Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn vom 25.06.2019

Hans / Pixabay

25.06.2019 – 13:26

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Eppingen: Rücksichtsloser Rollerfahrer – Zeugen gesucht

Mit überhöhter Geschwindigkeit, verkehrswidrig und rücksichtslos befuhr am Dienstag, um circa 1 Uhr ein Rollerfahrer die Waldstraße in Eppingen. Er fuhr auf Passanten zu und soll versucht haben diese anzufahren. Mehrfach stürzte der zunächst Unbekannte zu Boden. Angeblich soll er auch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben. Zeugen konnten ihn dabei beobachten und zwangen den Rollerfahrer zum Anhalten um weitere Gefahren abzuwehren. Die zuvor verständigte Polizei traf kurz danach ein und kontrollierte den 16-jährigen Zweiradfahrer. Hierbei stellten die Ordnungshüter nicht nur fest, dass der Roller nicht zugelassen war sondern nahmen auch Alkoholgeruch in der Atemluft des jungen Mannes wahr. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von knapp 1,4 Promille. Aufgrund dessen musste er die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus begleiten. Mit strafrechtlichen Konsequenzen hat der 16-Jährige nun zu rechen. Die Polizei sucht Zeugen oder Geschädigte die den Vorfall beobachten konnten oder sogar gefährdet wurden. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07262 60950 an das Polizeirevier Eppingen zu wenden.

Neckarsulm: Zeugen nach Unfall gesucht

Die Polizei sucht Zeugen nach einem Verkehrsunfall am Montag, um circa 15 Uhr in der Neckarsulmer Straße im Bereich der dortigen Fußgängerfurt in Neckarsulm. Der 47-jährige Fahrer eines Audis befuhr die Neckarsulmer Straße in Fahrtrichtung Bad Fiedrichshall. An einer dortigen Fußgängerfurt wollte ein 19-jähriger Fahrradfahrer die Neckarsulmer Straße überqueren. Für beide Verkehrsteilnehmer erfolgte die Verkehrsregelung durch eine Ampel. Angeblich sind beide bei Grün ordnungsgemäß losgefahren. Trotzdem kam es zum Zusammenstoß. Der 19-Jährige stürzte zu Boden zog sich jedoch keine Verletzungen zu. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von knapp 3.500 Euro. Aufgrund von Unklarheiten sucht die Polizei Zeugen, die den Unfall beobachten konnten. Diese werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07132 93710 an das Polizeirevier Neckarsulm zu wenden.

Bad Friedrichshall: Brand eines Pkws

Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am Sonntag, um circa 17 Uhr auf dem Parkplatz eines Krankenhauses Am Plattenwald in Bad Friedrichshall. Ein dort abgestellter Citroen entzündete sich und fing an zu brennen. Das Feuer griff auf einen links daneben stehenden VW über. Die freiwillige Feuerwehr rückte aus und konnte das Feuer vollständig löschen. Brandursache war vermutlich ein technischer Defekt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von knapp 5.000 Euro.

Obersulm: Unfall unter Drogen

Überhöhte Geschwindigkeit in Kombination mit Betäubungsmitteleinfluss waren vermutlich die Ursachen eines Verkehrsunfalls am Montagnachmittag bei Obersulm. Ein 19-Jähriger war gegen 16 Uhr mit seinem Audi A3 von Bretzfeld-Dimbach in Fahrtrichtung Obersulm-Willbach unterwegs, als sein Fahrzeug in den Gegenverkehr geriet. Just in diesem Moment kam dem jungen Mann der Mercedes eines 40-Jährigen entgegen, sodass die PKW kollidierten. Glücklicherweise blieben alle Beteiligten des Unfalls unverletzt. Bei der Unfallaufnahme konnten die eingesetzten Polizeibeamten bei dem 19-Jährigen Anzeichen einer Drogenbeeinflussung festgestellt werden. Ein von dem Mann durchgeführter Urinvortest bestätigte diesen Verdacht, sodass er die Ordnungshüter zu Entnahme einer Blutprobe ins Krankenhaus begleiten musste. Entsprechende Anzeigen kommen nun auf den jungen Mann zu. An den Fahrzeugen entstand durch den Unfall Sachschaden von insgesamt zirka 11.500 Euro.

Heilbronn: Fußgängerin angefahren

Leicht verletzt wurde am Montag, um circa 9.50 Uhr eine 78-jährige Fußgängerin in der Bismarckstraße in Heilbronn. Der 33-jährige Fahrer eines Pkws wollte rückwärts in eine Parklücke einparken. Hierbei übersah er die Fußgängerin, welche soeben die Bismarckstraße überqueren wollte. Die Frau stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu.

Heilbronn: Fahrradfahrer übersehen

Mit schweren Verletzungen kam am Montag ein 10-jähriger Junge nach einem Verkehrsunfall in ein Krankenhaus. Er befuhr mit seinem Fahrrad den Radweg in der Karlstraße in Fahrtrichtung Oststraße. Auf Höhe der Eimündung zu einer Schule übersah die 31-jährige Fahrerin eines Audis beim Abbiegen nach rechts den heranfahrenden Fahrradfahrer. Der 10-Jährige konnte nicht mehr rechtszeitig bremsen und fuhr frontal in die linke Seite des Pkws. Hierbei wurde er schwer verletzt und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. An dem Audi entstand Sachschaden in Höhe von knapp 8.000 Euro. Mit einer Anzeige muss die Frau nun rechnen.

Brackenheim: 1.000 Euro Sachschaden verursacht

Einfach weggefahren ist ein Unbekannter zwischen Sonntag und Montag in Brackenheim, nachdem er mit seinem PKW einen geparkten Peugeot beschädigt hatte. Der betroffene Peugeot war zwischen Sonntag, 16 Uhr, und Montag, 10.30 Uhr, auf einem öffentlichen Parkplatz in der Mörikestraße abgestellt. Vermutlich blieb in diesem Zeitraum ein Autofahrer beim Ein- oder Ausparken an dem PKW hängen und verursachte somit Schaden in Höhe von 1.000 Euro. Anstatt jedoch die Polizei zu verständigen, flüchtete der Unfallverursacher. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Lauffen unter der Telefonnummer 07133 2090 in Verbindung zu setzen.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1