Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn vom 08.04.2019

Heilbronn (ots)

Heilbronn-Böckingen: Sachbeschädigungen durch Brandlegung

Zeugen ist es zu verdanken, dass die sinnlosen Taten eines Unbekannten am Sonntag nicht sehr teuer wurden. Diese Zeugen sahen kurz vor 19.20 Uhr mehrere Brandherde im Bereich von Gartengrundstücken bei der Längelterstraße in Heilbronn-Böckingen. Ein Zündler hatte an drei verschiedenen Grundstücken Sichtschutzplanen in Brand gesetzt. Die Zeugen alarmierten die Feuerwehr und versuchten, die Glutnester zu löschen. Dies gelang dann den Einsatzkräften der Heilbronner Feuerwehr. So wurde ein Ausbreiten der Brände verhindert. Die Polizei stellte fest, dass der oder die Täter sich wohl auch gewaltsam Zutritt zu einem Gartengrundstück verschafften und an einem Geräteschuppen ein Fenster einschlugen sowie einen Teil einer Kunststoffverkleidung abrissen. Dann setzten sie auch hier eine am Zaun festgemachte Sichtschutzplane in Brand. Hinweise auf den oder die Täter hat die Polizei keine.

Heilbronn-Neckargartach: Schlägerei an der Gartenhütte

Einen Geburtstag feierten etwa 30 junge Leute am Samstagabend in einer Gartenhütte bei Heilbronn-Neckargartach. Kurz vor Mitternacht tauchten mehrere junge Männer auf. Einer von diesen fragte einen 15-jährigen Gast nach einer Zigarette. Als dieser sagte, er habe keine, schlug der Unbekannte urplötzlich zu und traf sein Opfer am Kopf. Zwei Freunde des Geschlagenen wollten helfen und wurden daraufhin ebenfalls niedergeschlagen. Die Täter verschwanden anschließend. Einer der Helfer musste vom Rettungsdienst zur ärztlichen Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden. Hinweise auf die Schläger, bei denen es sich um Südländer, wahrscheinlich Türken handeln soll, hat die Polizei keine.

Ittlingen: Ein Hund kann Gold wert sein

Mit seinem Hund saß ein Mann am Morgen des Freitags der vergangenen Woche in der Wohnung einer Bekannten in der Ittlinger Hauptstraße. Die Frau ging gegen 8 Uhr kurz weg, um ihr Kind zum Kindergarten zu bringen, er blieb auf dem Sofa mit seinem Hund zurück.. Gegen 8.15 Uhr gelangte ein Unbekannter auf bislang unbekannte Weise in die Wohnung, was der Mann hörte. Er sah den Eindringling, der sofort flüchtete, als der Hund zu bellen begann. Der Mann ist 20 bis 25 Jahre alt, hat dunkelblonde, kurze Haare und trug zur Tatzeit einen grauen Jogginganzug. Wer am Freitagmorgen, in der Zeit zwischen 8 und 8.30 Uhr, in der Ittlinger Hauptstraße, im Bereich zwischen der Mühlgasse und der Sägmühlstraße verdächtige Beobachtungen gemacht hat, möchte sich unter der Telefonnummer 07262 60950 beim Polizeirevier Eppingen melden.

Heilbronn: Einfach ekelhaft

Richtig ekelhaft ist eine Tat von Unbekannten in der Heilbronner Charlottenstraße. Die Täter bewarfen die nördliche Fassade eines Mehrfamilienhauses mit Eiern und beschmierten den Eingangsbereich mit Fäkalien. Der dadurch entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf mehrere tausend Euro geschätzt. Der Tatzeitraum kann auf die Zeit zwischen Samstagmittag und Sonntagvormittag eingegrenzt werden. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Heilbronn: Auto mit Unfallschaden gesucht

