Polizei-News Main-Tauber-Kreis 09.06.2017

Bad Mergentheim: Wasserrohr beschädigt – Zeugen gesucht

Sachschaden in Höhe von etwa 30 Euro hinterließ ein noch Unbekannter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Bad Mergentheim. An einem Geschäftsgebäude in der Johann-Hammer-Straße beschädigte er ein Wasserrohr. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat wird gebeten, sich bei der Polizei Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, zu melden.

Weikersheim: Sachbeschädigungen an Schule

Noch unbekannt ist die Höhe des Sachschadens, der in der Zeit von Mittwoch, 15.30 Uhr, auf Donnerstag, 7.30 Uhr, in Weikersheim entstand. Unbekannte kletterten über einen Anbau auf das Flachdach einer Sporthalle der Gemeinschaftsschule in der Humboldtstraße. Durch rohe Gewalt zerstörten sie anschließend zwei Oberlichter, zwei Entlüftungsstutzen und einen Blitzableiter. Die Polizei in Weikersheim, Telefon 07934 99470, nimmt Zeugenhinweise entgegen.

Lauda-Königshofen: Auffahrunfall mit mehreren Fahrzeugen

Gleich vier Fahrzeuge waren in einen Verkehrsunfall am Donnerstagabend in Lauda-Königshofen verwickelt. Gegen 18 Uhr bemerkte ein 28-Jähriger vermutlich zu spät, dass in der Hauptstraße mehrere Fahrzeuge an einem Fußgängerüberweg verkehrsbedingt anhalten mussten. Er fuhr mit seinem VW Käfer auf einen vor ihm stehenden Pkw Mercedes auf, schob diesen auf einen davor stehenden Pkw Audi auf und diesen wiederum auf einen davor anhaltenden Klein-Lkw. Der VW-Fahrer erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 18.000 Euro.

Boxberg-Uiffingen: Diebe auf Baustelle

Nachträglich wurde ein Diebstahl auf der Baustelle des Windparks Uiffingen in der Zeit zwischen Freitag, 2. Juni und Samstag, 3. Juni 2017 bemerkt und angezeigt. Unbekannte entwendeten von der Baustelle im Gewann “Eubigheimer Tal” sechs Europaletten und einen grünen Kehrbesen mit einer Anbaugabel für einen Radlader, Marke Terex. Der Kehrbesen hat ein Gewicht von zirka 900 Kilogramm. An dem Gerät ist eine blaue Plastikwassertonne mit einem Fassungsvermögen von 50 Litern angebracht. Die Diebe müssen ein größeres Fahrzeug mit Kranaufbau oder einen Gabelstapler zum Abtransport ihrer rund 8.000 Euro teuren Diebesbeute benutzt haben. Der Polizeiposten Lauda, Telefon 09343 62130, sucht Zeugen oder Personen, die zum Verbleib der gestohlenen Gegenstände Angaben machen können.

Külsheim: Fensterscheibe in ehemaliger Kaserne eingeworfen

Eine größere Fensterscheibe am Gebäude des ehemaligen Speisesaals der Prinz-Eugen-Kaserne in der Külsheimer Bürgerm.-Kuhn-Straße warfen Unbekannte in der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochmorgen ein. Der Sachschaden liegt bei etwa 500 Euro. Der Polizeiposten Külsheim, Telefon 09345 241, nimmt Zeugenhinweise entgegen.

Niederstetten: In Gegenverkehr geraten und schweren Verkehrsunfall verursacht

Vermutlich fehlende Ortskenntnis in Verbindung mit nicht angepasster Geschwindigkeit dürfte die Ursache für einen schweren Verkehrsunfall am Donnerstagabend zwischen Laudenbach und Rinderfeld gewesen sein. Gegen 17.15 Uhr kam ein 56-Jähriger mit seinem VW Eos in einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn. Hier prallte er seitlich in einen entgegenkommenden Opel Astra. Der Aufprall war so heftig, dass die Vorderachse des VW Eos weggerissen wurde. Das Fahrzeug kam anschließend auf der Fahrbahn zum Stehen, der Opel geriet nach rechts von der Straße ab und blieb in einer Wiese stehen. Der 60-jährige Opel-Fahrer, seine 49-jährige Beifahrerin und ein 9-jähriges Kind wurden schwerverletzt in eine Klinik eingeliefert. Der VW-Fahrer erlitt leichtere Verletzungen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 35.000 Euro.

