Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn vom 17.04.2019

music4life / Pixabay

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Eppingen: Fahrerflucht – Zeugen gesucht

Einfach weitergefahren ist ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug, nachdem er einen geparkten VW Polo in der Straße „Steige“ in Eppingen beschädigte. In dem Zeitraum von Freitag, circa 20.45 Uhr, bis Dienstag, 10.30 Uhr, stand der VW auf einem öffentlichen Parkplatz vor der Hausnummer acht. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigte der Unbekannte den VW im Bereich des Kotflügels und verursachte Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07262 60950 an das Polizeirevier Eppingen zu wenden.

Schwaigern: Wieder hat es Karl getroffen

Mal wieder hatten es Unbekannte auf den Buga-Karl abgesehen. In Schwaigern in der Marktstraße, direkt vor dem Rathaus, wurde in dem Zeitraum von Freitag bis Montag der Zwerg beschädigt. Zeugen die Hinweise geben können werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07133 2090 an das Polizeirevier Lauffen zu wenden.

Neckarsulm: Feuerwehr im Einsatz

Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am Dienstagabend in der Binswanger Straße in Neckarsulm. Bewohner eines Mehrfamilienhauses verständigten die Feuerwehr nachdem sie einen Feuermelder aus einer Erdgeschosswohnung ertönen hörten. In einem Großaufgebot fuhr die Feuerwehr an und öffnete die Wohnungstüre. In der Küche stellten die Einsatzkräfte einen Topf auf dem eingeschalteten Herd fest. Die Ursache für den Rauch konnte somit schnell beseitigt werden. In der Wohnung befand sich zu diesem Zeitpunkt niemand. Es entstand weder Personen- noch Sachschaden.

Neckarsulm: Pkw zerkratzt – Zeugen gesucht

Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro verursachte ein Täter an einem Audi A3 in dem Zeitraum von 2 Uhr bis 13 Uhr in der Linkentalstraße, Höhe der Hausnummer 14, in Neckarsulm. Der Unbekannt verkratzte die Motorhaube, Beifahrertüre und eine hintere Türe mit einem bislang unbekannten Gegenstand. Zeugen die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07132 93710 an das Polizeirevier Neckarsulm zu wenden.

Bad Friedrichshall: Dieseldiebstahl aus Bagger

Unbekannte entwendeten in dem Zeitraum von Montag, circa 17.30 Uhr bis Dienstag, 7.30 Uhr aus einem Bagger knapp 230 Liter Diesel. Das Fahrzeug war auf einer Baustelle im Gewann „Obere Fundel“ in Bad Friedrichshall abgestellt. Der Tankdeckel wurde durch die Unbekannten gewaltsam geöffnet und dabei beschädigt. Insgesamt wurde Diesel im Wert von circa 300 Euro entwendet. Die Höhe des Sachschadens an dem Bagger ist bislang noch nicht bekannt. Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07136 98030 an den Polizeiposten Bad Friedrichshall zu wenden.

Heilbronn: Fahrerflucht – Zeugen gesucht

Aufgrund von stockendem Verkehr auf der B27 im Bereich der Karl-Wüst-Brücke in Heilbronn kam es am Dienstag, um circa 8.30 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer übersah, dass der Fahrer eines Audis vor ihm bremsen musste und fuhr ihm in der Folge hinten drauf. Der 30-jährige Fahrer des Audis hielt einige Meter weiter an geeigneter Stelle in einer Haltebucht an. Der Unbekannte fuhr an dem Geschädigten vorbei und setzte seine Fahrt fort. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang noch nicht bekannt. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Fahrer und dessen Fahrzeug geben können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 07132 93710 vom Polizeirevier Neckarsulm entgegengenommen.

