Polizei Berichte Stadt- und Landkreis Heilbronn 28.09.2017

Weinsberg: Hecke zur Burgruine in Brand geraten

Aus nicht geklärter Ursache, möglicherweise durch eine unachtsam weggeworfene Zigarettenkippe, entzündete sich am Mittwochabend ein Stück einer Hecke am Fußweg (Burgweg) zur Burgruine Weibertreu in Weinsberg. Die Hecke aus wildem Wein brannte auf vier Metern Länge. Bei anliegenden Zaunelementen wurde der Lack teilweise beschädigt. Die Feuerwehr Weinsberg war mit zehn Mann und zwei Fahrzeugen vor Ort.

Widdern-Unterkessach: Kurioses zum Schmunzeln

Beim Natursee Widdern-Unterkessach fand in der Nacht zum Sonntag eine Geburtstagsfeier statt. Nachdem das Notstromaggregat nicht mehr funktionierte wurde die Musik über die Anlage eines Autos weiter betrieben. Irgendwann ging auch hier das Benzin aus, sodass zwei Beteiligte Sprit nachfüllen wollten. Ein weiterer Partygast wollte hierbei beweisen, dass man eine brennende Zigarettenkippe in den Tank des Wagens werfen kann, ohne das etwas Geschehe. Das Fahrzeug brannte anschließend nahezu komplett aus. Beim Versuch das Feuer zu löschen zog sich zudem einer der Beteiligten Brandverletztungen zu. Die Feuerwehren Widdern und Unterkessach waren mit vier Fahrzeugen und 24 Mann vor Ort.

Möckmühl: Aluleiter gestohlen

Eine sechs Meter lange Ausziehleiter aus Aluminium mit 16 Sprossen wurde in der Möckmühler Eisenbahnstraße gestohlen. Die Leiter war mit einer Kette und einem Bügelschloss gesichert und zwischen den Gebäuden 21 und 23 abgelegt. Zeugenhinweise werden an den Polizeiposten Möckmühl, Telefon 06298 92000, erbeten.

Bad Friedrichshall: Leichtverletzte nach Auffahrunfall

Zu einem kuriosen Unfall kam es auf der Landesstraße zwischen Kochendorf und Oedheim am Mittwochmorgen. Die Fahrerin eines VW Passat fuhr aus bislang unbekannten Gründen auf einen vorausfahrenden VW Polo auf. Dieser Wagen wurde um 180 Grad gedreht und kam entgegen der Fahrtrichtung im Straßengraben zum Stehen. Beide Fahrerinnen wurden leicht verletzt, der entstandene Sachschaden wird auf 6.000 Euro geschätzt.

Heilbronn/Untereisesheim: Betrunken im Fahrzeug unterwegs

Bei einer Fahrzeugkontrolle im Bereich der Autobahnanschlussstelle Untereisesheim wurde am frühen Donnerstagmorgen festgestellt, dass der Fahrer eines angehaltenen Fahrzeugs unter Alkoholeinwirkung stand. Ein durchgeführter Alkoholtest erbrachte knapp 1,2 Promille was eine Blutprobe und den Entzug des Führerscheins zur Folge hatte.

Brackenheim/Hausen: Übermüdet und betrunken?

Vermutlich weil der Fahrer eines Peugeots am Mittwochabend übermüdet war, kam er auf der Strecke von Hausen nach Brackenheim, kurz vor der Abzweigung nach Dürrenzimmern nach rechts von der Fahrbahn ab und schlussendlich 50 Meter weiter auf einem Grasweg neben der Straße zum Stillstand. Ein durchgeführter Alkoholtest erbrachte zudem 1,14 Promille. Der Fahrer musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. An seinem Wagen entstanden ungefähr 2.000 Euro Sachschaden.

Heilbronn: Mann randaliert auf der Straße

Zunächst wurde das Polizeirevier Heilbronn am Mittwochvormittag in die Heilbronner Wartbergstraße gerufen, weil dort ein Mann seine Frau auf der Straße geschlagen haben soll. Im weiteren Verlauf konnte dieser Sachverhalt geklärt werden und ein weiterer auch noch. Beim Eintreffen der Polizei war der Rabauke verschwunden. In der Wohnung des mutmaßlichen Schlägers fanden die Beamten Rauschgift. Der Flüchtige selbst kam im Verlauf der polizeilichen Maßnahmen zur Wohnung zurück. Neben Maßnahmen nach dem Gewaltschutzgesetz, muss der Mann jetzt auch noch mit einer Anzeige wegen eines Betäubungsmittelverstoßes rechnen.

Heilbronn: Mountainbike entwendet

Ein Mountainbike der Marke “Ghost” in schwarz/ grau/ rot wurde am Mittwoch, in der Zeit von 9.30 bis 13 Uhr, vom Fahrradabstellplatz einer Heilbronner Berufsschule in der Sichererstraße entwendet. Das Fahrrad war mit einem Drahtseilschloss gesichert. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 1042500, erbeten.

