Polizeiberichte Main-Tauber-Kreis 15.01.2016

Külsheim: Unfall mit Linienbus

Von der Feuerwehr musste eine Autofahrerin am Donnerstagmorgen nach einem Unfall bei Külsheim aus dem Wrack ihres Autos befreit werden. Die 75-Jährige war kurz vor 10 Uhr mit ihrem Mercedes von Hundheim in Richtung Dörlesberg unterwegs, als der Wagen auf der spiegelglatten Fahrbahn ins Schleudern geriet und dadurch auf die Gegenfahrbahn kam. Dort prallte er gegen einen entgegenkommenden Linienbus. Die Seniorin wurde schwer verletzt, der Busfahrer erlitt mittelschwere Verletzungen. Beide wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der einzige Fahrgast im Bus kam mit dem Schrecken davon. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen wird von der Polizei auf knapp 20.000 Euro geschätzt.

Igersheim: Einfach weggefahren

Einfach weitergefahren ist ein Unbekannter nach einem Unfall am Mittwochabend. Der Mann fuhr zwischen 20 und 20.30 Uhr mit seinem dunklen BMW auf der L 2251 von Igersheim kommend in Richtung Weikersheim. Nach der Durchfahrt des Kreisels am Einkaufcenter wollte er offensichtlich in Richtung Weikersheim weiterfahren, sein Wagen kam jedoch aus nicht bekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die dort angebrachte Leitplanke, an der Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstand. Mehrere Verkehrsteilnehmer hielten an und halfen dem BMW-Fahrer, seinen PKW wieder flott zu bekommen. Als das geschafft war, setzte sich der Mann ans Steuer und fuhr weg, ohne sich weiter um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Helfer, andere Zeugen und Personen, die wissen, wo es einen entsprechend beschädigten BMW gibt, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, in Verbindung zu setzen.

Großrinderfeld: Eisglatte Fahrbahn – Frau schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt eine Frau bei einem Unfall am Donnerstagmorgen bei Großrinderfeld. Die 58-Jährige fuhr mit ihrem Dacia von Schönfeld in Richtung Gerchsheim. Auf einer Gefällstrecke begann ihr PKW auf der eisglatten Fahrbahn zu schleudern, rutschte eine vier Meter hohe Böschung hinab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrerin wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Am Dacia entstand Totalschaden.

A 81/TBB: Noch einmal gut gegangen

Mit leichten Verletzungen kam ein 24-Jähriger nach einem Unfall in der Nacht zum Freitag auf der A 81 davon. Der Mann fuhr mit seinem Ford Mondeo gegen 2.30 Uhr in Richtung Würzburg. Im Bereich des Taubertalaufstiegs wurde die Fahrbahn aufgrund eines niedergehenden Schneeschauers glatt, teilweise war sie sogar vereist. Der Ford geriet ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr 50 Meter an einer Böschung entlang, überfuhr einen Leitpfosten, richtete einige Flurschaden an und blieb am Ende mit Totalschaden im Grünstreifen stehen. Von einer Beteiligung weiterer Verkehrsteilnehmer geht die Polizei derzeit nicht aus.

Boxberg: Großer Schaden nach Farbschmierereien

Über 1.000 Euro wird die Beseitigung von Farbschmierereien in Boxberg kosten. Unbekannte haben vermutlich in der Nacht von Samstag, 9. auf Sonntag, 10. Januar im Bereich der Umpfertalhalle und an der Mediothek Fenster und Gebäudeteile verschmiert. Bekannt ist, dass sich in diesem Bereich in den vergangenen Wochen Jugendliche aufgehalten haben und schon mehrfach wegen Ruhestörungen, Beschädigungen und Notdurft verrichten in der Öffentlichkeit aufgefallen sind. Die Polizei sucht nun Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 09343 62130 beim Posten Lauda-Königshofen melden möchten.

PP Heilbronn