Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn vom 11.09.2019

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Eppingen: Fehler beim Wenden, Zeugen gesucht!

Da staunte der Fahrer eines Fiat Punto nicht schlecht, als er am Montagnachmittag, gegen 16 Uhr, aus einem Grundstück in der Eppinger Waldstraße ausparken wollte. Da einige Fahrzeuge in Richtung des Waldstadions fuhren, musste der Mann sein Fahrzeug anhalten und warten. Auf seiner Höhe, an der Einmündung zur Wiesenstraße, versuchte der Fahrer / die Fahrerin eines dunklen Mittelklassewagens zu wenden. Hierzu fuhr der- oder diejenige zunächst in die Wiesenstraße ein, um dann rückwärts zurück in die Waldstraße zu fahren. Hierbei touchierte das Heck des Fahrzeugs den wartenden Punto. Ohne sich um den Unfall zu kümmern, wurde anschließend die Fahrt in Richtung Stadion fortgesetzt. Der entstandene Sachschaden dürfte bei 2.000 Euro liegen. Die Polizei in Eppingen sucht Zeugen des Unfalls. Diese werden darum gebeten, sich unter der Telefonnummer 07262 60950 zu melden.

Heilbronn: Fußgänger am Rucksack erfasst, Fahrerin flüchtet

Beim Überqueren eines Fußgängerüberwegs am Heilbronner Kaiserturm in Richtung der Bushaltestelle Wohlgelegen, im Bereich der Fügerstraße, wurde am Dienstagnachmittag, gegen 14.50 Uhr, ein Fußgänger verletzt. Der Mann hatte den Zebrastreifen schon fast überquert, als er durch ein hellblaues Fahrzeug zu Boden gerissen wurde. Von dem Wagen ist bislang nur bekannt, dass es sich um einen Kombi oder eine Limousine gehandelt haben könnte. Am Steuer des Pkw saß eine Frau, die den Fußgänger sogar noch kurz anschnauzte. Das Polizeirevier Heilbronn sucht Zeugen des Unfalls. Hinweise werden unter der Telefonnummer 07131 104 2500 erbeten.

Erlenbach: Fahrradfahrer bei Unfall verletzt

Weil der Fahrer eines Fahrrads am Dienstagabend, gegen 17.50 Uhr, offenbar die Vorfahrt eines von rechts kommenden Autos missachtete, kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Der Rennradfahrer fuhr auf der Talstraße in Erlenbach und wollte an der Kreuzung Heilbronner Straße geradeaus weiterfahren. Zeitgleich fuhr ein Daimler auf der Heilbronner Straße, sodass es zur Kollision kam. Der Radler kam zu Fall und verletzte sich vermutlich schwer. Vorsorglich wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden wird auf 750 Euro geschätzt.

Heilbronn: Mit zwei Promille auf Lkw aufgefahren

Ein am Fahrbahnrand geparkter Lkw wurde einer 25-Jährigen am Dienstagmorgen, gegen 3.10 Uhr zum Verhängnis. In der Heilbronner Kehrhüttenstraße an der Kreuzung zur Weirachstraße fuhr die Frau mit ihrem Pkw in das Heck des ordnungsgemäß abgestellten Lasters. Bei der Unfallaufnahme konnte ein weiterer Grund für das Auffahren in Erfahrung gebracht werden. Knapp zwei Promille zeigte das Alkoholtestgerät an. Die Folgen waren Blutprobe und Führerscheinentzug.

Ilsfeld / A81: Sieben Fahrverbote nach Geschwindigkeitsverstößen

Zwischen Mundelsheim und Ilsfeld wurden am Dienstag, zwischen 8.30 Uhr und 14 Uhr bei einer Geschwindigkeitskontrolle insgesamt 8596 Fahrzeuge gemessen. 550 Autofahrerinnen und Autofahrer waren hierbei zu schnell unterwegs. Sieben müssen mit einem Fahrverbot rechnen, sie waren über 41 km/h zu schnell. Der Spitzenreiter lag mit 160 km/h gleich 60 km/h über den erlaubten 100.

Heilbronn/Neckarsulm: Mutmaßlicher Einbrecher in Untersuchungshaft

Nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Neckarsulm im April 2019, gelang es Ermittlern vom Arbeitsbereich Seriendelikte/Wohnungseinbruch des Polizeipräsidiums Heilbronn, welcher sich aus Beamten der Schutz- und Kriminalpolizei zusammensetzt, einen 30-jährigen Deutschen festzunehmen. Eine akribische Spurenauswertung führte zu dem Tatverdächtigen, der zudem im Verdacht steht, für zwei weitere Einbrüche im Landkreis Heilbronn im Dezember 2018 in Eppingen Mühlbach und im Januar 2019 in Neuenstadt am Kocher verantwortlich zu sein. Im Rahmen anderweitiger Ermittlungen konnte der mutmaßliche Einbrecher am Montag in Sinsheim vorläufig festgenommen werden. Der gegen ihn von der Staatsanwaltschaft Heilbronn beantragte Haftbefehl wurde am Dienstag von einem Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn in Vollzug gesetzt. Der 30-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Heilbronn BAB A6 Gemarkung Weinsberg-Grantschen: Brennender Sattelzug

Vollständig ausgebrannt ist ein Sattelzug auf der BAB A6 am Dienstag um 20.31 Uhr. Der Sat-telzug fuhr vom AK Weinsberg kommend in Richtung Nürnberg, als am Fahrzeug ein Reifen platzte und der Sattelzug daraufhin in Brand geriet. Der Fahrer konnte sein Fahrzeug noch nach rechts auf den Standstreifen fahren und unbeschadet verlassen. Die alarmierte Feuerwehr war kurz darauf mit 23 Mann und fünf Fahrzeugen im Einsatz, konnte aber das vollständige Ausbrennen nicht verhindern. Der Sattelauflieger war mit Kunststoffteilen beladen. Bislang sind keine weiteren Einzelheiten bekannt. Der Schaden am Fahrzeug beträgt ca. 70 000 Euro. Während des Einsatzes war die Fahrbahn in Richtung Nürnberg voll gesperrt.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1