Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn vom 17.09.2019

WerbePartner Nachrichten

Gastronomie

Gastro Tipp : Schlemmer Express Wertheim – Bestes Döner Kebab , Burger und vieles mehr seit über 20 Jahren

  Anzeige Schlemmer Express Wertheim Eichelgasse 3 in der FußgängerZone , nur ca. 10m vom Marktplatz entfernt.   Öffnungszeiten : Montags – Samstags 10:30 Uhr bis 20:00 Uhr , Sonntags  11:00 Uhr bis 20:00 ( […mehr]

Feinkost,Käse,Spezialitäten

Feinkost Paradies Rödermark – Hausgemachte Mediterrane Spezialitäten aus Spanien,Italien,Griechenland und Türkei

WerbePartner Nachrichten Auf den Frischemärkten in Ihrer Region – Qualtität, die Sie schmecken Mittwochs auf dem Wertheimer Marktplatz von 09.00 – 18.00 Uhr Als Familienbetrieb widmen wir uns täglich der Herstellung von frischen Feinkostsalaten, Cremes […mehr]

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf : CNC Fräsmaschine Fabrikat MAHO – Messepreis 9.500,00 Euro – Statt 12500,00 Euro

CNC Fräsmaschine Fabrikat MAHO – Messepreis 9.500,00 Euro – Statt 12500,00 Euro   CNC Fräsmaschine Fabrikat: MAHO Typ: 600E Baujahr 1991 Steuerung: CNC 432 Version 70v • Einschaltstunden: 12000h Technischen Details: x-Achse: 600mm y-Achse: 450mm […mehr]

Rico_Loeb / Pixabay , Polizei im Einsatz

Heilbronn (ots)

Bad Rappenau: Unfallzeugen gesucht

Die vordere und die hintere Tür sowie der hintere Kotflügel auf der linken Fahrzeugseite eines schwarzen Opel Astra, wurden am Montag in Bad Rappenau von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Der Opel stand von 8.30 Uhr bis 18.30 Uhr auf dem Parkplatz der Volksbank in der Kirchenstraße geparkt. Der entstandene Sachschaden wird auf 2.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Diese werden darum gebeten, sich unter der Telefonnummer 07262 60950, beim Polizeirevier in Eppingen zu melden.

Eppingen: Motorradfahrerin verletzt

Weil der Fahrer eines Ford Fiesta am Montagabend eine vorfahrtsberechtigte Motorradfahrerin übersah, kam diese zu Fall und rutschte unter den Pkw. Der Pkw Lenker befuhr gegen 18 Uhr die Brettener Straße in Eppingen, die Motorradfahrerin zeitgleich die Katharinenstraße. Bei dem Unfall verletzte sich die Krad-Lenkerin. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden an ihrer Yamaha wird auf 500 Euro geschätzt.

Heilbronn: Einbruch in Wohnhaus

Ein Haus in der Sandbergsteige in Heilbronn war offenbar das Ziel von Einbrechern. Über eine Terrassentür an der Hausrückseite gelangten die oder der Langfinger in das Haus. Als Tatzeitraum kommt der Montag, 7.45 Uhr bis 21.45 Uhr, in Betracht. Nachdem die Diebe den Rollladen hochgeschoben hatten, schlugen sie die Scheibe der Tür ein. Derzeit ist noch unbekannt, was aus dem Haus entwendet wurde. Da die Tat nicht geräuschlos vonstatten gegangen sein kann, erhofft sich die Polizei Zeugen. Hinweise zur Tat werden unter der Telefonnummer 07131 104 2500 an das Polizeirevier Heilbronn erbeten.

