Polizeiberichte Main-Tauber-Kreis 30.12.2015

Main-Tauber-Kreis

Külsheim: Mit Fahrzeug überschlagen – 35-Jähriger schwer verletzt Schwere Verletzungen erlitt ein 35-Jähriger bei einem Unfall am Dienstagmorgen in Külsheim. Mit einem Opel Astra befuhr der Mann kurz vor 3 Uhr die Kreisstraße 2880 von Uissigheim in Richtung Külsheim. Auf reifglatter Straße verlor der wahrscheinlich betrunkene Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug, das zunächst nach rechts von der Fahrbahn abkam. Beim Versuch Gegenzulenken schlitterte der PKW nach links über die Gegenfahrbahn, schanzte regelrecht an einem Feldweg über eine etwa 50 Zentimeter hohe Böschung und überschlug sich anschließend mehrfach, ehe er auf den Rädern zum Stehen kam. Der Fahrer, der vermutlich keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte, wurde aus seinem Fahrzeug geschleudert und blieb schwerverletzt auf einem Acker liegen. Dort wurde er zum Glück wenig später von Zeugen gefunden, die auch Rettungskräfte und Polizei alarmierten. Beim Eintreffen einer Streife war der Verletzte bereits nach einer ersten Versorgung durch einen Notarzt mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Wie sich dort herausstellte, hatte der 35-Jährige zu viel Alkohol getrunken, ehe er sich ans Steuer seines PKW gesetzt hatte. Er musste daraufhin eine Blutprobe abgeben. An seinem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von zirka 1.500 Euro.

Lauda-Königshofen: Gegen BMW getreten – Anzeige Mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung und Beleidigung muss ein 19-Jähriger rechnen, nachder er gegen einen geparkten PKW getreten und eine Frau beleidigt hatte. Die 44-jährige Autobesitzerin schaute gegen 22.30 Uhr aus dem Fenster ihrer Wohnung und sah, wie ein unbekannter Mann an ihrem in der Josef-Schmitt-Straße abgestellten Wagen lehnte. Als sie ihn aufforderte, wegzugehen, beleidigte er sie und trat mit dem Fuß gegen die Fahrertür sowie die Kotflügel des BMWs. Die 44-Jährige verständigte deshalb die Polizei, worauf eine Streife wenig später eintraf. Noch während der Aufnahme des Sachverhalts erkannte die Besitzerin den mutmaßlichen Täter, der zu dieser Zeit an der Einmündung zur Philipp-Adam-Ulrich-Straße stand. Dieser kam in Begleitung eines 17-Jährigen zurück. Da der 19-Jährige sich zunächst aggressiv und unkooperativ verhielt und sich obendrein nicht ausweisen wollte, wurde er durchsucht. Dabei fanden die Beamten den Geldbeutel mit Ausweispapieren auf. Zudem machte der Tatverdächtige einen betrunkenen Eindruck, weshalb er ins Messgerät pusten musste. Dieses zeigte einen Wert von knapp zwei Promille an. Letztendlich räumte der 19-Jährige in einem Gespräch ein, das Auto beschädigt zu haben. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Tauberbischofsheim: Unfall auf glatter Straße – 47-Jährige nach Überschlag schwer verletzt Eine schwerverletzte Person sowie Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro sind die Folgen eines Unfalls am Dienstagvormittag bei Tauberbischofsheim. Mit ihrem Opel Astra fuhr eine 47-Jährige gegen 10.40 Uhr auf der Landesstraße 504 von Külsheim in Richtung Tauberbischofsheim. In einer scharfen Linkskurve geriet ihr PKW auf reifglatter Fahrbahn ins Schleudern und dadurch nach rechts von der Fahrbahn ab. An einer Böschung überschlug sich der Wagen und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrerin wurde mithilfe der Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit. Sie erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Feuerwehr Külsheim war mit insgesamt 19 Mann im Einsatz.

Külsheim: 36-Jährigen bedroht – In Gewahrsam genommen In einer Zelle des Wertheimer Polizeireviers endete ein Streit zwischen zwei Asylbewerbern für einen 26-Jährigen. Die beiden gerieten am Mittwoch, kurz nach 3 Uhr, wegen eines geöffneten Fensters aneinander. Der Streit eskalierte derart, dass der jüngere der Beiden eine Eisenstange ergriff und den 36-Jährigen damit bedrohte. Zu weiteren Ausschreitungen kam es nicht. Verletzt wurde niemand. Da weitere Auseinandersetzungen nicht ausgeschlossen waren musste der Störenfried die Beamten begleiten und über Nacht in der Gewahrsamseinrichtung bleiben. Eine Anzeige folgt.

Wertheim: Nach Unfall geflüchtet – Zeugen gesucht Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro richtete ein unbekannter Autofahrer in Wertheim an und fuhr weiter, anstatt den Unfall bei der Polizei anzuzeigen oder sich um die Schadenregulierung zu kümmern. Zwischen 19.45 Uhr und 20.40 Uhr hatte ein 84-Jähriger seinen schwarzen Citroen C3 auf einem öffentlichen Parkplatz in der Reichenberger Straße, gegenüber des Gebäudes Nr. 64, geparkt. In dieser Zeit stieß ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug, wahrscheinlich beim Wenden oder Rangieren gegen die Beifahrertür des Citroens und beschädigte sie. Die Wertheimer Polizei hat bislang keine Hinweise auf den Gesuchten und hofft unter Telefon 09342 9189-0 auf Zeugenhinweise. Möglicherweise könnte der Fahrer eines Pickups, dessen Wagen zur Unfallzeit gegenüber geparkt war, Hinweise geben.

Wertheim: Weidezaungerät gestohlen Auf ein Weidezaungerät sowie ein Solarpanel und einen Laderegler hatte es ein unbekannter Dieb in Wertheim-Bettingen abgesehen. In der Nacht auf Dienstag entwendete er die genannten Geräte von einer Ziegenweide, die sich zwischen dem Fahrradweg und dem Main, auf Höhe einer ehemaligen Gaststätte befindet. Der Wert der Gegenstände wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.