Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn vom 29.08.2019

WerbePartner Nachrichten

Gastronomie

Gastro Tipp : Schlemmer Express Wertheim – Bestes Döner Kebab , Burger und vieles mehr seit über 20 Jahren

  Anzeige Schlemmer Express Wertheim Eichelgasse 3 in der FußgängerZone , nur ca. 10m vom Marktplatz entfernt.   Öffnungszeiten : Montags – Samstags 10:30 Uhr bis 20:00 Uhr , Sonntags  11:00 Uhr bis 20:00 ( […mehr]

Gastronomie

Schlemmer Express Wertheim – Chicken Wings Menü mit Pommes Frites oder Salat + Erfrischungsgetränk 8,- Euro

Anzeige Gastro Tipp : Schlemmer Express Wertheim – Bestes Döner Kebab , Burger und vieles mehr seit über 20 Jahren Chicken Wings Menü mit Pommes Frites oder Salat + Erfrischungsgetränk 8,- Euro Chicken Wings und […mehr]

Gastronomie

Schlemmer Express Wertheim – Hamburger 4,-Euro und Cheeseburger 4,50 Euro – Super Lecker aus 100 g bestem Rindfleisch

Anzeige Gastro Tipp : Schlemmer Express Wertheim – Bestes Döner Kebab , Burger und vieles mehr seit über 20 Jahren HamBurger     4,- Euro CheeseBurger 4,50 Euro Info : Abgebildete Bilder sind immer Original Bilder […mehr]

KDogan / Pixabay Symbolbild Polizei im Einsatz

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Kirchardt: Sekundenschlaf als Unfallursache

Nur kurz will ein 49-Jähriger am frühen Donnerstagmorgen, gegen 2.30 Uhr, am Steuer seines VW-Caddy bei Kirchardt auf der A6 eingeschlafen sein. Der Sekundenschlaf des Fahrers, der zwei weitere Insassen in seinem Fahrzeug hatte, führte dazu, dass der Wagen auf das Heck eines Sattelzugs auffuhr. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von circa 6.000 Euro. Ein Schaden in gleicher Höhe gab es auch am Auflieger des Sattelzugs. Verletzt wurde hierbei niemand.

Bad Rappenau: Hoher Schaden nach Unfall

Hoher Sachschaden jedoch keine verletzten Personen, so die Zusammenfassung eines Unfalls, der sich am Mittwochvormittag, gegen 11.30 Uhr, in Bad Rappenau, an der Abfahrt BR-Mitte der Landesstraße von Bad Wimpfen in Richtung Bad Rappenau ereignet hat. Die Fahrerin eines Audis war in Richtung Bad Wimpfen unterwegs und wollte an der genannten Abfahrt nach links, in Richtung eines Einkaufsmarkts abbiegen. Hierbei übersah die Frau einen entgegenkommenden Opel. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Die Polizei geht von einem Gesamtschaden von 20.000 Euro aus.

Stadt- und Landkreis Heilbronn: Telefonbetrüger aktiv

Enkeltrick, Schockanrufe, falsche Polizeibeamte, seit Wochenbeginn sind wieder Telefonbetrüger im Stadt- und Landkreis Heilbronn unterwegs. Sie geben sich als Enkel aus, sie schocken die Opfer mit Horrorszenarien wie Unfälle etc. oder sie geben sich als Polizeibeamte aus und erzählen von Einbrüchen in der Nachbarschaft. Einziges Ziel der Betrüger, ihr Geld! Lassen Sie sich nicht auf Geschäfte am Telefon ein. Erzählen Sie niemanden am Telefon von ihrer finanziellen Situation. Legen Sie den Hörer wieder auf und informieren Sie uns, die richtige Polizei, von den Betrugsversuchen. Drücken Sie hierfür niemals die Rückwahltaste. Die Polizei wird Sie niemals nach Geld am Telefon befragen.

