Polizei Berichte Stadt- und Landkreis Heilbronn 27.09.2017

KDogan / Pixabay Symbolbild

Neckarsulm: Fahrrad entwendet

Ein Damenfahrrad der Marke “Fahrradmanufaktur” mit schwarzem Rahmen und einer roten Klingel wurde in der Zeit von Sonntag 20 Uhr bis Montag 7 Uhr in der Neckarsulmer Paulinenstraße entwendet. Das Rad war am Fahrradunterstand von Gebäude 29 mit einem Gliederstahlschloss gesichert. Das neuwertige Rad hatte einen Wert von ungefähr 680 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, entgegen.

Neckarsulm: Rotlichtfahrt endet in Unfall

Vermutlicht weil er das Rotlicht der Ampel an der Autobahnanschlussstelle Untereisesheim missachtete, kollidierte ein Mercedes Lkw am Dienstagabend mit einem Ford Fiesta. Die Fahrerin des Pkws war auf der Neckartalstraße in Richtung Obereisesheim unterwegs und wollte nach links in Richtung Autobahn fahren. Ihre Ampel zeigte rot, sie hielt zunächst ordnungsgemäß an. Nachdem die Ampel auf grün schaltete bog sie ab. Der LKW fuhr auf der Gegenfahrbahn in Richtung Heilbronn. Während des Abbiegevorgangs kam es zum Zusammenstoß. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der Lkw Fahrer bei rot losfuhr. Die Fiesta Fahrerin wurde beim Unfall leicht verletzt, der entstandene Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt.

Möckmühl: Wohnungsbrand endet glimpflich

30 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Möckmühl mit sechs Fahrzeugen konnten einen Brand in einer Erdgeschosswohnung in der Möckmühler Eisenbahnstraße am frühen Mittwochmorgen löschen, bevor das Feuer sich gänzlich in der Wohnung ausbreiten konnte. Es wird derzeit angenommen, dass ein technischer Defekt an einem Radio den Brand verursachte, welcher sich schnell über ein Regal und herumliegende Kleidung auf einen Sessel ausbreitete. Der Bewohner versuchte zunächst noch selbst das Feuer zu löschen und zog sich hierbei vermutlich eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Der Sachschaden wird auf circa 3.000 – 5.000 Euro geschätzt.

Lauffen: Technischer Defekt löst Pkw Brand aus

Auf 30.000 Euro wird der Schaden an einem BMW geschätzt, der am Dienstagnachmittag, gegen 17.45 Uhr, in der Hohe Straße in Lauffen nahezu vollständig ausbrannte. Das neuwertige Fahrzeug war dem Fahrer am Vormittag als Leihwagen zur Verfügung gestellt worden. Zunächst stellte der Geschädigte ein Ruckeln des Getriebes fest, anschließend schaltete der Wagen auf Notlauf bis kurz darauf die Flammen aus dem Motorraum schlugen. Die Freiwillige Feuerwehr aus Lauffen konnte den Brand schnell löschen. Sie waren mit neun Mann und zwei Fahrzeugen vor Ort.

Heilbronn: Einbruch in Pflegeheim

Ein Pflegeheim in der Heilbronner Moltkestraße wurde von Unbekannten in der Zeit von 19. September bis 25. September aufgesucht. Derzeit wird vermutet, dass der oder die Einbrecher über ein Flachdach in den Bürokomplex eindrangen. Die eigentliche Tür zum Büro, die vermutlich vorher verschlossen war, blieb unversehrt. Jedoch wurde aus diesem Büro ein größerer Bargeldbetrag entwendet. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Heilbronn unter Telefon 07131 104 2500.

Heilbronn: Hoher Sachschaden nach Unfall

Eine Blitzersäule wurde bei einem Verkehrsunfall am frühen Dienstagmorgen in der Stuttgarter Straße in Heilbronn umgefahren. Zuvor fuhr ein LKW auf dem linken der beiden in Richtung Stadtmitte führenden Fahrstreifen. Parallel zum LKW fuhr auf dem rechten Fahrstreifen ein PKW. Offenbar übersah der Fahrer des Lasters beim Fahrstreifenwechsel den neben ihm fahrenden Seat Ibiza und touchierte diesen im Heckbereich. Der Wagen kam daraufhin ins Schleudern, geriet auf die linke Fahrbahn und schließlich gegen eine dort angebrachte Geschwindigkeitsmesssäule. Neben 500 Euro Schaden am LKW, ungefähr 6.000 Euro am Pkw, entstanden ungefähr 40.000 Euro Schaden an der Blitzersäule. Die Seat Fahrerin wurde leicht verletzt.

Heilbronn-Böckingen: Langfinger stehlen Fernglas Ein Fernglas der Marke “Eschenbach” stahlen Unbekannte in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Böckinger Heidelberger Straße. Die Täter schlugen an einem VW Bus die Scheibe der Fahrertür ein und entnahmen das Glas vom Armaturenbrett. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Heilbronn-Bückingen unter der Telefonnummer 07131 204060 entgegen.

Heilbronn-Neckargartach: BMW beschädigt

Einen Schaden in Höhe von circa 800 Euro hinterließ ein Unbekannter, vermutlich mit einem Lkw, an einem in der Jakob-Haspelt-Straße in Neckargartach abgestellten BMW und entfernte sich unerkannt von der Unfallstelle. Der Unfall ist vermutlich bereits in der Zeit von 20.September, 17 Uhr, bis 21.September, 14:30 Uhr, passiert. Der BMW weist Kratzer im Heckbereich auf. Zeugen werden gebeten, sich bei dem Revier in Böckingen unter der Telefonnummer 07131 204060 zu melden.

Heilbronn: Vorfahrtsverletzung führt zu Sachschaden

Beim Abbiegen von der Pfaffenstraße in die Straße “Im Riedgrund” in Heilbronn übersah offensichtlich der Fahrer eines Audis am Dienstagmittag einen VW Passat der vorfahrtsberechtigt von rechts kam und von der Pfaffenstraße nach links in Richtung “Im Riedgrund” einbiegen wollte. Der Fahrer des VWs wurde hierbei leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 13.000 Euro geschätzt. Talheim: Renault zum Ausweichen gezwungen Ein bislang unbekannter Fahrer mit ebenso unbekanntem Fahrzeug zwang aufgrund seiner Fahrweise am Montagnachmittag, gegen 16.20 Uhr, die Fahrerin eines Renault Captur in den Grünstreifen neben der Fahrbahn auszuweichen wobei sie mit ihrem Wagen mit einem Stein kollidierte. Der Unbekannte war vermutlich beim Abbiegen von der Schloßstraße auf die Sontheimer Straße zu weit auf die Gegenfahrbahn geraten. Am Renault entstand Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920, in Verbindung zu setzen

Heilbronn: Ehestreit eskaliert

Am Mittwochmorgen kam es in Heilbronn in der Wartbergstraße zwischen einem Ehepaar zu einem handfesten Streit. In dessen Verlauf gingen dem 23-jährigen polizeibekannten Ehemann offenbar die Argumente aus und er schlug auf seine Ehefrau so massiv ein, dass diese so schwer verletzt wurde, dass diese in das Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der Schläger verließ den Tatort, kehrte aber kurze Zeit später an diesen wieder zurück und wurde von den zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten vorläufig festgenommen. Wie es zu dem Streit kam, muss noch ermittelt werden.

PP Heilbronn

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Sonntag 26.07.2015 Teil 3