Heilbronn: Unfallzeugen gesucht

Unklar sind die Schaltverhältnisse der Ampeln an der Einmündung zur Allee auf der Weinsberger Straße in Heilbronn nach einem Unfall am Montagnachmittag. Die Fahrerin eines Audi A1 fuhr auf der Allee in Richtung Weinsberger Straße. Laut Angaben einer Zeugin soll sie auf dem rechten von drei Fahrstreifen in Richtung Mannheimer Straße gefahren sein. Die Fahrerin eines Golfs fuhr vom Stand aus an der Ampel aus Richtung Mannheimer Straße in Richtung Oststraße an. Im Einmündungsbereich kam es anschließend zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Die aus Richtung Allee kommende Fahrerin will bei Gelblicht in die Kreuzung gefahren sein. Unklar ist derzeit, welche Farbe die Ampel für die Fahrerin des Golfs hatte oder ob die Fahrerin des Audis bei Rot über die Ampel gefahren ist. Weitere Zeugen des Unfalls, bei dem ein Sachschaden von circa 15.000 Euro entstand, werden darum gebten, sich beim Polizeirevier in Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, zu melden.

Brackenheim: Rauchentwicklung durch Backpapier

Weil der Sohn einer Familie im Brackenheimer Sulzbergring sein Essen im Backofen vergaß, entzündete sich am Dienstagmorgen, gegen 5.25 Uhr, das Backpapier und die Essensreste. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Die Familie konnte das Haus unverletzt verlassen. Die Feuerwehr Brackenheim war mit vier Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort. Der hierbei entstandene Sachschaden wird auf 3.000 Euro geschätzt.

Herbolzheim: Amerikanische Gewehrgranate aufgefunden

Im Gewann Jagsthelde auf Gemarkung Herbolzheim wurde durch einen Spaziergänger im Wald eine amerikanische Gewehrgranate aufgefunden. Möglicherweise hatte ein Sondengänger die Granate gefunden und gegen eine Baum gelehnt. Da der Zustand der Granate sehr schlecht war, konnte sie nicht transportiert werden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst sprengte die Granate am Montagnachmittag, gegen 17.30 Uhr. Der Gefahrenbereich wurde vorher großflächig abgesperrt.

Jagsthausen: Sekundenschlaf geht glimpflich aus

Auf der Strecke von Berlichingen in Richtung Jagsthausen kam es am Montag, gegen 15.15 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Mercedes kam nach eigenen Angaben wegen eines Sekundenschlafs nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei beschädigte er zwei Leitpfosten. An seiner A-Klasse wurden an der angrenzenden Steinwand beide Reifen der Beifahrerseite aufgeschlitzt. Nachdem der Fahrer bemerkte, in welcher Situation er sich gerade befand, lenkte er ruckartig nach links, kam auf die Gegenfahrbahn und dort an der Leitplanke zum Stehen. Glücklicherweise kam kein Gegenverkehr, sodass niemand verletzt oder gefährdet wurde. Der entstandene Sachschaden wird auf 4.000 Euro geschätzt.

Tiefenbach: Teurer Mülleimer mit brachialer Gewalt zusammengetreten

Auf dem Grillplatz Sauwiese am Tiefenbacher Brunnenpfad wurde ein neu aufgestellter Mülleimer augenscheinlich mit brachialer Gewalt zusammengetreten. Angezeigt wurde der Schaden von fast 300 Euro am Montag. Als mögliche Tatzeit kommt Donnerstag, 5. September, bis Montag, 9. September in Frage. Wer Hinweise zur Tat oder zum mutmaßlichen Täter geben kann, wird darum gebeten, sich beim Polizeiposten Gundelsheim, Telefon 06269 41041, zu melden.

Neckarsulm: Einbrüche in Firmengebäude und Baustellencontainer

Eine Baustofffirma in der Neckarsulmer Rötelstraße wurde am frühen Montagmorgen, gegen 6 Uhr, von einem unbekannten Einbrecher aufgesucht. Der Mann, der zuvor einen zwei Meter hohen Zaun überstiegen hatte, wollte offenbar eine 11 Liter Gasflasche stehlen. Der Dieb wurde von einem Zeugen überrascht und flüchtete ohne Beute über den Zaun in unbekannte Richtung. Zwischen Freitag und Montagmorgen öffneten Unbekannte zwei Baucontainer, ebenfalls in der Rötelstraße. Entwendet wurde hierbei nichts. Zeugen, die Hinweise zu den beiden, möglicherweise zusammenhängenden Einbrüchen geben können, werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden.

