Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn vom 27.08.2019

WerbePartner Nachrichten

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf : ++VERKAUFT++ CNC Drehmaschine Fabrikat Monforts – Messepreis 7500,- Euro – Statt 9500,- Euro +++VERKAUFT+++

Santos Werkzeugmaschinen UG CNC Drehmaschine Fabrikat Monforts Messepreis 7500,- Euro – Statt 9500,- €uro ++++VERKAUFT++++ CNC Drehmaschine Fabrikat: Monforts Typ: RNC 3 Baujahr: 1996 Steuerung: Fanuc GE 15-T • Späneförderer • c-Achse • Angetriebene Werkzeug […mehr]

Bekleidung

Lehmi Dekomarkt & Souvenir-Shop Wertheim – Neue Ware Eingetroffen – Herbstangebote – Riesenauswahl – Auch Sonntags geöffnet (siehe Bilder )

Werbung Lehmi Dekomarkt & Souvenir-Shop Wertheim LagerVerkauf Maingasse 9  (in der  ehemalige Adler Apotheke / FußgängerZone   neben Lindt ) auf ca. 150 m² –  Lagerverkauf Preise und Schnäppchenangebote.   – NEUE WARE EINGETROFFEN – Siehe […mehr]

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf : CNC Fräsmaschine Fabrikat MAHO – Messepreis 9.500,00 Euro – Statt 12500,00 Euro

CNC Fräsmaschine Fabrikat MAHO – Messepreis 9.500,00 Euro – Statt 12500,00 Euro   CNC Fräsmaschine Fabrikat: MAHO Typ: 600E Baujahr 1991 Steuerung: CNC 432 Version 70v • Einschaltstunden: 12000h Technischen Details: x-Achse: 600mm y-Achse: 450mm […mehr]

cocoparisienne / Pixabay

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Vergessenes Handy wird zum Verhängnis

Offenbar weil er sein Handy in einer Kleingartenanlage in Heilbronn-Neckargartach vergessen hatte, fuhr ein Mann am frühen Dienstagmorgen, gegen 2.50 Uhr, mit seinem Auto von seiner Wohnanschrift zurück zum Garten seines Freundes. Dort wurde er von einer Polizeistreife kontrolliert. Mit knapp 1,8 Promille hatte der Mann deutlich zu viel Alkohol konsumiert, um noch sicher ein Fahrzeug führen zu können. Es folgten eine Blutprobe und der Entzug des Führerscheins.

Heilbronn: Tageswohnungseinbrecher unterwegs

Zu einem Einbruch kam es am Montagnachmittag, zwischen 12.45 und 21.45 Uhr in der Neckargartacher Paul-Weitbrecht-Straße. Der Wohnungsinhaber befand sich bei der Arbeit und musste beim Nachhause kommen feststellen, dass seine Wohnung durchwühlt worden war. Aufbruchspuren waren bereits bei seiner Ankunft an der Haustür erkennbar. Unklar ist derzeit noch, wie der mutmaßliche Einbrecher in die Wohnung des Geschädigten kam. Was entwendet wurde, ist derzeit noch unklar. Zeugen, die zur genannten Zeit in der Paul-Weitbrecht-Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060, zu melden.

Heilbronn-Horkheim: Qualm aus dem Kellerschacht

Qualm aus dem Kellerschacht eines Gebäudes in der Horkheimer Hohenloher Straße, führte am Montagabend, gegen 23.30 Uhr, zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei. Offenbar hatte sich Laub in dem Schacht entzündet. Hinter dem Schacht befand sich ein Lüftungsraum mit einem Lüftungssystem welches die Luft permanent nach Außen blies. So könnte beispielsweise eine arglos weggeworfene Zigarettenkippe das Laub entzündet haben. Sachschaden entstand keiner. Die Feuerwehr Heilbronn war mit 16 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen vor Ort.

Heilbronn: Wettbüro von Einbrecher heimgesucht

Ein unbekannter Einbrecher hat in der Nacht zum Sonntag, gegen 1.30 Uhr, ein Wettbüro in der Heilbronner Olgastraße aufgesucht und dort Bargeld und 15 – 20 Dosen eines Energy-Drinks entwendet. Einlass verschaffte sich der Unbekannte über ein Fenster welches er gewaltsam öffnete. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, zu melden.

Heilbronn: Einbrecher in Firmengebäude

Auf bislang unbekannte Art und Weise gelangte ein unbekannter Einbrecher in den Altbau einer Firma in der Knorrstraße in Heilbronn. Im Inneren wurden mehrere Türen aufgetreten, offenbar aber nichts entwendet. Als Tatzeit kommt das vergangene Wochenende, zwischen Freitag, 15 Uhr, und Montag, 7 Uhr in Frage. Zeugen, die am Wochenende in der Knorrstraße verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, zu melden.

