Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 16.01.2016

POL-HN: Stadt – und Landkreis Heilbronn, Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) – PRESSEMITTEILUNG VOM 16.01.2016

Stadt- und Landkreis Heilbronn

 

Heilbronn (ots) – Heilbronn: 14 verletzte Polizeibeamte bei Demonstration

14 Polizeibeamte wurden bei einer Demonstration in Heilbronn verletzt. Knapp 400 kurdische Männer, Frauen und auch Kinder sowie einige Angehörige des so genannten linken Spektrums versammelten sich am Samstagnachmittag, um quer durch die Heilbronner Innenstadt zu ziehen. Das Motto der Demo war “Freiheit für Abdullah Öcalan”. Schon zu Beginn skandierten einige junge Kurden verbotene Parolen und zeigten verbotene Fahnen. Auch während des Aufzugs kam es immer wieder zu Störungen durch eine etwa 80 Personen zählende Gruppe. Zirka 50 von diesen waren aus dem Raum Stuttgart/Ludwigsburg angereist. Der Aufzug musste mehrfach angehalten werden. Erst als Einsatzleiter Thomas Nürnberger die Auflösung der Versammlung androhte, nahmen die jungen Kurden zumindest vorübergehend Vernunft an. Bei der Abschlusskundgebung auf dem Kiliansplatz wurden wieder verbotene Parolen skandiert und es wurden Böller gegen Polizeibeamte geworfen, außerdem wurde von den Demonstranten Pfefferspray gegen die Polizeipferde eingesetzt. 13 Beamte mussten wegen des Bewurfs mit den pyrotechnischen Gegenständen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gefahren werden, ein weiterer wegen einer Verletzung am Fuß. Mithilfe von Polizeireitern nahm eine Spezialeinheit des Präsidiums Einsatz fünf der mutmaßlichen Anstifter und Beteiligten der Krawalle fest. Nach der Beruhigung der Lage wurden die angereisten Demonstrationsteilnehmer auf ihrem Weg zum Hauptbahnhof von den Einsatzkräften begleitet und dort von der Bundespolizei unter der Leitung von Dieter Natterer übernommen. Auf der Seite der Polizei waren insgesamt knapp über 200 Beamtinnen und Beamte des örtlichen Polizeipräsidiums, dabei auch Hundeführer, vom Präsidium Einsatz und von der Bundespolizei im Einsatz. Thomas Nürnberger konnte um 17.30 Uhr Einsatzende melden. Die fünf vorläufig Festgenommenen wurden nach der Identitätsfeststellung wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen sie werden werden Ermittlungsverfahren wegen verschiedener Verstöße eingeleitet. Ob es auch bei den Versammlungsteilnehmern Verletzte gab ist unbekannt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weinsberg: Einfamilienhaus von Einbrechern heimgesucht Im Laufe des Freitagnachmittags hebelten unbekannte Täter an einem frei stehenden Einfamilienhaus in der Silcherstraße ein Fenster im Erdgeschoss auf. Sämtliche Schränke und Behältnisse wurden von den Tätern im Haus geöffnet und durchsucht. Das genaue Diebesgut ist noch nicht bekannt. Hinweise an das Polizeirevier Weinsberg, Tel.Nr. 07134/9920

Eberstadt: Einbruch in Reihenhaus Die Abwesenheit des Hauseigentümers nutzten unbekannte Täter im Laufe des Freitags um einzubrechen. Ein Fenster im Terrassenbereich wurde mit einem unbekannten Werkzeug auf-gehebelt. Die Täter konnten eine geringe Menge Bargeld und eine Silberkette erbeuten. Sie verließen das Haus wieder auf dem gleichen Weg und entfernten sich. Hinweise an das Polizeirevier Weinsberg, Tel.Nr. 07134/9920

Bad Rappenau: Insgesamt vier Audi Q 5 gestohlen Vermutlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden gleich vier PKW der Marke Audi vom Typ Q 5 entwendet. Die Tatorte waren in der Wagnerstraße, Rosenstraße, Nußäckerstraße und der Johann-Strauß-Straße. Die Fahrzeuge hatten jeweils einen Zeitwert von etwa 22.000,– EUR. Die Originalschlüssel befanden sich alle bei den Fahrzeughaltern. Wie die Täter die geparkten Fahrzeuge öffneten und starten konnten ist derzeit noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Heilbronn: Unfallflucht Freitagnachmittag , zwischen 13.00 und 14.00 Uhr , beschädigte der Fahrer eines weißen PKW einen PKW Opel Zaphira nicht unerheblich. Der Unfallverursacher blieb vermutlich beim Ein- oder Ausparken am linken Heck des geparkten PKW Opel hängen. Der PKW war auf dem Schotterparkplatz in der Widmannstraße gegenüber Haus Nr. 2 abgestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000,– EUR . Hinweise bitte an das Polizeirevier Böckingen, Tel.Nr. 07131/204060

   Hohenlohekreis
   ----- keine presserelevanten Vorkommnisse ----

Main-Tauber-Kreis Tauberbischofsheim: Ladendiebstähle Freitagnachmittag steckte ein Ehepaar in einem Baumarkt in der Duderstädter Allee Waren in Handtasche und Kleidung ein. An der Kasse bezahlten die beiden aus Kasachstan stammen-den Eheleute nur einen Teil der Waren. Sie waren in Begleitung ihres 7-jährigen Sohnes. Aufmerksamen Mitarbeitern entging der Diebstahl nicht. Sie verständigten die Polizei. Die Beamten des Polizeireviers Tauberbischofsheim durchsuchten noch das Auto des Ehepaars und fanden Lebensmittel eines Einkaufsmarktes vom Krautgartenweg. Einen Einkaufsbon konnten sie nicht vorweisen. Wie sich herausstellte stammten die Waren auch von einem zuvor begangenem Ladendiebstahl, was durch eine Kassenprüfung in dem Markt eindeutig nachgewiesen werden konnte. Der Gesamtwert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 60,– EUR.

   Neckar-Odenwald-Kreis
   --- Keine presserelevanten Vorkommnisse ---