Polizei Berichte Stadt- und Landkreis Heilbronn 30.09.2017

KDogan / Pixabay Symbolbild

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Gemmingen: Blumentopf in Brand gesetzt

Am Samstag gegen 02.15 Uhr setzten im Bachweg unbekannte Täter einen Blumentopf aus Kunststoff in Brand. Dadurch entzündete sich die daneben befindliche Thuja Hecke auf einer Länge von circa 15 Metern. Ein an der Hecke geparkter PKW wurde ebenfalls beschädigt. Die freiwillige Feuerwehr Gemmingen war mit vier Fahrzeugen und 25 Mann vor Ort und konnte den Brand schnell löschen. Dadurch konnte das Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Gebäude verhindert werden. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht genau beziffert werden. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Eppingen, Telefon: 07262/60950

Bad Rappenau: Rotlicht mißachtet

Am Freitag, gegen 09.20 Uhr, befuhr der Lenker eines PKW Kia die L549 von Bad Rappenau in Richtung Fürfeld. An der Kreuzung mit der L 1107 fuhr dieser dann trotz Rotlicht der Lichtzeichenanlage in die Kreuzung ein und kollidierte mit dem aus Richtung Bonfeld bei Grünlicht einfahrenden LKW DAF. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 3500 Euro.

Heilbronn: Lichtmast umgefahren

Am Samstagmorgen, gegen 02.40 Uhr befuhr ein 26 jähriger VW Golf Lenker die Kauffmann-straße und bog nach links in die Stuttgarter Straße ab. Hierbei kollidierte dieser infolge alkoholischer Beeinflussung mit dem Mast der Straßenlaterne/Lichtzeichenanlage, der die Fahrbahnen der Stuttgarter Straße in der Mitte trennt. Der Lenker des Golfes wurde leicht verletzt. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Der Führerschein wurde einbehalten. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Bad Wimpfen: Zeugen nach Unfall gesucht

Am Freitag, gegen 23.12 Uhr befuhr ein bislang unbekannter PKW-Lenker die L530 von Bad Wimpfen in Fahrtrichtung Bad Rappenau. Ein PKW Mini Cooper fuhr in der Gegenrichtung. Beide Fahrzeuge fahren vermutlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit in den Ausfahrtbe-reich einer dortigen Großbaustelle ein. Der Mini Cooper Lenker wich nach rechts aus und streifte den dortigen Baustellenzaun. Anschließend übersteuerte er das Fahrzeug nach links, driftete über die Fahrbahn, prallte in den dortigen Baustellenzaun und kam auf dem Dach zum Liegen. Der entgegenkommende PKW, bei dem es sich um einen Audi TT oder Audi A1 handeln könnte, fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Der 27 jährige Lenker des Mini Coopers sowie das im PKW mitfahrende im Kindersitz angeschnallte Kleinkind wurden dabei leicht verletzt. Der Schaden am Mini Cooper beträgt ca. 5000 Euro. Eine Berührung zwischen den beiden PKW war es nicht gekommen. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Neckarsulm, Telefon:07132/93710 in Ver-bindung zu setzen.

PP Heilbronn