Polizeiberichte Main-Tauber-Kreis 14.01.2016

Bad Mergentheim: Nach Unfall geflüchtet

Mehrere Hundert Euro Sachschaden hinterließ ein Unbekannter nach einem Unfall in Bad Mergentheim. Ein 24-Jähriger parkte seinen Opel am Montagmorgen, kurz nach 7 Uhr auf dem Parkplatz der Stadtverwaltung im Bereich der Zaisenmühlenstraße. Als er am Dienstagnachmittag zurückkam, sah er, dass ein Unbekannter mit dessen PKW an seinem Wagen hängen geblieben war. Trotz des entstandenen Schadens fuhr der Verursacher weg, ohne seine Personlaien zu hinterlassen. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, in Verbindung zu setzen.

Lauda-Königshofen: Autofahrer verletzt

Zum Glück nur leicht verletzt wurde ein 48-Jähriger bei einem Unfall am Mittwochmorgen in Lauda-Königshofen. Der Tauberbischofsheimer fuhr gegen 6.30 Uhr mit seinem Renault auf der Hauptstraße in Richtung Bad Mergentheim. Als er verkehrsbedingt bremsen musste, sah dies ein hinter ihm fahrender 27-Jähriger offensichtlich zu spät, so dass sein PKW gegen das Heck des Renault prallte.

Lauda-Königshofen: Autofahrer schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 36-Jähriger bei einem Unfall am Mittwochmorgen. Der Mann fuhr gegen 7.40 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Unter- und Oberbalbach, als sein PKW nach links von der Fahrbahn abkam, zwei Leitplanken touchierte, 50 Meter im Grasstreifen entlang der Fahrbahn weiterschleuderte und am Ende regelrecht in das dortige Bachbett einschlug. Der Mann wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren und musste später in eine Spezialklinik verlegt werden. Laut den Angaben des Verletzten sei er einem über die Straße laufenden Reh ausgewichen. Im Einsatz war neben Rettungsdienst und Polizei auch die Freiwillige Feuerwehr Lauda

 

PP Heilbronn