Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn vom 18.06.2019

carstenoschmann / Pixabay

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Brandursache Alkohol

Ein Zimmerbrand in einer Pension in der Heilbronner Deutschhofstraße wurde am Montagabend gemeldet. Die Einsatzkräfte stellten dann fest, dass es in dem Gebäude zu einer starken Rauchentwicklung gekommen war. Die Ursache war der verschmorte Inhalt eines Topfs, der auf einer eingeschalteten Herdplatte vergessen wurde. Die Feuerwehr konnte den Topf auf den Balkon schaffen, so dass es keine Gefahr einer Ausbreitung des Feuers gab. Die Bewohnerin erlitt eine leichte Rauchvergiftung und wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Den offensichtlichen Grund ihrer Vergesslichkeit zeigte das Ergebnis eines Atemalkoholtest auf. Den Sachschaden im Zimmer schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro. Außer diesem Raum waren alle weiteren im Gebäude noch bewohnbar.

Heilbronn: Alkohol und Auto

Ein Mann, der an einer Kreuzung in Heilbronn anhielt und dann in seinem Wagen eingeschlafen sei, meldeten Zeugen der Polizei am frühen Montagabend. Die eingesetzten Beamten fanden den Mann in seinem PKW, der auf der Kreuzung Willi-Schaber-/Badener Straße stand. Nach einem Atemalkoholtest, der einen Wert von über drei Promille erbrachte, musste der 53-Jährige zu einer Blutentnahme mitkommen.

Gemmingen: Hecke in Flammen

Feueralarm gab es am späten Nachmittag des Montags in Gemmingen. Als die Einsatzkräfte am Brandort in der Rathausstraße eintrafen, brannte dort eine Hecke. Wie sich herausstellte, hatte ein Bewohner in seinem Garten Unkraut abgebrannt, wobei die Flammen auf die Hecke übersprangen. Die angerückten Feuerwehren aus Gemmingen und Stebbach hatten den Brand rasch unter Kontrolle und konnten ein weiteres Ausbreiten verhindern.

Neckarsulm: Nach Unfall geflüchtet

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls, der sich in den vergangenen Tagen in Neckarsulm ereignet hat. Eine 24-Jährige parkte ihren Skoda am Montag der vergangenen Woche in der Gartenstraße, vor dem Gebäude Nummer 7. Als sie am Montag dieser Woche wieder zu dem Wagen kam, war dieser am Heck beschädigt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens schätzt die Polizei auf etwa 1.000 Euro. Die Beamten fanden an den Beschädigungen schwarze Lackantragungen vom Verursacherfahrzeug. Zeugen, die Hinweise auf dieses Fahrzeug oder den Fahrer haben, möchten sich unter der Telefonnummer 07132 93710 beim Polizeirevier Neckarsulm melden.

Eppingen-Richen: Einbrecher beinahe festgenommen

Zwei Fremde sah eine Frau am Montagmittag um das Haus ihrer Nachbarn in Eppingen-Richen schleichen. Dann brachen die Unbekannten an dem Gebäude im Schwanenweg die Tür eines Wintergartens auf und gelangten so in das Innere. Kurz bevor die ersten Streifen der alarmierten Polizei eintrafen, rochen die Täter offenbar Lunte und flüchteten über die Gärten in Richtung Ittlinger Straße. Ihre Beute, bestehend aus etwas Schmuck, hatten sie in einem Rucksack verstaut, den sie am Tatort zurück ließen. Das Alter der beiden Einbrecher schätzt die Zeugin auf Mitte bis Ende 20. Einer der Männer ist etwas dicker als der andere und hat rötliche Haare. Einer trug ein graues Hemd. Mehr konnte sie in der Eile nicht erkennen. Die Polizei hofft, dass das Duo anderen Zeugen aufgefallen ist. Solche Zeugen, die in der Zeit zwischen 12 und 13 Uhr im Schwanenweg oder in der Ittlinger Straße verdächtige Personen gesehen haben, möchten sich unter der Telefonnummer 07131 104-4444 bei der Kriminalpolizei Heilbronn melden.

Langenbrettach: Gartenteich gestohlen

Es gibt wohl nichts, was Diebe nicht gebrauchen können. Aus einem Gartengrundstück zwischen Brettach und Langenbeutingen wurde in der Zeit zwischen dem 8. Juni und dem vergangenen Wochenende ein Gartenfertigteich gestohlen. Der Teich ist 2,40 Meter lang und 1,40 Meter breit, weshalb die Polizei davon ausgeht, dass er mit einem Transporter oder einem Anhänger abtransportiert wurde. Vielleicht haben Zeugen beobachtet, wie die Beute verladen wurde, aber nicht an eine Straftat gedacht. Hinweise gehen an den Polizeiposten Neuenstadt, Telefon 07139 47100.

Brackenheim: Einbrecher im Wohnhaus

Etwas Bargeld, eine Armbanduhr und drei Flaschen Sekt waren die Beute von Einbrechern, die am Montagvormittag in ein Wohnhaus in Brackenheim eindrangen. Der Bewohner des Gebäudes in der Strombergstraße verließ das Haus gegen 9.30 Uhr. Als der 76-Jährige zur Mittagszeit wieder zurückkam, lagen in allen Zimmern Gegenstände auf dem Boden. Unbekannte hatten alle Schränke und Behältnisse durchwühlt. Zeugen, die in der tatrelevanten Zeit im Bereich der Strombergstraße, in Höhe der Einmündung der Frankenstraße, verdächtige Personen oder ein Fahrzeug beobachtet haben, möchten sich unter der Telefonnummer 07131 104-4444 bei der Kripo Heilbronn melden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1