Polizei Berichte Region Stadt- und Landkreis Heilbronn vom 31.10.2019

Polizei

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Unfallverursacher gesucht

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls in Heilbronn, bei dem 3.500 Euro Fremdschaden entstand. Eine 27-Jährige parkte ihren Seat Leon am Dienstagabend, gegen 20 Uhr, in der Leingartener Straße, auf einem Parkplatz bei dem Gebäude Nummer sieben. Als sie am Mittwochmorgen zu ihrem Auto zurückkam, war dieser an der Beifahrerseite erheblich beschädigt. Die Polizei hat keine Hinweise auf den Verursacher und hofft auf Zeugen. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060.

Heilbronn-Neckargartach: Dumm gelaufen

Eine ganze Reihe an Verstößen beging der Fahrer eines PKW am späten Mittwochabend, der einer Streife des Polizeireviers Böckingen auffiel. Die Beamten beobachteten, wie der VW Golf auf der Karl-Wüst-Straße in Schlangenlinien fuhr und vom Fahrer immer wieder ohne Grund abgebremst wurde. Nachdem er an einer Kreuzung falsch fuhr und mit überhöhter Geschwindigkeit nach Neckargartach hinein raste, prallte sein Wagen nahezu ungebremst gegen einen Ampelmast. Kaum war das Fahrzeug zum Stillstand gekommen, sprangen drei Insassen heraus und wollten zu Fuß flüchten. Die Polizisten standen jedoch schon bereits parat und hielten das Trio auf. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer des Wagens erst 17 Jahre alt ist und keinen Führerschein hat. Das Saisonkennzeichen des Wagens war ungültig, das Auto also ohne Zulassung. Alkohol hatte er, entgegen dem Verdacht der Ordnungshüter, keinen getrunken. Bei den beiden Mitfahrern handelt es sich um Verwandte des 17-Jährigen. Verletzt wurde niemand. Am Golf entstand Totalschaden, den Sachschaden an der Ampelanlage schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro. Wem der PKW gehört, muss noch geklärt werden.

Heilbronn: Zwei Totalschäden – Unfallhergang unklar

Die Polizei sucht zur Klärung des genauen Verlaufs eines Unfalls am Mittwochabend in Heilbronn Zeugen. Eine 55-Jährige fuhr kurz vor 22.30 Uhr mit ihrem Toyota Yaris von der Lauffener Straße auf die Neckartalstraße ein und übersah dabei offenbar den Mazda einer 38-Jährigen. Die Fahrzeuge prallten mit einer solchen Wucht aufeinander, dass an beiden Totalschaden entstand. Verletzt wurde niemand. Aufgrund der Unklarheiten über den Unfallhergang werden Zeugen gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104-2500 beim Polizeirevier Heilbronn zu melden.

Obersulm-Affaltrach: Wohnungseinbruch

Vergebliche Mühe gaben sich Unbekannte, die am Mittwochvormittag in eine Wohnung in der Affaltracher Falkenstraße einbrachen. Die Einbrecher versuchten zunächst, ein Küchenfenster aufzuwuchten und gingen, nachdem dies misslang, zu einem anderen Fenster. Dort schlugen sie die Scheibe ein und entriegelten das Fenster durch das entstandene Loch. Der Hauseigentümer, der im Obergeschoss wohnt, hörte das Klirren. Er dachte allerdings, dass dieses im Rahmen der Renovierung der Wohnung entstand und schaute nicht nach. Da die Renovierung bereits begonnen wurde, gab es für die Langfinger keine Beute, sie hatten sich umsonst „bemüht“. Verdächtige Beobachtungen in der tatrelevanten Zeit in der Falkenstraße, im Bereich der S-Bahn-Strecke, sollten dem Polizeiposten Obersulm, Telefon 07130 7077, gemeldet werden.

Ilsfeld: Alter Trick neu gelungen

Mit einem alten Trick ergaunerte sich ein Unbekannter am Mittwoch in Ilsfeld-Schozach rund 100 Euro. Der Mann klingelte an einem Wohnhaus. Der Bewohner öffnete per Knopfdruck, ohne vorher nachzuschauen, wer da ist. Der „Gast“ ging dann sofort die Treppe hoch in das Obergeschoss und sagte zu dem 86-Jährigen, er hätte gern ein Glas Wasser. Danach wollte er ein Stück Papier und etwas zum Schreiben. Der Bewohner ging in ein anderes Zimmer und holte das Geforderte. Als er wieder zurückkam, verließ der Unbekannte gerade das Haus, ohne etwas aufgeschrieben zu haben. Erst später bemerkten der Senior und seine Ehefrau, dass ein Geldbeutel mit 100 Euro Inhalt fehlte. Der Täter wird beschrieben als etwa 40 Jahre alter Ausländer. Er ist 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß und hat eine schlanke Figur. Seine Haare sind dunkel. Wer Hinweise auf den Dieb geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07062 915550 mit dem Polizeiposten Ilsfeld in Verbindung zu setzen.

Eppingen: Verpuffung in der Schredderanlage

Einen Feueralarm gab es am Mittwochabend in einer Eppinger Recycling-Firma. Wie sich herausstellte, kam es in einer Anlage, in der Kühlgeräte geschreddert werden, zu einer Verpuffung und dann zu einem Brand. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich zehn Mitarbeiter in der Nähe, die sich alle unverletzt in Sicherheit bringen konnten. Die angerückte Eppinger Feuerwehr konnte das Feuer rasch löschen. Eine Messung ergab keine Konzentration von Schadstoffen. Ob Sachschaden entstand, war zunächst unklar.

Bad Rappenau: Späte Aufklärung einer Sachbeschädigung

Damit hat ein 20-Jähriger wohl auch nicht gerechnet: Die Polizei ermittelte den Mann nach dreieinhalb Jahren als Tatverdächtigen einer Sachbeschädigung. Im Winter 2016 drangen Unbekannte in ein Gebäude ein, in dem gerade Seniorenwohnungen entstanden. Sie veranstalteten ein Trinkgelage, erbrachen sich und urinierten in die Zimmer. Außerdem beschädigten sie Fenster und Fußböden. Die Polizei sicherte damals DNA-Material, das ausgewertet und in eine Datei eingestellt wurde. Vor wenigen Wochen wurde nun der 20-Jährige wegen einer anderen Straftat erkennungsdienstlich behandelt. Bei dem üblichen Abgleich seiner DNA mit der Spurendatei kam es heraus: Mit einer Sicherheit von 1:30 Milliarden stimmt seine DNA mit der in Bad Rappenau sichergestellten überein. Gegen den Mann wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1