Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 29.12.2015

[easy-social-share buttons="facebook,whatsapp,messenger,twitter,google,mail,more,pinterest,tumblr,vk,love,xing,blogger,aol,livejournal" morebutton="1" morebutton_icon="plus" counters=1 style="button" point_type="simple"]
Archivbild Polizeihubschrauber im Einsatz

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Cannabis angebaut Im Verdacht, illegal Cannabis angebaut zu haben, steht ein 34-Jähriger aus Heilbronn. Zwei Polizeibeamte in Zivil befanden sich in anderer Sache am Montagvormittag in einem Mehrfamilienhaus in der Havannastraße. Als sie aus einer Erdgeschoßwohnung deutlichen Cannabisgeruch wahrnahmen, entschlossen sie sich kurzerhand die Heilbronner Staatsanwaltschaft fernmündlich zu informieren. Die Behörde setzte sich sogleich mit dem zuständigen Amtsgericht in Verbindung, um einen Durchsuchungsbeschluss für die besagte Wohnung zu erwirken. Doch noch ehe der Beschluss erlassen worden war, öffnete der 34-jährige Bewohner die Tür, grüßte die Polizisten freundlich und erkundigte sich nach deren Wohlbefinden. Um das Fortschaffen von Beweismitteln durch den Verdächtigen zu verhindern, betraten die „enttarnten“ Beamten wegen Gefahr im Verzug die Wohnung. Nur wenige Minuten später traf auch der Beschluss zur Wohnungsdurchsuchung ein. Die beiden Polizisten wurden rasch fündig. In einem Zelt in der Wohnung hatte der 34-Jährige eine kleine „Indoorplantage“ zum Anbau von Cannabis aufgestellt. Im Inneren des Zeltes befanden sich zwei große erntereife Cannabis-Pflanzen, deren Blüten über 800 Gramm wogen. Weitere 20 Gramm Marihuana hatte der 34-Jährige bereits geerntet. Der Tatverdächtige ist geständig und muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Eppingen / Leingarten: Verursacher hinterließen je 1.000 Euro Schaden Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro hinterließ ein derzeit noch Unbekannter an einem geparkten Fahrzeug in Eppingen. Eine 46-Jährige parkte ihren Ford Focus am Montagvormittag in der Speyerer Straße. Als sie gegen 11.15 Uhr zu ihrem Wagen zurückkam, bemerkte sie dass der Außenspiegel sowie die Fahrertür beschädigt worden waren. Ein anderer Verkehrsteilnehmer hatte den Ford mit seinem PKW gestreift und dadurch Sachschaden verursacht. Anstatt den Unfall der Polizei zu melden, fuhr er einfach weiter. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Eppinger Polizei unter Telefon 07262 6095-0 melden.

Ein ebenfalls noch unbekannter Autofahrer verursachte in Leingarten einen Unfall und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Ein 55-Jähriger hatte seinen Audi Q3 zwischen 8 und 10 Uhr in der Heilbronner Straße, auf Höhe des Gebäudes Nr. 72, geparkt. In dieser Zeit beschädigte der Unbekannte vermutlich beim Ein- oder Ausparken mit seinem Wagen den Audi. Ohne sich zu erkennen zu geben, fuhr der Verursacher weg und hinterließ Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Lauffener Polizei, Telefon 07133 209-0, in Verbindung zu setzen.

