Polizeiberichte Main-Tauber-Kreis 28.08.2015

Bad Mergentheim: Maschendrahtzaun beschädigt – Drahtspanner gestohlen

Rund 150 Euro dürfte der Diebstahls- und Sachschaden betragen, den ein Unbekannter an einem Maschendrahtzaun in den vergangenen Wochen in Bad Mergentheim anrichtete. Zwischen Samstag, 1. August, und Donnerstag, 27. August, schnitt der Täter den Zaun eines Grundstücks in der Gartenanlage Taufstein auf und entwendete anschließend fünf Drahtspanner. Die Teile wurden erst im April dieses Jahres neu eingebaut, da der Zaun zuvor bereits beschädigt worden war. Die Bad Mergentheimer Polizei hofft unter Telefon 07931 5499-0 auf Zeugenhinweise.

Igersheim: Holzbank gestohlen

Auf eine Holzbank hatten es unbekannte Diebe am Samstagmorgen in Igersheim abgesehen. Vermutlich gegen 4.30 Uhr fuhren die Täter mit einem Fahrzeug in den Biegelweg, luden eine an der Wendeplatte stehende Holzbank ein und nahmen diese mit. Dies stellte sich bei den ersten Ermittlungen heraus. Die rotbraun lasierte Bank ist zirka 2,50 Meter lang und mit einer Rückenlehne versehen. Auf der Rückseite des Sitzmöbels ist eine Kupferschiene mit individueller Gravur angebracht. Der Wert wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Tat geben können sollten sich bei der Bad Mergentheimer Polizei unter Telefon 07931 5499-0 melden.

Boxberg: Mit Rettungsfahrzeug zusammengestoßen

Leichte Verletzungen erlitt eine 20-Jährige bei einem Unfall am Donnerstag auf der Bundesstraße 292 bei Boxberg. Aufgrund eines Einsatzes fuhr der 22-jähriger Fahrer eines Rettungswagens in eine Parkbucht, um sein Fahrzeug dort zu wenden. Er ließ einige Fahrzeuge passieren und fuhr an. Dabei übersah er vermutlich den Nissan eines 52-Jährigen, der mit seinem Fahrzeug in Richtung Boxberg unterwegs war. Bei der Kollision erlitt die 20-jährige Sanitäterin, die auf dem Beifahrersitz saß, leicht Verletzungen. Der 20-Jährige, der 52-Jährige sowie dessen 50-jährige Mitfahrerin blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 15.000 Euro geschätzt.

PP Heilbronn