Talheim: Bunsenbrenner löst Schwelbrand aus

Ein Mann aus Talheim wollte am Mittwochabend seinen Hof mit einem Bunsenbrenner vom Unkraut befreien. Durch diese Arbeiten wurde vermutlich das Material zwischen zwei Garagen in der Schozacher Straße erhitzt, wodurch ein Schwelbrand entstand. Dieser Schwelbrand arbeitete sich langsam durch das Plattenmaterial der Garagenzwischenwand. Gegen 19 Uhr begann es zu rauchen, weshalb die Feuerwehr alarmiert wurde. Dieser gelang es, den Spalt zwischen den Garagen mit Löschschaum zu fluten. Ein großer Teil der Platten konnte entfernt werden. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf 15.000 – 20.000 Euro. Die Feuerwehr Flein war mit 20 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen. Unterstützung kam aus Neckarwestheim mit einem Fahrzeug und zwei Einsatzkräften.

Gundelsheim: Zwei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

Mit leichten Verletzungen mussten zwei Insassen eines VW Tiguan nach einem Unfall bei Gundelsheim ins Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des Tiguans selbst blieb unverletzt. Er war mit seinem Pkw auf der Mühlstraße in Gundelsheim unterwegs und wollte nach links in Richtung Heilbronn auf die Bundesstraße auffahren. Dort kam zeitgleich der Fahrer eines Audi angefahren. Trotz einer sofortigen Gefahrenbremsung und dem Versuch auszuweichen, konnte der Audi-Fahrer eine Kollision mit dem einfahrenden VW nicht verhindern. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Audifahrer kam mit schweren Verletzungen in eine Klinik. Der Gesamtschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt.

Untergruppenbach: VW Caddy fährt auf Sattelzug auf, Sperrung der A81

Ungebremst fuhr ein VW-Caddy auf den Auflieger eines Sattelzugs auf, so die erste Einschätzung der Polizeibeamten vor Ort an der Unfallstelle auf der A81, Fahrtrichtung Stuttgart, circa 2 Kilometer vor der Autobahnausfahrt Untergruppenbach. Gegen 7 Uhr am Donnerstagmorgen wurde der Unfall gemeldet. Der Fahrer des Caddys wurde hierbei schwer verletzt. Sein Pkw wurde durch den Aufprall in die linke Schutzplanke abgewiesen. Auf dem linken Fahrstreifen kam der Wagen schließlich zu Stehen. Beim Schleudern wurde seitens des Wagens eine große Ölspur hinterlassen. Diese musste auf dem Spezialasphalt aufwendig gereinigt werden. Die A81 war bis 9.20 Uhr gesperrt. Zwischenzeitlich hatte sich der Verkehr bis zum Autobahnkreuz Weinsberg gestaut. Eine Überprüfung des Verhaltens der Verkehrsteilnehmer in der Rettungsgasse vor dem Unfall verlief beanstandungslos. Über die Höhe des Sachschadens liegen noch keine gesicherten Erkenntnisse vor.

Pfaffenhofen: Feuerwehr hat alle Hände voll zu tun

Glimmende Hackschnitzel, beziehungsweise Rindenmulch, beschäftigen die Feuerwehraus Pfaffenhofen bereits seit Dienstag. Auf dem Gelände einer Firma in der StraßeStettenklingenhof, war es bereits am Dienstag zu einer Rauchentwicklung gekommen.Am Mittwochabend begann es dann wieder zu glimmen. Der Hackschnitzelplatz, dessenGesamtgröße circa 12.000 – 15.000 Kubikmeter beträgt, wird derzeit immer noch miteinem Bagger umgeschichtet und kontinuierlich mit Wasser bespritzt, um eventuellvorhandene Glutnester erkennen und löschen zu können. Die genaue Anzahl der bislangeingesetzten Feuerwehrkräfte kann nicht gesichert angegeben werden. Zunächst warenam Mittwochabend drei Fahrzeuge mit 20 Einsatzkräften im Einsatz. Es wurden jedochKräfte nachalarmiert. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit unklar.Polizeipräsidium Heilbronn · Karlstraße 108 · 74076 Heilbronn · Telefon 07131 104-1010 · Fax 1115heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de · www.polizei-heilbronn.de · www.polizei-bw.deStadtbahn Haltestelle Finanzamt

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1