Brackenheim: Senior an Heiligabend bestohlen Die Hilfsbereitschaft eines 78-Jährigen nutzte ein Trickdieb an Heiligabend aus und entwendete dessen Portemonnaie. Gegen 11 Uhr läutete der Unbekannte an der Haustür des Seniors in Brackenheim-Dürrenzimmern. Er bat den hilfsbereiten Bewohner um ein Glas Wasser. Der Mann ließ den Fremden in seine Wohnung und kam der Bitte nach. Weiterhin bat der Unbekannte, die Toilette benutzen zu dürfen, was ihm wiederum gestattet wurde. Als der Senior nach einiger Wartezeit nach dem Mann schauen wollte, musste er feststellen, dass sich dieser nicht mehr in der Wohnung befand. Erst am nächsten Tag bemerkte der Dürrenzimmerner, dass nicht nur der Fremde verschwunden blieb, sondern auch sein Portemonnaie samt Inhalt. Neben einem geringen Bargeldbetrag befanden sich auch persönliche Dokumente darin. Der Unbekannte wird als etwa 50 Jahre alter, zirka 1,70 Meter großer, schlanker Mann beschrieben. Er hat dunkle, lockige Haare und sprach deutsch. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Polizei Brackenheim, Telefon 07135 6096-0, melden.

Untereisesheim: Mutmaßlichen Dieb auf frischer Tat erwischt Einen mutmaßlichen Dieb konnten Beamte des Neckarsulmer Polizeireviers am Dienstagmorgen festnehmen. Kurz nach 2 Uhr verständigte ein Zeuge die Ordnungshüter, nachdem er beobachtet hatte, wie ein zunächst Unbekannter versuchte die geparkten Fahrzeugen in der Herzog-Magnus-Straße in Untereisesheim zu öffnen. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte er sich bereits Zutritt zu einer Garage verschafft und in dem darin abgestellten PKW nach möglicher Diebesbeute gesucht. Das verschlossene Handschuhfach öffnete er hierzu gewaltsam. Nachdem der Täter den Zeugen bemerkt hatte, schwang er sich ohne Beute auf ein Fahrrad und floh in Richtung Ortsmitte. Am Ortseingang Obereisesheim wurde er von einer Streife, die bereits nach ihm fahndete, kontrolliert und vorläufig festgenommen. Da seine Identität zunächst unklar war, wurde er zum Polizeirevier gebracht. Wie nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung in Erfahrung gebracht werden konnte, hatte der 32-Jährige falsche Personalien angegeben. Nachdem seine Identität zweifelsfrei festgestellt worden war, brachten die Beamten in Erfahrung, dass er bereits gesucht wurde. Bis zu seiner Vorführung beim Haftrichter blieb der mutmaßliche Dieb in Polizeigewahrsam.

Bad Friedrichshall / Untereisesheim: Einbrüche Auch am Montag nutzten unbekannte Täter die Abwesenheit der Bewohner eines Wohnhauses in Bad Friedrichshall-Hagenbach sowie in Untereisesheim aus und brachen in deren Zuhause ein. Zwischen 14.30 Uhr und 19 Uhr gelangten die Unbekannten in ein Wohnhaus im Hagenbacher Schlehenweg. Zuvor hatten sie die Terrassentür aufgebrochen. Im Inneren des Hauses durchstöberten die Täter die Zimmer nach möglicher Diebesbeute. Dabei fanden sie einige Wertgegenstände und nahmen diese mit. Auch in eine Erdgeschosswohnung in der Liegnitzer Straße in Untereisesheim verschafften sich die Täter zwischen 17.10 Uhr und 17.20 Uhr gewaltsam Zutritt in das Innere. Bei der Tat wurden die Unbekannten womöglich gestört und ergriffen die Flucht. Ob sie etwas entwendeten ist bislang unklar. Bei den Einbrüchen richteten die Täter zudem Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro an. Zeugenhinweise werden unter Telefon 07132 9371-0 bei der Polizei Neckarsulm erbeten.

Erlenbach: Betrunken Auto gefahren – Anzeige Eine Blutprobe sowie seinen Führerschein musste ein 58-Jähriger am Montag abgeben, nachdem er betrunken Auto gefahren war. Gegen 17.20 Uhr wurde der Wagen des Mannes in der Friedensstraße in Erlenbach gestoppt und der 58-Jährige kontrolliert. Da der Autofahrer nach Alkohol roch, musste er ins Messgerät pusten. Dieses zeigte einen Wert von über 1,2 Promille an. Der 58-Jährige muss nun mit entsprechenden Konsequenzen rechnen.