Die Polizei sucht nach einem Unfall am Wochenende in Heilbronn einen PKW mit einem beschädigten Beifahreraußenspiegel und Unfallschäden an der rechten Fahrzeugseite. Ein Unbekannter fuhr mit diesem Wagen in der Zeit zwischen Samstag, 12.30 Uhr und Sonntag, 11 Uhr, durch die Paul-Göbel-Straße. Dort blieb er mit dem Beifahreraußenspiegel zunächst am Spiegel eines geparkten Autos hängen und prallte dann gegen einen vor diesem abgestellten Transporter. Nach dem Unfall flüchtete der Verursacher, ohne seine Personalienfeststellung zu ermöglichen. Von seinem PKW blieb ein Teil des rechten Außenspiegels zurück. Der entstandene Sachschaden an den geparkten Fahrzeugen wird auf über 2.000 Euro geschätzt. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Brackenheim: Dreiste Unfallflucht

Eigentlich hätte der Fahrer eines VW Golfs am Sonntagabend wissen müssen, dass er über das Kennzeichen seines Autos ermittelt werden kann. Der zunächst Unbekannte befuhr mit seinem VW Golf die Straße von Bönnigheim in Richtung Brackenheim. In Höhe des dortigen Hofgutes überholte er einen Renault Twingo. Aufgrund Gegenverkehrs musste er recht früh einscheren, weshalb der Fahrer des Twingos bremsen und nach rechts ausweichen musste, um einen Unfall zu verhindern. Durch die Ausweichbewegung kam der Renault an den rechten Bordstein und wurde beschädigt. Der Twingo-Lenker verfolgte den Golf und setzte in Meimsheim die Lichthupe und den rechten Blinker und schaffte es so, dass der Golffahrer anhielt. Dieser stieg aus, ging zu seinem 51 Jahre alten Widersacher und nahm ihm sein Handy weg. Daraufhin kam es zu einem handfesten Streit, bis der Golffahrer wieder einstieg und wegfuhr, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Der 51-Jährige konnte dem Mann gerade noch sein Handy entreißen. Der Unbekannte flüchtete über einen Radweg in Richtung Bönnigheim. Die Ermittlungen gegen ihn laufen.

Neckarsulm: Bewusstlos im Bus

Einen in seinem Bus randalierenden Mann meldete ein Busfahrer vom Neckarsulmer Busbahnhof aus. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war der 34-Jährige bewusstlos. Die Rettungskräfte schafften es, dass er wieder zu sich kam und dann konnte die Ursache seines Handelns und der Bewusslosigkeit mittels eines Atemalkoholtests ermittelt werden. Dieser ergab nämlich einen Wert von weit über drei Promille. Der Mann kam aufgrund seines Zustandes nicht in eine Ausnüchterungszelle sondern in eine Klinik.

Neuenstadt: Streit gesucht und gefunden

Offenbar suchten zwei junge Männer in der Nacht zum Sonntag an einer Tankstelle in Neuenstadt absichtlich Streit. Einer sprach einen tankenden Autofahrer an, warum er so behindert gefahren sei und ob er ein Problem habe. Nachdem dieser dies verneinte schlug der Unbekannte ihm ins Gesicht und ging zusammen mit dem zweiten Mann zum Nachtschalter. Nach dem Tanken stellte sich der Autofahrer hinter dem Duo an und wurde wieder von dem Hauptäter angemacht. Es kam zu einer Schlägerei, in deren Verlauf einer der Täter mit einer Whisky-Flasche auf seinen Widersacher und zwei zunächst unbeteiligte Kunden einschlug. Erst als eine Frau in die Tankstelle fuhr und laut „Auseinander“ schrie, trollte sich das Duo. Die drei Geschädigten erlitten leichte Verletzungen. Die Täter sind bislang unbekannt.

Oedheim: Motorradfahrer verletzt

Mit mittelschweren Verletzungen musste ein Motorradfahrer nach einem Unfall am Samstagmittag vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der 31-Jährige befuhr mit seiner Kawasaki die Kochendorfer Straße in Oedheim in Richtung Bad Friedrichshall. In einer Linkskurve rutschte das Hinterrad der Maschine weg und er kam zum Sturz. Da Motorenöl auslief, musste auch die Freiwillige Feuerwehr Oedheim ausrücken.