Heilbronn: Einbrecher kam über das Badezimmerfenster

Indem ein Badezimmerfenster aufgehebelt wurde, gelangte ein Unbekannter zwischen Donnerstag und Montag in ein Einfamilienhaus in der Heilbronner Virchowstraße. Zuvor hatte der Unbekannte versucht über eine Balkontür und ein Fenster im Erdgeschoß einzudringen. Im Inneren wurden Schränke geöffnet und Schubladen durchwühlt. Entwendet wurde offenbar nichts. Wem im besagten Bereich verdächtige Personen aufgefallen sind, wird darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, zu melden.

Heilbronn: Keller aufgebrochen, Fahrrad entwendet

Ein Kellerraum in der Heilbronner Lessingstraße wurde, zwischen Freitag und Montag, von Unbekannten aufgehebelt und ein Trekkingrad der Marke Ghost entwendet. Hierfür wurde ein Bügelschloss aufgebrochen. Täterhinweise hat die Polizei derzeit keine. Wem in dem Mehrfamilienhaus eine verdächtige Person aufgefallen ist, der möge sich beim Polizeirevier in Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, melden.

Lauffen: Mann schlägt mit Eisenstange auf Fahrzeuge ein

Zwei Vorfälle beschäftigen die Lauffener Polizei sowie die zuständigen Behörden von Stadt und Landratsamt. Bereits am Sonntag war es im Bereich der Asylbewerberunterkunft in Lauffen zu mehreren Sachbeschädigungen gekommen. Dort hatte ein 21-jähriger, aus Gambia stammender, Asylbewerber die Reifen mehrerer Fahrräder zerstochen. Die Polizei wurde informiert und konnte zunächst die Ruhe in der Asylbewerberunterkunft wiederherstellen. Weitere Maßnahmen wurden am Montag eingeleitet. Am Montagnachmittag schlug derselbe Asylbewerber mit einer Eisenstange auf zahlreiche, in der Bahnhofstraße in Lauffen abgestellte, Fahrzeuge ein und beschädigte diese. Die Polizei geht von einem Sachschaden von über 50.000 Euro aus. Der Asylbewerber wurde hierbei von Zeugen beobachtet und die Polizei wurde informiert. Der Mann konnte anschließend in der Asylbewerberunterkunft vorläufig festgenommen werden. Der 21-Jährige wurde im Anschluss in einer Psychiatrie untergebracht. Er befand sich offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation. Die Polizei in Lauffen hat an den betroffenen Fahrzeugen teilweise Notizen angebracht. Die Geschädigten werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier unter der Telefonnummer 07133 2090 zu melden.

Jagsthausen: Metallener Schuhlöffel als Waffe benutzt

Am Montagabend, gegen 22.15 Uhr, wurde die Neckarsulmer Polizei darüber informiert, dass ein Mann an eine Tür in der Burgbergstraße in Jagsthausen hämmern würde. Beim Eintreffen der Streife war der Mann nicht mehr vor Ort. Die Polizei versuchte den Sachverhalt aufzuklären und befand sich im Gespräch mit Zeugen als ein Fahrzeug rückwärts und ohne Beleuchtung aus einer nahegelegenen Hofeinfahrt herausrollte. Lediglich die Warnblinkanlage am Fahrzeug war eingeschalten. Da sich am Steuer nach Zeugenangaben der Mann befand, der zuvor gegen die Tür gehämmert hatte, wurde das Fahrzeug angehalten. Der Fahrer wurde aufgefordert seinen Motor abzustellen. Dieser Aufforderung kam er nicht nach, weshalb der Schlüssel von einem Polizeibeamten abgezogen wurde. Anschließend wurde der Mann aufgefordert auszusteigen. Dieser Aufforderung kam er auch nicht nach. Stattdessen griff der Mann nach einem circa 60 Zentimeter langen Schuhlöffel aus Metall und drohte der Streife damit, nach Ihnen zu schlagen sobald diese eine Versuch unternehmen werden, ihn aus dem Fahrzeug zu bringen. Tatsächlich versuchte der Autofahrer nach den Beamten zu schlagen als diese ihn aus dem Auto bringen wollten. Er verfehlte sein Ziel und konnte schließlich entwaffnet und aus dem Pkw gebracht werden. Hierbei wurde der Mann leicht verletzt. Eine alkoholische Beeinflussung, die das Führen eines Kraftfahrzeugs verbieten würde, lag nicht vor. Der Mann wurde im Anschluss einem Arzt vorgestellt.

Bad Wimpfen: Maschendrahtzaun beschädigt und geflüchtet

Zwei Zaunpfosten und der zugehörige Maschendrahtzaun eines Anwesens in der Bad Wimpfener Osterbergstraße, wurden durch ein unbekanntes Fahrzeug eingedrückt. Auch eine sich dort befindliche Straßenlaterne wurde beschädigt. Der Vorfall ereignete sich zwischen Donnerstag, 17 Uhr, und Freitag, 18 Uhr, in der vergangenen Woche. Bislang liegen der Polizei keine Hinweise auf das Verursacherfahrzeug vor. Zeugen werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1