Flein: Einfach davon gefahren – Zeugen gesucht

Einfach weitergefahren ist am Montag, um circa 11.20 Uhr ein Unbekannter mit seinem Pkw nachdem er mit einem entgegenkommenden Audi zusammenstieß. Der Unbekannte befuhr mit seinem vermutlich silbernen Pkw die Talheimer Straße in Fahrtrichtung Horkheimer Straße in Flein. Auf der Fahrbahn stand ein ordnungsgemäß, rechts am Fahrbahnrand geparkter Pkw gestanden. Der Unbekannte wich dem Fahrzeug aus und missachtete hierbei den entgegenkommenden Audi einer 57-Jährigen. Es kam zur seitlichen Kollision der Fahrzeuge. Anstatt sich um den entstandenen Schaden zu kümmern fuhr der Unbekannte einfach weiter. Bei dem Fahrer handelt es sich um einen circa 60-jährigen Mann, der zum Unfallzeitpunkt eine Pfeife im Mund hatte. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07134 9920 an das Polizeirevier Weinsberg zu wenden.

Autobahn 6: Erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen durch mehrere Unfälle

Aufgrund von mehreren Verkehrsunfällen ist es am Dienstag zu erheblichen Beeinträchtigungen auf der Autobahn 6 gekommen. Bereits gegen 5.50 Uhr kollidierten zwischen den Autobahnausfahrten Neuenstein und Öhringen eine Sattelzugmaschine und ein Daimler-Benz. Der 25-jährige Fahrer war mit seiner Sattelzugmaschine in Fahrtrichtung Mannheim auf dem rechten von drei Fahrstreifen unterwegs. Als er auf den mittleren Fahrstreifen wechseln wollte, geriet die Front des Lastzugs auf den linken Fahrstreifen. Hier stieß dieser mit dem Pkw des 28-Jährigen zusammen. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der linke Fahrstreifen war circa eine Stunde lang gesperrt. Ebenfalls in Fahrtrichtung Mannheim ereignete sich gegen 9.30 Uhr ein LKW-Auffahrunfall an der Autobahnausfahrt Neuenstein infolge von stockendem Verkehr. Die Ausfahrt Neuenstein blieb für circa 30 Minuten gesperrt. Gegen 13.30 Uhr waren die Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten insoweit abgeschlossen, dass auch die Sperrung des rechten und mittleren Fahrstreifens aufgehoben werden konnte. Allerdings war es schon gegen 9.50 Uhr zu dem nächsten Unfall in Fahrtrichtung Mannheim bei Öhringen gekommen. Insgesamt waren drei Fahrzeuge beteiligt, darunter ein LKW mit Auflieger. Alle Personen blieben unverletzt. Der Verkehr lief während der einstündigen Sperrung über den Beschleunigungsstreifen weiter. Auch am Nachmittag mussten die Einsatzkräfte wieder auf die Autobahn 6 ausrücken. In Fahrtrichtung Nürnberg gefährdete eine ungesicherte Unfallstelle auf dem Beschleunigungsstreifen den Verkehr in Höhe Heilbronn-Neckarsulm. Die Fahrerin eines VW Golfs war von dem Beschleunigungsstreifen nach links auf die benachbarte Fahrspur gefahren. Dabei kam es zu einer Berührung mit einem Container-LKW. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro. Die Fahrerin des VWs und der Fahrer des LKWs blieben unverletzt. Gegen 16.50 Uhr blockierten ein Sattelzug und ein Alfa Romeo zwei Fahrspuren der Autobahn 6 in Fahrtrichtung Nürnberg bei Heilbronn-Untereisesheim. Der Unfall hatte sich kurz nach der Autobahnausfahrt Untereisesheim ereignet. Der Fahrer des Renaults war von der rechten auf die mittlere Fahrspur gewechselt, um den Verkehr auf die Autobahn fahren zu lassen. Währenddessen fuhr der Alfa Romeo auf der rechten Fahrspur. Dabei kam es zu einer Berührung der Fahrzeuge und infolge zu einem Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Beide Beteiligten blieben unverletzt. Während der Unfallaufnahme blieb eine Fahrspur circa eine Stunde lang gesperrt.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de
https://wertheim24.de/bilder-48-altstadtfest-wertheim-samstag-25-07-2015-teil-1/