Neckarsulm: Krakeler zerdeppern Ladenscheibe

Kurz nach Mitternacht hörte der Besitzer eines Frisörsalons in der Neckarsulmer Marktstraße in der Nacht zum Samstag einen lauten Schlag. Als er nachschaute sah er, dass die Schaufensterscheibe seines Geschäfts eingeschlagen worden war. Er hörte noch irgendwo grölende Stimmen, weshalb die Polizei nicht ausschließt, dass Betrunkene auf dem Heimweg ihren Übermut an der Scheibe ausließen. Die Ermittler hoffen auf Zeugen, denen die Gruppe zur tatrelevanten Zeit aufgefallen ist. Hinweise gehen an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Heilbronn-Böckingen: Hoher Sachschaden – Verursacher weg

Auf 8.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, der bei einem Unfall in der vergangenen Woche an einem geparkten Auto in der Böckinger Kastellstraße entstand. Der Wagen war in der Zeit zwischen Donnerstag, 17.30 Uhr, und Freitag, 5.30 Uhr, vor dem Gebäude 48 geparkt. Vermutlich war es ein Transporter, der an dem geparkten Toyota Avensis hängen blieb und den Schaden anrichtete. Der Unfallverursacher flüchtete. An der Unfallstelle lag eine VW-Radkappe. Hinweise werden erbeten an die Polizei in Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060.

Heilbronn-Klingenberg: Hoher Sachschaden – Verursacher geflüchtet

Die Polizei sucht nach einem Unfall in der Nacht zum vergangenen Samstag in Heilbronn-Klingenberg ein beschädigtes, weißes Fahrzeug. Ein Unbekannter war in der Zeit zwischen Mitternacht und 7 Uhr mit diesem Fahrzeug in der Theodor-Heuss-Straße unterwegs und fuhr aus unbekannten Gründen gegen einen vor dem Gebäude Nummer 84 geparkten schwarzen Opel Astra. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 9.000 Euro. An dem Astra fand die Polizei weiße Lackantragungen vom Verursacherfahrzeug. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060.

Pfahlhof: Unfallveruracher gesucht

Nur ein grau-silberner Fahreraußenspiegel vom Auto eines Unfallverursachers blieb am vergangenen Freitag an einer Unfallstelle beim Pfahlhof zurück. Eine Autofahrerin war mit ihrem Hyundai von Winzerhausen in Richtung Pfahlhof unterweg, als ihr der Unbekannte mit seinem PKW entgegenkam. Der Wagen geriet über die Fahrbahnmitte, so dass sich die Autos an den Außenspiegeln streiften. Obwohl am Hyundai Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro entstand und am Verursacherwagen der Spiegel abgerissen wurde, fuhr der Unbekannte weiter. Da sowohl hinter dem Hyundai als auch hinter dem anderen PKW Autos fuhren hofft die Polizei auf Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 07133 2090 beim Polizeirevier Lauffen melden möchten.

Heilbronn-Böckingen: Weißer Transporter mit Ladefläche gesucht

Nach einem Unfall in vergangenen Woche in Heilbronn-Böckingen sucht die Polizei einen weißen Transporter mit Ladepritsche. Ein Unbekannter fuhr mit diesem Wagen in der Zeit zwischen Freitag, 6.45 Uhr und Samstag, 8 Uhr, gegen einen in der Stedinger Straße geparkten Opel Astra und flüchtete nach dem Unfall. Am Opel entstand Sachschaden von über 1.000 Euro. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060.

A 81/Neuenstadt: Unfall blockiert Autobahn

Lange Behinderungen gab es nach einem Unfall auf der A 81 in Höhe der Anschlussstelle Neuenstadt am Montag. An einem in Richtung Heilbronn fahrenden PKW platzte nach dem derzeitigen Erkenntnisstand gegen 2 Uhr ein Hinterreifen. Das Auto geriet ins Schleudern und prallte seitlich gegen einen rechts daneben fahrenden Sattelzug. Der Motor des Skodas wurde komplett herausgerissen und schlidderte über die Fahrbahn. Auto und Sattelzug schleuderten über die zwei Fahrspuren, bis der Truck quer stehen blieb und die komplette Fahrbahn blockierte. Beide Fahrer und ein Mitfahrer im PKW kamen mit vermutlich leichten Verletzungen in Kliniken. Aufgrund des ausgerissenen Motors und der ausgelaufenen Betriebsstoffe des PKW musste erst eine Spezialfirma die Fahrbahn reinigen, bevor der Verkehr gegen 9 Uhr wieder rollen konnte. Die Höhe des Sachschadens ist bislang unklar.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1