Heilbronn: Ohne Führerschein hinten aufgefahren

Auffahrunfall, ein Vorgang der häufig passiert. Dumm nur wenn es jemanden passiert der keinen Führerschein hat. So geschehen am Dienstagvormittag auf der Heilbronner Straße “Am Wollhaus”. Aus Unachtsamkeit fuhr ein Audifahrer mit seinem Wagen einem Fiat ins Heck. Neben 7.000 Euro Sachschaden kommt nun auch noch eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis für den Verursacher dazu.

Heilbronn: 2.000 Euro Sachschaden nach Parkrempler am Staufenbergzentrum Sollte niemand den bislang noch unbekannten Verursacher des Schadens an der Stoßstange eines Mercedes CL erkannt haben, bleibt die Besitzerin vermutlich auf einem Schaden von 2.000 Euro sitzen. Der Wagen stand am Mittwochmorgen, in der Zeit von 10.15 und 11.20 Uhr, auf dem Parkplatz beim Staufenbergzentrum in Heilbronn geparkt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Heilbronn unter der Rufnummer 07131 104 2500 entgegen.

Heilbronn: Trotz mehrfacher Aufforderung, Mann will Lokal nicht verlassen

Kurz bevor ein Erotiklokal in der Heilbronner Neckarsulmer Straße am Donnerstagmorgen schließen wollte betrat ein Mann die dortigen Räumlichkeiten und wollte auch nach einem Hinweis des Personals auf die Öffnungszeiten, diese nicht verlassen. Selbst der hinzugerufenen Polizei hörte der Besucher nicht zu, missachtete einen Platzverweis und musste schließlich sogar in Handschellen abgeführt werden. Den restlichen Morgen verbrachte der 39-Jährige in einer Gewahrsamszelle bei der Polizei.

Bad Rappenau: Erneut Elektronik von BMW Fahrzeugen im Visier von Dieben

In mehreren Fällen wurden BMW Fahrzeuge in Bad Rappenau aufgebrochen und Elektronikbauteile entwendet. Von Dienstag auf Mittwoch geschah dies unter anderem in der Silcherstraße, der Robert-Koch-Straße und in der Rohräckerstraße. An allen Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Zeugenhinweise werden an den Polizeiposten Bad Rappenau, Telefon 07264 95900, erbeten.

Heilbronn: Kurve geschnitten und geflüchtet

Während eine 66-Jährige von der Großgartacher Straße in Kirchhausen nach links in die Schloßstraße einbiegen wollte und hierfür an der Einmündung stand, bog ein Wagen aus Richtung Frankenbach kommend in die Großgartacher Straße ein. Bei diesem Abbiegevorgang am Mittwochabend, gegen 18.10 Uhr, schnitt der Unbekannte derart die Fahrbahn, dass es zu einer Berührung seines Wagens mit dem der Wartenden kam. Im Bereich der hinteren Türe, des Kotflügels und der Felge weißt der BMW der Geschädigten deutliche Unfallspuren auf. Nachdem die Frau in Schloßstraße abgebogen war, hielt sie am rechten Fahrbahnrand an um auf ihren Unfallkontrahenten zu warten. Dieser entfernte sich jedoch unerkannt und ließ die Dame auf ungefähr 1.500 Euro Sachschaden sitzen. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Heilbronn-Bückingen, Telefon 07131 204060, in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Bekifft am Steuer

Am Mittwochmorgen, gegen 10.30 Uhr wurde ein 21-Jähriger im Bereich des Industriegebiets West in Heilbronn Böckingen mit seinem Wagen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wies der junge Mann deutliche Anzeichen auf, die auf einen Drogenkonsum hindeuteten. Ein durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Verdacht, sodass eine Blutprobe fällig wurde. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss rechnen.

Heilbronn: Erfolgreiche Ermittlungskooperation

Bereits im April diesen Jahres gelang es Rauschgiftfahndern der Heilbronner Kriminalpolizei einen 21-jährigen Mann in Heilbronn festzunehmen. Dieser steht im Verdacht, im Bereich Heilbronn-Böckingen in größerem Ausmaß mit Amphetaminen und Marihuana gehandelt zu haben. Die Staatsanwaltschaft Heilbronn hat mittlerweile gegen den Mann, der sich seither in Untersuchungshaft befindet, Anklage zum Landgericht Heilbronn erhoben. Zwischenzeitlich konnten die Beamten 90 Rauschgiftkunden des Mannes ermitteln und jetzt zur Anzeige bringen. Unter ihnen befinden sich auch 14 Jugendliche. 20 dieser Abnehmer handelten offenbar selbst mit Rauschgift. Bei den polizeilichen Maßnahmen, die durch die Kriminalpolizei in Kooperation mit dem Polizeirevier Heilbronn-Böckingen durchgeführt wurden, konnten im Nachgang circa 30 Gramm Marihuana, 120 Gramm Amphetamin, über 100 Ecstasy-Tabletten, Waffen und mutmaßliches Dealergeld sichergestellt werden.

PP Heilbronn

Bildergalerie vom Bauernmarkt Wertheim Sonntag 08.11.2015