Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn vom 09.06.2019

fsHH / Pixabay Archivbild Polizeieinsatz

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Defekte Ampel – 4 Verletzte

Am Samstag, 08.06.2019, gegen 20.10 Uhr, stand ein 27-jähriger mit seinem Pkw VW-Golf an der roten LZA der Knorrstraße, von der Neckarhalde her kommend und wollte anschließend die Kreuzung geradeaus überqueren. Als die LZA auf „Grün“ umschaltete, fuhr er in den Kreuzungsbereich ein. Zur selben Zeit befuhr ein 51-jähriger mit seinem Pkw GMC, die Besigheimer Straße von der Sontheimer Straße her kommend und wollte geradeaus in Richtung Rosenbergstraße fahren. Da die Lichtzeichenanlage in Fahrtrichtung des 51-jährigen komplett aus war, ging dieser davon aus, dass die dortigen Verkehrszeichen gelten und fuhr deshalb in die Kreuzung ein. Bei dem Zusammenstoß im Kreuzungsbereich wurden beide Fahrer und ihre Beifahrerinnen leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Das Polizeirevier Heilbronn, Tel.: 07131/104-2500, sucht Zeugen die den Vorfall bestätigen können. Offenbar fuhren noch mehrere Pkw hinter dem VW Golf, die ebenfalls bei „Grün“ losfuhren.

Heilbronn: Nach Unfall Insassen und Fahrer aus den Pkw geflüchtet

Ein Golf-Fahrer befuhr am Samstag, 08.06.2019, gegen 22.35 Uhr, die B 39 von Heilbronn kommend in Richtung Weinsberg. Auf der Strecke überholte er mehrere Pkw. Beim Wiedereinscheren auf seine Fahrbahn krachte er in das Heck eines vor ihm fahrenden DB, E-Klasse. Der Fahrer des VW Golf stieg nach dem Unfall aus und flüchtete in die Weinberge. Seine weiblichen Fahrzeuginsassen flüchteten ebenfalls in die Weinberge. Die Fahrerin des DB steuerte ihren Mercedes auf einen nahegelegenen Feldweg, stieg aus und flüchtete auch in die Weinberge. Die jeweiligen Beifahrer dagegen blieben am Unfallort und konnten von der Streife angetroffen werden. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten auch die weiblichen Insassen festgestellt werden. Der Fahrer des Golfs konnte bisher nicht angetroffen, seine Identität jedoch inzwischen ermittelt werden. Der Beifahrer, welcher über Schmerzen im Rücken klagte, wollte nicht preisgeben wer die Fahrerin des Pkw war. Er muss sich deshalb wegen Strafvereitelung verantworten. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 16.000 Euro. Das Polizeirevier Heilbronn sucht Zeugen, welche Angaben zum Unfall und insbesondere zur Fahrerin des Pkw DB machen können. Das Polizeirevier Heilbronn ist unter der Telefonnummer 07131/104-2500 erreichbar.

 

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1