand in einem Hof. In Ellhofen nahmen die Langfinger einen Audi A6 Avant mit. Der PKW stand auf einem frei zugänglichen Grundstück in der Straße Pferchäcker. Da in beiden Fällen noch alle Zündschlüssel bei den Besitzern sind, kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass die Fahrzeuge aufgeladen wurden. Die Polizei hat keine Hinweise auf die Täter. Zeugen, die in der Tatnacht oder den Tagen zuvor verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104-4444 bei der Kriminalpolizei Heilbronn zu melden. Insgesamt wurden in diesem Jahr im Stadt- und Landkreis Heilbronn bereits elf PKW gestohlen.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1