Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn vom 25.04.2019

TechLine / Pixabay

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn/Neckarsulm: Schwerverletzt nach Unfall

Eine ganze Reihe Folgemaßnahmen ergaben sich nach einem Unfall in Heilbronn am Mittwochmittag für die Polizei. Wie Zeugen berichteten stand ein Mann mit seinem Motorrad auf der Kanalstraße in Neckarsulm vor einer auf Rot geschalteten Ampel. Als diese auf Grün schaltete fuhr er mit einem sogenannten Wheelie, also nur auf dem Hinterrad, in Richtung Heilbronn mit vermutlich überhöhter Geschwindigkeit davon. Kurz nach dem Ortsschild der Stadt Heilbronn geriet die Suzuki in einer Linkskurve gegen den Bordstein, wodurch der Kradfahrer mit so großer Wucht mit dem Kopf gegen eine Schutzplanke prallte, dass sich der Schutzhelm spaltete. Der Mann musste vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass das Motorrad nicht angemeldet war. Das angebrachte Kennzeichen war als gestohlen gemeldet. Der Verletzte führte keinerlei Papiere mit sich. Als er im Rettungswagen behandelt wurde, fiel an ihm eine Tätowierung auf, durch die festgestellt werden konnte, dass es sich bei dem Verletzten um einen 31-jährigen Polizeibekannten handelt. Rasch wurde dann ermittelt, dass gegen diesen ein aktueller Haftbefehl besteht. Da eine Beeinflussung nach Alkohol- und Drogenkonsum nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde bei dem 31-Jährigen eine Blutprobe entnommen und er wurde wegen Fluchtgefahr im Krankenhaus zuerst von Polizeibeamten und dann von Justizvollzugsbeamten bewacht, bis eine Überführung ins Justizvollzugskrankenhaus möglich war.

Ittlingen: Autofahrerin schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen wurde am Mittwochmorgen eine Autofahrerin vom Rettungsdienst nach einem Unfall in Ittlingen in eine Klinik gebracht. Die 52-Jährige war mit ihrem VW in der Reihener Straße unterwegs als ihr Wagen aus bislang ungeklärtem Grund nach links von der Fahrbahn abkam und frontal gegen den Mast einer Straßenlaterne prallte. Im Einsatz waren außer dem Rettungsdienst und der Polizei auch die Feuerwehren aus Ittlingen und Kirchardt.

Heilbronn: Einbrecher in der Shisha-Bar

Die Eingangstür einer Shisha-Bar am Heilbronner Jörg-Ratgeb-Platz hebelten Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch auf. Im Inneren des Lokals stahlen sie einen Bedienungsgeldbeutel mit etwas Bargeld. Außerdem brachen sie zwei Geldspielautomaten auf und leerten diese. Hinweise auf die Täter hat die Polizei keine.

Neuenstadt: Drei Verletzte bei Unfall

Drei Verletzte und Sachschaden in Höhe von deutlich über 20.000 Euro waren die Folgen eines Unfalls am Mittwochmittag in Neuenstadt. Ein 87-Jähriger befuhr mit seinem Mercedes die Benzstraße und übersah an der Einmündung in die Industriestraße offenbar den PKW eines von links heranfahrenden 24-Jährigen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes erlitten der Mercedesfahrer und seine Beifahrerin schwere Verletzungen. Der andere PKW-Lenker wurde leicht verletzt.

Untergruppenbach: Autofahrerin verletzt

Eine Autofahrerin erlitt bei einem Unfall am Mittwochabend bei der A 81-Anschlussstelle Untergruppenbach schwere Verletzungen. Die Frau fuhr mit ihrem Renault von Heilbronn in Richtung Happenbach als eine 29-Jährige mit ihrem BMW, von der Autobahn ausfahrend, bei eventuell auf Rot geschalteter Ampel in Richtung Untergruppenbach einbog. Da beide Autofahrerinnen angaben, Grün gehabt zu haben, werden Zeugen gebeten, sich unter der Telefonnummer 07134 9920 mit dem Polizeirevier Weinsberg in Verbindung zu setzen.

Oedheim: Geschädigter eines Unfalls gesucht

Die Polizei sucht den Geschädigten eines Unfalls, der sich am Mittwochmittag in Oedheim ereignet hat. Eine Frau parkte ihren weißen Ford S-Max um 11.10 Uhr auf einem zur Post gehörenden Parkplatz in der Hauptstraße. 20 Minuten später wollte sie wegfahren, blieb aber beim Ausparken mit ihrem Wagen an einem anderen Auto hängen. Sie schaute nach, sah aber keinen Schaden an den fremden, dort stehenden PKW. Sie fuhr deshalb nach Hause. Aufgrund des Schadens an ihrem Ford wollten sie und ihr Mann allerdings nicht ausschließen, dass doch eines der geparkten Autos beschädigt wurde und sie fuhren noch einmal gemeinsam zur Unfallstelle. Ein eventueller Geschädigter möchte sich unter der Telefonnummer 07132 93710 beim Polizeirevier Neckarsulm melden.

Heilbronn/Weinsberg: Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

In der Nacht zum Donnerstag und am Donnerstagmorgen kam es in Heilbronn und Weinsberg zu einem Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften. Kurz vor 3 Uhr wurde von einer Heilbronnerin gemeldet, dass eine Frau in der Dachgeschosswohnung eines Mietshauses randaliere. Es stellte sich heraus, dass sich eine 56-Jährige in einem psychischen Ausnahmezustand befand, weshalb die Polizei die Wohnung öffnen ließ und nachschauen wollte, als die Bewohnerin nicht öffnete. Die Frau war jedoch inzwischen durch ein Dachfenster hinausgeklettert und ging in einer Höhe von etwa sechs Meter in der Dachrinne hin und her. Während Retter der alarmierten Feuerwehr und der Polizei von einem Korb eines Leiterwagens aus die Frau beruhigten und ablenkten, wurde am Boden ein Luftkissen aufgeblasen. Das Zureden half, sie konnte unverletzt vom Dach gebracht vom Rettungsdienst in eine Klinik bei Weinsberg gefahren werden. Dort allerdings brachen die Probleme erneut aus und sie flüchtete. Eine daraufhin eingeleitete Fahndung brachte in der Nacht trotz des Einsatzes eines Polizeihubschraubers keinen Erfolg. Die Suche ging am Donnerstag bei Tageslicht weiter. Die Frau konnte im Laufe des Vormittags unverletzt in der Nähe der Klinik aufgefunden und zurückgebracht werden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1