Polizeiberichte Main-Tauber-Kreis 17./18.10.2015

WerbePartner Nachrichten

Gastronomie

Schlemmer Express Wertheim – Chicken Wings Menü mit Pommes Frites oder Salat + Erfrischungsgetränk 8,- Euro

Anzeige Gastro Tipp : Schlemmer Express Wertheim – Bestes Döner Kebab , Burger und vieles mehr seit über 20 Jahren Chicken Wings Menü mit Pommes Frites oder Salat + Erfrischungsgetränk 8,- Euro Chicken Wings und […mehr]

Dienstleistungen

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM – Seit über 24 Jahren für Ihre Sicherheit im Dienst! – Event & Veranstaltungsschutz ,Objektschutz und andere Sicherungsleistungen

  1st SECURITY SERVICE WERTHEIM Seit über 24 Jahren für Ihre Sicherheit im Dienst!   Wir bieten mit unserem Einsatzteam Bundesweite Dienstleistungen im Sicherheitsbereich an.   Diese sind im Besonderen: ALARMVERFOLGUNG Wir kommen bei Einbruchalarmierung […mehr]

Gastronomie

Schlemmer Express Wertheim – Hamburger 4,-Euro und Cheeseburger 4,50 Euro – Super Lecker aus 100 g bestem Rindfleisch

Anzeige Gastro Tipp : Schlemmer Express Wertheim – Bestes Döner Kebab , Burger und vieles mehr seit über 20 Jahren HamBurger     4,- Euro CheeseBurger 4,50 Euro Info : Abgebildete Bilder sind immer Original Bilder […mehr]

Main-Tauber-Kreis

Grünsfeld: Schüler auf Gehweg verletzt – Unfallverursacher gesucht

Zwei auf dem Gehweg der Hauptstraße befindliche Schüler wurden am Freitag um 07.45 Uhr von einem vorbeifahrenden Kleinbus gestreift und verletzt. Die Fahrerin bzw. der Fahrer des Fahrzeugs setzte ohne anzuhalten seine Fahrt fort. Die zwei aus einer Dreiergruppe bestehende Schüler gingen hintereinander auf dem linken Gehweg vom Bahnhof kommend in Richtung der Dorothea-von-Rieneck-Schule. Auf Höhe der Volksbank streifte der entgegenkommende Kleinbus mit dem rechten Außenspiegel einen Schüler am Kopf und den nachfolgenden an der Schulter. Bei dem Kleinbus soll es sich um einen weißfarbenen Bus in der Größe eines Sprinters handeln, an dem eine Tafel für Schülerbeförderung angebracht sein soll. Beobachtungen zum Unfallhergang und Hinweise auf den Kleinbus bzw. dessen Fahrer bitte an das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341 810 melden.

Wertheim: PKW-Aufbruch

Ein bislang Unbekannter machte sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag an einem in der Breslauer Straße geparkten PKW BMW zu schaffen. Nach der Manipulation am Fahrertür-schloss wurde das gesamte Mittelteil mit Navi, Bordcomputer und Schaltabdeckung fachgerecht ausgebaut und entwendet. Hinweise oder verdächtige Wahrnehmungen bitte an das Polizeirevier Wertheim unter Telefon 09342 91890.

Bad Mergentheim: Ehrliche Finder

Samstag, gegen 11.00 Uhr, bemerkte ein älteres Ehepaar, das mit den Fahrrädern in Markels-heim am Bahnhof unterwegs war, dass vom Autodach eines PKW Kombi bei der Vorbeifahrt ein Gegenstand fiel. Das Ehepaar aus Weikersheim schaute nach und stellte fest, dass es sich um eine Geldtasche handelte. In der Geldtasche befand sich ein hoher Bargeldbetrag von mehreren tausend Euro im dreistelligen Bereich. Die ehrlichen Finder brachten die Geldtasche zum Polizeirevier Bad Mergentheim. Da das ältere Ehepaar geistesgegenwärtig auch noch ein Teilkennzeichen des PKW mit TBB-Zulassung ablas und notierte, konnte der Eigentümer des Geldes schnell ermittelt werden. Er hatte die Geldtasche beim Aufschließen seines Fahrzeugs kurz aufs Autodach gelegt , fuhr dann los und dachte nicht mehr an die Geldtasche. Dem glücklichen Mann konnte die Geldtasche wieder ausgehändigt werden.

Großrinderfeld: Unfall mit freilaufendem Rind

Gegen 22.30 Uhr kam es Samstagnacht auf der Landesstraße 578 zu einem Zusammenstoß zwischen einem freilaufenden Rind und einer 18-jährigen PKW-Fahrerin aus Tauberbischofs-heim. Die Fahrerin des PKW Ford erkannte das Rind auf der Fahrbahn zu spät. Sie versuchte noch auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht vermeiden. Durch das Ausweichmanöver stieß sie noch mit einer 54-jährigen PKW-Lenkerin aus Großrinderfeld zusammen, die dem Rind folgte. Beide Fahrzeuglenkerinnen blieben unverletzt. Das Rind wurde so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle notgeschlachtet werden musste. Ein ortsansässiger Metzger und ein Tierarzt wurden hinzugerufen. Der Kuhbesitzer konnte ausfindig gemacht werden. Er holte das Tier an der Unfallstelle ab.

Neckar-Odenwald-Kreis