Heilbronn: Hungriger Einbrecher Auf drei tiefgefrorene Fleischstücke hatte es ein höchstwahrscheinlich hungriger Täter bei einem Einbruch in einen Gastronomiebetrieb in der Binswanger Straße in Heilbronn abgesehen. Zwischen Heiligabend und Montag brach der Dieb eine Tür der Gaststätte auf und gelangte so ins Innere. Aus dem Gefrierschrank nahm er das Fleisch und legte es auf einer Truhe ab, wo er es auch liegen ließ. Ob der Einbrecher bei der Tat gestört wurde, ist unklar. Die Fleischstücke waren nicht mehr genießbar und mussten entsorgt werden. Am Gebäude entstand Sachschaden in Höhe von etwwa 1.500 Euro. Hinweise auf den Täter hat die Polizei nicht.

Neckar-Odenwald-Kreis , Main-Tauber-Kreis , Hohenlohekreis

Königheim: Hochsitz beschädigt

Ein Unbekannter zog zwischen Mittwoch und Freitag mehrere Schrauben aus dem Gestell eines Hochsitzes im Gewann Nachtschatten bei Königheim. Durch das Entfernen der Schrauben war der Hochsitz instabil, so dass eine Person beim Besteigen des Sitzes möglicherweise heruntergefallen wäre und erhebliche Verletzungen erlitten hätte. Die Polizei Tauberbischofsheim bittet um Zeugenhinweise unter 09341 810.

Weikersheim-Laudenbach: Roten BMW beschädigt

Ein Unbekannter beschädigte an Heiligabend, zwischen 10.30 Uhr und 13.00 Uhr, in Weikersheim-Laudenbach einen roten BMW und verursachte etwa 2.000 Euro Sachschaden. Mit einem spitzen Gegenstand zerkratzte der Täter den Lack des geparkten Fahrzeugs entlang der rechten Seite. Anschließend konnte der Gesuchte den Tatort in der Schadenbergstraße unerkannt verlassen. Die Polizei Weikersheim bittet unter 07934-99470 um Zeugenhinweise.

Schefflenz: Unter Alkoholeinfluss Unfall gebaut

Ein 18-Jähriger streifte mit seinem VW Golf am Montag, gegen 23.30 Uhr, in Schefflenz zwei geparkte Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden in Höhe von geschätzt etwa 6.000 Euro. Der junge Mann war auf einer Gefällstrecke in der Straße „Bergweg“ mit seinem Pkw gegen einen geparkten VW Golf und einen Pkw Toyota gefahren. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Alkoholgeruch, ausgehend von dem jungen Fahrer. Ein Test mit ihm ergab einen Wert von etwa 1,6 Promille. Er musste eine Blutprobe und auch seinen Führerschein abgeben.

Limbach/ Landesstraße 615: Bei Glätte von der Fahrbahn abgekommen

Ein 26-Jähriger erlitt bei einem Verkehrsunfall am Montag, gegen 08.20 Uhr, auf der Landesstraße 615 bei Limbach leichte Verletzungen. Am Pkw des Mannes entstand Sachschaden in Höhe von geschätzt 30.000 Euro. Der Fahrer war mit seinem Toyota von Laudenberg in Richtung Limbach unterwegs, als der Wagen im Bereich eines Waldgebiets auf eisglatter Fahrbahn ins Schleudern geriet. Das Auto prallte gegen einen Baum und kam seitlich liegend auf der Fahrbahn zum Stehen. Der 26-Jährige berfreite sich selbst aus dem Wrack und wurde mit einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Fahrenbach-Robern: Handtasche aus Pkw gestohlen

Ein Unbekannter entwendete am Montag, zwischen 13.15 Uhr und 14.15 Uhr, eine Handtasche aus einem Pkw bei Fahrenbach-Robern. Der Dieb schlug die Scheibe des Fensters auf der Beifahrerseite ein und nahm die Handtasche an sich, die auf dem Beifahrersitz lag. Der Peugeot 206 war zur Tatzeit, während die Fahrzeughalterin einen Spaziergang machte, auf dem Parkplatz des Roberner Sees abgestellt. In der gestohlenen schwarzen Kunstledertasche befanden sich verschiedene Dokumente und auch Bargeld. Die Polizei Mosbach nimmt Zeugenhinweise unter 06261-8090 entgegen.

