Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 10.01.2016

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Verkehrsunfall durch Missachtung einer roten Ampel Ein auf der Charlottenstraße stadteinwärts fahrender 23-jähriger Lenker eines Audi missachtete am vergangenen Freitag gegen 17.10 Uhr beim Einfahren in die Kreuzung mit der Sontheimer Landwehr und Kauffmannstraße die Vorfahrt eines von links kommenden und die Kreuzung querenden Lenker eines Peugeot im Alter von 25 Jahren. Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Lenker des Peugeot musste mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 4.500 EURO. Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer 07131/104-2500 mit dem Polizeirevier Heilbronn in Verbindung zu setzen.

Weinsberg: Wohnungseinbruch Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich in der Zeit zwischen vergangenem Samstag, 16.30 und Sonntag, 01.00 Uhr durch Einschlagen einer Fensterscheibe Zugang zu einem Einfamilienhaus im Eichendorffweg. Im Wohnhaus durchsuchte der Täter sämtliche Räumlichkeiten sowie die darin befindlichen Möbel. Hierbei fielen dem Täter soweit bislang bekannt Bargeld, Schmuck und zwei Damenjacken in die Hände. Personen, welche im Bereich des Tatortes verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich unter der Rufnummer 07134/9920 mit dem Polizeirevier Weinsberg in Verbindung zu setzen.

Bad Rappenau-Heinsheim: Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person Beim Einfahren von der Straße „Lange Mauer“ in die Gundelsheimer Straße missachtete am gestrigen Samstag gegen 11.50 Uhr ein 43-jähriger VW-Lenker die Vorfahrt eines von rechts kommenden VW eines 21-jährigen. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der 43-jährige Unfallverursacher zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 6.000 EURO.

Heilbronn: Wohnungseinbrecher flüchten nach Entdeckung Zwei bislang unbekannte männliche Einbrecher verschafften sich am vergangenen Samstag gegen 17.20 Uhr durch Aufbrechen einer Terrassentüre Zugang zu einem gerade in der Renovierung befindlichen und daher derzeit unbewohnten Haus in der Liebigstraße. Als die Eigentümerin in Begleitung mehrerer weiterer Personen die Haustüre aufschloss flüchteten die beiden Männer aus dem Haus. Der Ehemann und der Bruder der Eigentümerin verfolgten die Täter bis zum Arbeitsamt in der Besigheimer Straße, wo sie die Flüchtenden schließlich aus den Augen verloren. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief erfolglos. Aus dem noch nahezu leeren Wohnhaus wurden keine Gegenstände entwendet. Beide Täter waren etwa 180 cm groß und schlank. Sie trugen dunkle Jacken; über der Jacke eines Täters ragte eine graue Kapuze heraus. Personen, welche die Einbrecher auf ihrer Flucht gesehen haben oder sachdienliche Hinweise zur Aufklärung des Einbruches geben können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 07131/104-2500 mit dem Polizeirevier Heilbronn in Verbindung zu setzen.

Hohenlohekreis

Öhringen: Einbruch in Getränkemarkt Bislang unbekannter Täter warfen in der Nacht zum gestrigen Samstag mit einem vorgefunde-nen Schirmständer aus Stein die Scheibe zum Verkaufsraum eines Getränkemarktes in der Haller Straße ein und entwendeten aus einem unmittelbar am Fenster befindlichen Regal 23 Packungen Zigaretten der Marke L&M im Gesamtwert von etwa 3.000 EURO. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 120 EURO. Personen, welche im Bereich des Tatortes ver-dächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise zu den Tätern machen können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 07941/9300 mit dem Polizeirevier Öhringen in Verbindung zu setzen.

Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen: Zeugen nach Verkehrsunfallflucht gesucht Ein bislang unbekannter Autofahrer stieß am vergangenen Freitag in der Zeit zwischen 18.30 und 21.00 Uhr beim rückwärts Ausparken von einem der Parkplätze des Fitness Studios Well Vita in die Paul-Ehrlich-Straße gegen die Fahrertüre eines am gegenüberliegenden Fahrbahnrand geparkten schwarzen VW Polo. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 EURO zu kümmern entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort. Sachdienliche Hinweise zu dem Unfallverursacher erbittet das Polizeirevier Buchen unter der Rufnummer 06281/9040.

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim-Edelfingen: Personenwagen von der Fahrbahn abgekommen Ein auf der Bundesstraße 290 in Richtung Edelfingen fahrender 22-jähriger Lenker eines Daimler-Benz kam am vergangenen Freitag gegen 18.40 Uhr aus bislang unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab. Das Auto schleuderte im weiteren Verlauf zwischen zwei Bäumen hindurch auf den Abstellplatz eines Autohauses, prallte dort frontal gegen einen Flutlichtmasten und anschließend gegen einen abgestellten Renault Kadjar Vorführwagen. Personen wurden bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 15.000 EURO.

Bad Mergentheim: Hilferufe eines Kindes Drei Personen teilten dem Polizeirevier Bad Mergentheim unabhängig voneinander mit, dass bereits am vergangenen Montag gegen 19.20 Uhr im Badweg ein Kind laut um Hilfe gerufen habe. Das Kind sei in Begleitung eines südländisch aussehenden Mann in Richtung Kurpark / Schlosspark gelaufen. Eine nähere Beschreibung des Kindes sowie des Mannes konnte von den Hinweisgebern nicht abgegeben werden. Eine Überprüfung der genannten Örtlichkeit bzw. der Umgebung verlief negativ. Zeugen des Vorfalles und Personen, welche Angaben zur Identität der beiden Personen machen können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 07931/54990 mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim in Verbindung zu setzen.