Stuppach: Motorradfahrer schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste am Freitagmittag ein Motorradfahrer nach einem Unfall vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden. Wie die Ermittlungen ergaben, fuhr der 18-Jährige mit seinem Leichtkraftrad kurz nach 13 Uhr von Rengershausen in Richtung Stuppach. Als in Höhe der Einmündung nach Assamstadt ein vor ihm fahrender Nissan verkehrsbedingt gebremst wurde, bemerkte er dies offensichtlich zu spät. Beim Aufprall seines Krads auf das Heck des PKW erlitt der junge Mann schwere Verletzungen. Die 60 Jahre alte Beifahrerin im Nissan wurde mittelschwer verletzt, der Autofahrer kam mit dem Schrecken davon.

Lauda-Königshofen: Nach Überfall auf Hausbesitzer erneuter Zeugenaufruf

Wie bereits berichtet, wurde am Mittwochmorgen, 31. Mai 2017, in Gerlachsheim ein 66-Jähriger von einem Unbekannten am Kellerausgang seines Wohnhauses im Stadtteil Gerlachsheim überfallen. Der maskierte Täter versuchte den Mann gegen 6.45 Uhr zu überwältigen. Dieser wehrte sich heftig, ging aber trotzdem zu Boden. Durch die Schreie ihres sich zur Wehr setzenden Mannes wurde dessen Ehefrau auf das Geschehen aufmerksam und rannte zur Kellertür. Als die Frau beherzt eingriff, um ihrem Mann zu helfen und dem Angreifer sogar die Maske vom Kopf riss, ließ dieser von seinem Opfer ab und flüchtete. Der 66-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Täter ist etwa 1,85 Meter groß, schlank, war komplett schwarz bekleidet und trug eine schwarze Sturmhaube. Er hat eine helle Haut und trug keinen Bart. Offensichtlich aufgrund seiner überstürzten Flucht nahm er zwar seinen Rucksack mit einem grün schimmernden Rückenteil und eine gelbe Plastiktüte mit, ließ allerdings einige Gegenstände zurück. Bei diesen handelt es sich unter anderem um: – Eine schwarze Strumpfmaske – Ein Küchenmesser mit Wellenschliff und einem dunkelblauen Griff – Eine Sprühdose Pfefferspray der Marke “protect-Antidog” Da die Hintergründe des Überfalls sowie das Ziel des Täters noch völlig unklar sind und sich bisher keine Hinweise auf den Täter ergaben, haben die Staatsanwaltschaft Mosbach und die Kriminalpolizei Tauberbischofsheim folgende Fragen: – Wer kennt den Besitzer dieser Gegenstände? – Wer kennt diese Gegenstände und weiß, wo diese verwendet wurden? – Wo werden solche Küchenmesser und/oder solche Pfeffersprays im Bereich Lauda-Königshofen verkauft? – Wer weiß, wo diese Gegenstände gekauft wurden oder woher diese stammen könnten? – Werden diese Gegenstände seit dem 31. Mai 2017 irgendwo vermisst? – Wer kann weitergehende Informationen zu diesen Gegenständen oder zu einem Tatverdächtigen geben? Hinweise gehen an das Kriminalkommissariat Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810.

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mosbach und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 09.06.2017
Nach einem brutalen Überfall in Gerlachsheim ließ der Täter diese Gegenstände am Tatort zurück

PP Heilbronn

 

Bad Mergentheim: Wasserrohr beschädigt – Zeugen gesucht

Sachschaden in Höhe von etwa 30 Euro hinterließ ein noch Unbekannter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Bad Mergentheim. An einem Geschäftsgebäude in der Johann-Hammer-Straße beschädigte er ein Wasserrohr. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat wird gebeten, sich bei der Polizei Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, zu melden.

Weikersheim: Sachbeschädigungen an Schule

Noch unbekannt ist die Höhe des Sachschadens, der in der Zeit von Mittwoch, 15.30 Uhr, auf Donnerstag, 7.30 Uhr, in Weikersheim entstand. Unbekannte kletterten über einen Anbau auf das Flachdach einer Sporthalle der Gemeinschaftsschule in der Humboldtstraße. Durch rohe Gewalt zerstörten sie anschließend zwei Oberlichter, zwei Entlüftungsstutzen und einen Blitzableiter. Die Polizei in Weikersheim, Telefon 07934 99470, nimmt Zeugenhinweise entgegen.