Mulfingen: Bei Glätte von Fahrbahn abgekommen

Ein 24-Jähriger kam am Montag, gegen 20.20 Uhr, mit seinem Audi A1 bei Mulfingen von der Fahrbahn ab. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der Fahrer war mit seinem Pkw auf der Landesstraße 1034 von Nitzenhausen in Richtung Buchenbach unterwegs. In einer scharfen Rechtskurve, im Bereich einer Brücke, war die ansonsten trockene Fahrbahn offensichtlich glatt, weshalb der Pkw-Lenker die Kontrolle über sein Auto verlor und von der Fahrbahn abkam.

Schöntal: Gülle ausgetreten

Vermutlich von einem Schweinemastbetrieb bei Schöntal aus gelangte bis Montagmittag Gülle in einen unterhalb der Grube gelegenen Straßengraben entlang der Kreisstraße 2321. Ein Zeuge hatte die Beobachtung gegen 14.00 Uhr dem Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Heilbronn telefonisch mitgeteilt. Eine Streife des Polizeireviers Künzelsau fuhr an die Örtlichkeit. Die Gülle konnte über einen größeren Bereich in dortigen Entwässerungsgräben festgestellt werden und wird mit der Zeit zersetzt. Bisher ist kein messbarer Schaden entstanden. Der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt übernahm die Ermittlungen aufgrund der Umweltverschmutzung.

Neuenstein: Mit Beil bedroht

Ein 22-jähriger afghanischer Staatsangehöriger bedrohte am Dienstag, gegen 00.40 Uhr, einen 30-jährigen syrischen Staatsangehörigen in einer Asylbewerberunterkunft in Neuenstein. Der Mann ging offenbar in drohender Haltung mit einem Beil in der Hand auf den 30-Jährigen zu, nachdem man ihn auf das bestehende Rauchverbot in der Unterkunft hingewiesen hatte. Andere Bewohner konnten ihm jedoch den Gegenstand aus der Hand nehmen, ohne dass es zu Verletzungen kam. Die hinzugerufene Polizei nahm den 22-Jährigen über Nacht in Gewahrsam. Gegen ihn wird wegen Bedrohung ermittelt.

Waldbach/Rappach: Verletzte bei Unfall mit Traktor

Zwei 12- und 28-Jahre alte Insassen eines Traktors erlitten am Montag, gegen 15.30 Uhr, auf der Kreisstraße 2342 bei einem Unfall leichte Verletzungen. Der 28-Jährige war mit seinem Fahrzeug von Waldbach in Richtung Rappach unterwegs und wollte nach links in einen Feldweg einbiegen. Ein 28-jähriger Seatfahrer fuhr mit seinem Pkw hinter dem Traktor und wollte diesen Überholen als der gerade abbog. Die Fahrzeuge stießen zusammen, wobei das landwirtschaftliche Gefährt in zwei Teile gerissen wurde. Der Seatfahrer blieb unverletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unbekannt.

Pfedelbach: Zigarettenautomaten aufgebrochen

Ein Unbekannter Täter brach in der Nacht auf Samstag oder in der Nacht auf Sonntag einen Zigarettenautomaten im Pfedelbacher Nonnenbergweg auf. Da bereits vor Heiligabend ein Aufbruchversuch bemerkt worden war, hatte man den Automaten entleert. Der Dieb dürfte somit keine Beute gemacht haben. Die Höhe des enstandenen Sachschadens wird auf 1.000 Euro geschätzt. Zeugenhinweise zur Aufklärung der Tat erbittet die Polizei Öhringen unter 079419300.

PP Heilbronn