Obersulm: Unbekannte werfen Putenkeuelen in den Breitenauer See

Bislang kamen über 100 kg Putenschlegel nach und nach an die Seeoberfläche des Breitenauer Sees. Unbekannte haben die Schlegel vermutlich am vergangenen Wochenende über den zweiten Steg an der Ostseite des Sees eingebracht. Woher die Putenschlegel stammen und warum die unbekannten diese in den See eingebracht haben, ist derzeit völlig unklar. Die Schlegel haben alle dieselbe Größe und waren augenscheinlich noch frisch. Mit einer Gewässerverunreinigung ist nicht zu rechnen. Zeugen die Hinweise zur mysteriösen Puteneingabe machen können, werden darum gebeten, sich beim Polizeiposten in Obersulm, Telefon 07130 7077, zu melden.

Bad Wimpfen: Fahrradfahrende Zeugin eines Unfalls gesucht

Zu einem Verkehrsunfall, der sich bereits am 31. August ereignete, sucht die Polizei Neckarsulm eine namentlich nicht bekannte Zeugin. Die Frau war mit einem Fahrrad unterwegs und konnte, nach Angaben eines weiteren Zeugen, das Unfallgeschehen direkt beobachten. In der Hauptstraße in Bad Wimpfen ereignete sich der Unfall an diesem Samstag auf Höhe des Weltladens, Hausnummer 83, gegen 14.15 Uhr. Die Fahrerin eines Citroën Berlingo war mutmaßlich an einem geparkten Mitsubishi Space Star hängen geblieben. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.500 Euro. Der bekannte Zeuge konnte zwar das Fahrzeug und das Kennzeichen der mutmaßlichen Verursacherin erkennen, den eigentlichen Zusammenstoß aber nicht. Daher wird die Radfahrerin darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Neckarsulm, Telefonnummer 07132 93710, zu melden.

Heilbronn: Der Traum vom schnellen Geld

Mehrere Rechtsdienstleister bieten seit einiger Zeit Serviceleistungen und das Erheben von Schadensersatzgebühren für die Eigentümer privater Flächen gegen missbräuchliche Benutzung durch Falschparker an. Einige Supermärkte oder andere Firmen mit großen privaten Parkflächen nehmen diesen Dienst in Anspruch. Mittlerweile gibt es sogar die Möglichkeit, von dem falsch geparkten Fahrzeug ein Foto zu fertigen und per App an den Dienstleister zu übermitteln. Der Übermittler bekommt dann eine Prämie. Dieser Betrag wird dem Parksünder zusätzlich in Rechnung gestellt. Eine 30 Jahre alte Frau hatte sich eine solche App auf ihr Smartphone geladen und nun alle Fahrzeuge, welche ihrer Meinung nach in Heilbronn, im Bereich Friedrichstraße und Friedensstraße, falsch parkten fotografiert und per App an den Dienstleister gesandt. Dafür kassierte sie dann die Prämie. Diese Fahrzeuge standen jedoch ganz legal geparkt im öffentlichen Verkehrsraum und nicht auf privaten Flächen. Eine Vielzahl der angeblichen Falschparker, erhielten mittlerweile ein Forderungsschreiben der Firma. Da von weiteren Geschädigten auszugehen ist, wird geraten die Forderungen genau zu prüfen. Gegen die 30-Jährige wird wegen des Verdachts des Betrugs ermittelt. Es gilt anzumerken: Verkehrsverstöße im öffentlichen Raum, sprich öffentliche Parkplätze, werden ausschließlich von der Polizei und Ordnungsämtern verfolgt.

Leingarten: Lkw-Aufbau brannte

Noch ist unklar, wie es am Montagabend, kurz vor 21 Uhr, zum Brand eines Kühllastwagens in der Dieselstraße in Großgartach kommen konnte. Die Flammen konnten schnell gelöscht werden. Dennoch wurde eine an dem Lastwagen angebrachte Plane komplett zerstört, so dass Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro entstand. Da Zeugen kurz nach Brandausbruch vier Jugendliche wegrennen gesehen haben, versucht der Polizeiposten Leintal nun herauszufinden, ob es einen Zusammenhang zwischen den Personen und dem Feuer gibt. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben Hinweise auf die Flüchtenden geben können, sollen sich unter der Telefonnummer 07131 810630 melden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1