Lauda-Königshofen: Auffahrunfall mit mehreren Fahrzeugen

Gleich vier Fahrzeuge waren in einen Verkehrsunfall am Donnerstagabend in Lauda-Königshofen verwickelt. Gegen 18 Uhr bemerkte ein 28-Jähriger vermutlich zu spät, dass in der Hauptstraße mehrere Fahrzeuge an einem Fußgängerüberweg verkehrsbedingt anhalten mussten. Er fuhr mit seinem VW Käfer auf einen vor ihm stehenden Pkw Mercedes auf, schob diesen auf einen davor stehenden Pkw Audi auf und diesen wiederum auf einen davor anhaltenden Klein-Lkw. Der VW-Fahrer erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 18.000 Euro.

Boxberg-Uiffingen: Diebe auf Baustelle

Nachträglich wurde ein Diebstahl auf der Baustelle des Windparks Uiffingen in der Zeit zwischen Freitag, 2. Juni und Samstag, 3. Juni 2017 bemerkt und angezeigt. Unbekannte entwendeten von der Baustelle im Gewann “Eubigheimer Tal” sechs Europaletten und einen grünen Kehrbesen mit einer Anbaugabel für einen Radlader, Marke Terex. Der Kehrbesen hat ein Gewicht von zirka 900 Kilogramm. An dem Gerät ist eine blaue Plastikwassertonne mit einem Fassungsvermögen von 50 Litern angebracht. Die Diebe müssen ein größeres Fahrzeug mit Kranaufbau oder einen Gabelstapler zum Abtransport ihrer rund 8.000 Euro teuren Diebesbeute benutzt haben. Der Polizeiposten Lauda, Telefon 09343 62130, sucht Zeugen oder Personen, die zum Verbleib der gestohlenen Gegenstände Angaben machen können.

Külsheim: Fensterscheibe in ehemaliger Kaserne eingeworfen

Eine größere Fensterscheibe am Gebäude des ehemaligen Speisesaals der Prinz-Eugen-Kaserne in der Külsheimer Bürgerm.-Kuhn-Straße warfen Unbekannte in der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochmorgen ein. Der Sachschaden liegt bei etwa 500 Euro. Der Polizeiposten Külsheim, Telefon 09345 241, nimmt Zeugenhinweise entgegen.

Niederstetten: In Gegenverkehr geraten und schweren Verkehrsunfall verursacht

Vermutlich fehlende Ortskenntnis in Verbindung mit nicht angepasster Geschwindigkeit dürfte die Ursache für einen schweren Verkehrsunfall am Donnerstagabend zwischen Laudenbach und Rinderfeld gewesen sein. Gegen 17.15 Uhr kam ein 56-Jähriger mit seinem VW Eos in einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn. Hier prallte er seitlich in einen entgegenkommenden Opel Astra. Der Aufprall war so heftig, dass die Vorderachse des VW Eos weggerissen wurde. Das Fahrzeug kam anschließend auf der Fahrbahn zum Stehen, der Opel geriet nach rechts von der Straße ab und blieb in einer Wiese stehen. Der 60-jährige Opel-Fahrer, seine 49-jährige Beifahrerin und ein 9-jähriges Kind wurden schwerverletzt in eine Klinik eingeliefert. Der VW-Fahrer erlitt leichtere Verletzungen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 35.000 Euro.

Stuppach: Motorradfahrer schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste am Freitagmittag ein Motorradfahrer nach einem Unfall vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden. Wie die Ermittlungen ergaben, fuhr der 18-Jährige mit seinem Leichtkraftrad kurz nach 13 Uhr von Rengershausen in Richtung Stuppach. Als in Höhe der Einmündung nach Assamstadt ein vor ihm fahrender Nissan verkehrsbedingt gebremst wurde, bemerkte er dies offensichtlich zu spät. Beim Aufprall seines Krads auf das Heck des PKW erlitt der junge Mann schwere Verletzungen. Die 60 Jahre alte Beifahrerin im Nissan wurde mittelschwer verletzt, der Autofahrer kam mit dem Schrecken davon.

 

PP Heilbronn