Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn vom 17.05.2019

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Einbrecher scheitert am Türschloss

Am Mittwochabend, gegen 23 Uhr, wurde versucht, in ein Mehrfamilienhaus in der Frankenbacher Burgundenstraße einzubrechen. Neben zwei Wohnungen befindet sich auch eine Arztpraxis in dem Gebäude. Der unbekannte Einbrecher versuchte das Schloss an der Eingangstür aufzubohren. Da dies misslang, verließ der Unbekannte die Örtlichkeit. Wer zur genannten Zeit verdächtige Wahrnehmungen machen konnte, wird darum gebeten, sich bei dem Polizeirevier in Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131/204060, zu melden.

Heilbronn: Raubüberfall am Bahnhof?

Die Kriminalpolizei Heilbronn, im Speziellen das Haus des Jugendrechts, sucht Zeugen, die Hinweise zu einem mutmaßlichen Raubüberfall machen können. Am Samstagnachmittag, 11. Mai, zwischen 12 Uhr und 18 Uhr, sollen drei bis vier Personen einen Jugendlichen am Heilbronner Bahnhofsvorplatz niedergeschlagen und ausgeraubt haben. Dem Überfallenen fehlen jegliche Erinnerungen an die Tat. Aufgrund des Publikumsverkehrs am Heilbronner Hauptbahnhof erhofft sich die Polizei Hinweise, die zur Aufklärung der möglichen Tat beitragen. Diese werden unter 07131 104 4444 von der Kriminalpolizei Heilbronn entgegengenommen.

Eppingen: Leicht verletzt bei Unfall

Leichte Verletzungen zog sich eine 20-jährige Golf-Fahrerin am Donnerstagabend in Eppingen zu. Eine 33-Jährige war gegen 21.50 Uhr mit ihrem Subaru auf der Adelshofener Straße in Richtung Rappenauer Straße gefahren und wollte in diese nach links einfahren. Hierbei übersah sie die in Richtung Wilhelmstraße fahrende Golflenkerin, sodass es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge kam. Der entstandene Sachschaden wird auf 11.000 Euro geschätzt. Beide Pkw waren noch fahrbereit.

Weinsberg: 55 Meter Kupferdachrinnen entwendet

Gleich 55 Meter der Dachrinnen um eine Lagerhalle im Weinsberger Gewann „Hasenöhrle“, in der Verlängerung der Lindichstraße, wurden von Unbekannten entwendet. Als Tatzeitraum kommt die Zeit zwischen dem 2. und 16. Mai in Frage. Die Rinnen wurden fachmännisch abgebaut. Wer Hinweise zu den möglichen Tätern hat, soll sich beim Polizeirevier in Weinsberg, Telefon 071349920, melden.

Weinsberg: Führungswechsel bei der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg

links im Bild der neue Leiter der Verkehrspolizeidirektion, Polizeioberrat Klaus Auer, rechts der verabschiedete Polizeidirektor Helmut Wacker

Nach fast fünfeinhalb Jahren an der Spitze der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg wurde Polizeidirektor Helmut Wacker am Freitag im Rahmen einer Feierstunde im Lehrsaal der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg offiziell verabschiedet. Sein, Nachfolger Polizeioberrat Klaus Auer, wurde in der gleichen Veranstaltung in sein neues Amt eingeführt. Helmut Wacker tritt im Alter von 60 Jahren nach über 43 Jahren im Dienst der Polizei seine Pension an. Zuvor war er über 34 Jahre mit Führungsaufgaben innerhalb der Polizei betraut. In seiner Ansprache würdigte Polizeipräsident Becker die Leistungen des Polizeidirektors für das gesamte Polizeipräsidium. So habe der bisherige Direktionsleiter mit seinem Team die Verkehrssicherheit durch großes Engagement vorangetrieben. Über 110.000 festgestellte Geschwindigkeitsverstöße, fast 1.700 festgestellte Abstandsverstöße pro Jahr und sehr guten Zahlen im Bereich der Überwachung der Fahrtüchtigkeit der Verkehrsteilnehmer und der Sozialvorschriften sind ein guter Beleg dafür. Mit einem Team von 141 Kolleginnen und Kollegen sorgte Helmut Wacker für die Sicherheit auf mehr als 3.500 Straßenkilometer der Autobahn, Bundes-, Landes- und Kreisstraßen im Zuständigkeitsgebiet des Polizeipräsidiums Heilbronn. Nun übernimmt Klaus Auer nach 37 Dienstjahren in zahlreichen unterschiedlichen Führungsfunktionen bei der Polizei Baden-Württemberg, zuletzt als Leiter des Polizeireviers Fellbach, das Ruder bei der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg. Zuvor war der 57-Jährige unter anderem Leiter der Schutzpolizei der damaligen Polizeidirektion Schwäbisch Hall und anschließend Leiter des dortigen Führungs- und Einsatzstabes. Polizeipräsident Becker zeigte sich überzeugt davon, dass Auer die kommenden Aufgaben gemeinsam mit seinem Team erfolgreich meistern wird und wünschte ihm dazu viel Erfolg. Bei der Feierstunde zum Amtswechsel dankten auch Bürgermeister Stefan Thoma, der Personalratsvorsitzende Markus Megerle und Oberstaatsanwalt Wolfgang Schwarz in ihren Grußworten dem ehemaligen Direktionsleiter Wacker für seinen Einsatz. Den Nachfolger Auer hießen sie herzlich willkommen und wünschten ihm viel Erfolg für die neuen Herausforderungen.

Der Zuständigkeitsbereich der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg umfasst allein auf der Autobahn eine Strecke von knapp 159 Kilometern. Daneben ist die Dienststelle für die schweren Verkehrsunfälle und sämtliche Unfälle mit tödlichem Ausgang auf allen Straßen im Bereich des Polizeipräsidiums Heilbronn zuständig. Von den 24-Stunden-Dienststellen Weinsberg und Tauberbischofsheim sowie den Außenstellen Künzelsau und Mosbach aus sorgen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch Überwachungs- und Kontrollmaßnahmen für die Sicherheit auf den Straßen im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Heilbronn.

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 17.05.2019
links Polizeioberrat Klaus Auer, mittig Polizeipräsident Hans Becker, rechts Polizeidirektor Helmut Wacker

Güglingen-Eibensbach: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Motorradfahrer

Am Freitag gegen 16.15 Uhr fuhr ein 22-jähriger Kradfahrer mit seiner Yamaha von Ochsenbach kommend auf der L 1100 in Richtung Eibensbach. An der Betriebsausfahrt einer in Eibensbach ansässigen Firma musste ein vor dem Motorradfahrer fahrender Pkw Audi wegen eines dort ausfahrenden Lkw abbremsen. Der Kradfahrer überholte den Audi und prallte danach seitlich auf den ausfahrenden Lkw. Der genaue Unfallhergang muss vom Verkehrsunfallaufnahmedienst der Polizei noch ermittelt werden. Der Kradfahrer wurde mit schweren Verletzungen von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Sachschaden beträgt ca. 30.000 Euro.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1